Anzeige
20. Oktober 2010, 13:35
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Nachhaltige Geldanlagen trotzen der Krise

Trotz des gebremsten Wirtschaftswachstums während der letzten zwei Jahre hat das Angebot an nachhaltigen Investments kontinuierlich zugelegt. Inzwischen hat der europäische Markt ein Volumen von etwa fünf Billionen Euro, wie die Analyse “2010 European SRI Study” des Eurosif (European Sustainable and Responsible Investment Forum) zeigt.

Nachhaltigkeit- Kofonds-green-investments-127x150 in Studie: Nachhaltige Geldanlagen trotzen der KriseDie Studienautoren kommen zu Schluss, dass die anhaltende Finanzkrise und Desaster wie die Umweltkatastrophe um Deepwater Horizon im Golf von Mexiko viele Investoren wachgerüttelt haben. Dadurch seien sich die Anleger mittlerweile stärker der Notwendigkeit bewusst, die Themen Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung (englisch: Environment, Social, Governance, kurz ESG) bei ihren Investitions-Entscheidungen zu berücksichtigen.

Das in nachhaltigen Investments verwaltete Vermögen kletterte der Analyse nach seit 2008 von 2,7 auf fünf Billionen Euro. Das entspricht einem Wachstum von 87 Prozent. Institutionelle Investoren bleiben mit einem Anteil von 92 Prozent die wichtigste Antriebskraft im europäischen Markt. Daran konnte auch die Tatsache nichts ändern, dass der Anteil der Privatinvestoren seit 2008 leicht angestiegen ist – vor allem in Österreich, Belgien, Frankreich und Deutschland.

Mit einem Anteil von 53 Prozent sind festverzinsliche Wertpapiere mittlerweile die wichtigste Anlageklasse im nachhaltigen Segment. Der Anteil an Aktien ist dagegen auf 33 Prozent zurückgegangen. Mikrofinanzprodukte beginnen ebenfalls Interesse bei nachhaltigen Investoren zu wecken. Eurosif sagt dieser nachhaltigen Anlageklasse ein schnelles Wachstum voraus, da Investoren die Integration von ESG-Kriterien in immer mehr Bereichen einfordern.

Die mit Unterstützung der Finanzdienstleister Amundi, BNP Paribas Investment Partners, Crédit Agricole Cheuvreux und Edmond de Rothschild Asset Management durchgeführte Studie basiert auf Selbstauskünften von Vermögensverwaltern und Vermögensinhabern. (hb)

Foto: Shutterstock

2 Kommentare

  1. […] Cash. Online ist das Portal zum Heft, das Ihnen tagesaktuell ein News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen und alle themenrelevanten Bereiche bietet. (http://www.cash-online.de/investmentfonds/2010/studie-nachhaltige-geldanlagen-trotzen-der-krisen/374…) […]

    Pingback von Yawoo » Studie: Nachhaltige Geldanlagen trotzen der Krise – Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen — 18. Februar 2011 @ 05:10

  2. […] hier den Beitrag weiterlesen: Studie: Nachhaltige Geldanlagen trotzen der Krise – Cash. Online … […]

    Pingback von Studie: Nachhaltige Geldanlagen trotzen der Krise – Cash. Online … — 21. Oktober 2010 @ 21:50

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

“Silver Surfer” erobern das WorldWideWeb

Die Digitalisierung ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Das ist eines der Ergebnisse der Studie “D21-Digital-Index 2018 / 2019”, die die Initiative D21 heute gemeinsam mit Wirtschaftsminister Peter Altmaier im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie präsentiert.

mehr ...

Immobilien

Dr. Klein: Boom im Osten, Rekorde im Norden

Ob nun Hamburg, Hannover, Berlin oder Dresden – im Norden und Osten der Bundesrepublik steigen die Immobilienpreise in allen Metropolregionen an. Trotzdem gibt es deutliche Preisunterschiede.

mehr ...

Investmentfonds

Kryptowährungen: Schwankende Coins an Gold binden

Seit jeher suchen Menschen Stabilität. Bei Währungen, der Basis unseres Wirtschafts- und sozialen Lebens ist dies nicht anders. Das hart verdiente und ersparte Geld soll nicht durch Inflation oder andere Unwägbarkeiten entwertet werden.

Gastbeitrag von Harald Seiz, Karatbars International GmbH

mehr ...

Berater

Kartellwächter: Mastercard muss Millionenstrafe zahlen

Der Kreditkartenanbieter Mastercard muss wegen Verstößen gegen EU-Kartellvorschriften 570 Millionen Euro bezahlen. Das teilte die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel mit. Auf den US-Konzern könnten zudem Schadenersatzklagen zukommen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ernst Russ AG verliert beide Vorstände auf einen Schlag

Sowohl der Vorstandssprecher Jens Mahnke als auch Vorstandsmitglied Ingo Kuhlmann werden im Juni beziehungsweise Ende März aus der Ernst Russ AG (ehemals HCI Capital) ausscheiden. Ein bisheriges Aufsichtratsmitglied springt ein.

mehr ...

Recht

Pflegeunterhalt: Wenn Kinder für ihre Eltern haften

Die Deutschen werden immer älter. Damit wächst auch die Zahl der pflegebedürftigen Menschen in Alten- und Pflegeheimen. Die Kosten hierfür sind hoch. Vielfach benötigen Eltern in diesem Fall die finanzielle Hilfe ihrer Kinder. Für diesen Fall gibt es genaue Regeln, wie eine Übersicht des Arag-Rechtsschutzes zeigt.

 

mehr ...