31. März 2011, 12:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

„Der neue Fonds hat wesentlich weniger Einschränkungen“

Leo Willert, Fondsmanager der C-Quadrat-Arts-Fonds, stellt im Cash.-Interview den Nachfolger seines Bestsellers C-Quadrat Arts Global AMI vor und erklärt, warum der mehr als 750 Millionen Euro schwere Klassiker vor dem Soft Closing steht.

Leo-willer-c-quadrat-127x150 in „Der neue Fonds hat wesentlich weniger Einschränkungen“

Leo Willert

Cash.: Bei Ihrem neuen Angebot C-Quadrat Arts Total Return Flexible handelt es sich ebenso wie beim Vorgänger um einen computergesteuerten Dachfonds mit Absolute-Return-Anspruch. Wo liegen die Unterschiede?

Willert: Der neue Fonds hat in den Anlagerichtlinien wesentlich weniger Einschränkungen als der Global AMI, der bereits im Jahr 2001 aufgelegt wurde. Dank des deregulierten Fondsmarkts ist inzwischen ein stärkerer Derivateeinsatz möglich als damals. Grundsätzlich sind die beiden Fonds aber in gleichem Maß flexibel.

Cash.: Der Anteil von Aktien, Anleihen und Geldmarkt am Portfolio kann jeweils zwischen Null und 100 Prozent liegen.

Willert: Die zehn Jahre alten Richtlinien zu modifizieren, wäre angesichts der vielen laufenden Sparpläne nur mit erheblichem Aufwand möglich gewesen und war das für uns somit keine Alternative.

Cash.: Lässt sich die größere Freiheit des Fondsmanagements am Portfolio ablesen?

Willert: Momentan noch nicht, aktuell liegt der einzige Unterschied im Fondsvolumen. Mehr als 750 Millionen Euro im Klassiker, rund 28 Millionen im Benjamin. Letzterer kann aufgrund seiner Größe Investmentchancen etwa in Nischenmärkten nutzen, die dem Schwergewicht zumindest in Teilen verwehrt bleiben. Damit steigen die Renditechancen, aber selbstverständlich auch das Risiko.

Cash.: Wie hat sich das während der Unruhen in Nordafrika ausgewirkt?

Willert: Der Flexible war etwas stärker als der Global AMI in Nordafrika engagiert. Da die Börse in Ägypten geschlossen wurde, konnte einer unserer Zielfonds – Portfolioanteil 0,3 Prozent – keinen neuen Kurs errechnen und wurde deswegen mit dem Anteilspreis des Vortages bewertet. Dieser spezielle Fonds war beispielsweise im Global AMI nicht vertreten. Zu nennenswerten Performance-Verlusten kam es aber ohnehin nicht.

Seite 2: Was wird aus dem Global AMI?

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online in dieser Woche auf besonders großes Interesse? Das neue wöchentliche Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Realitäts-Check: Wann lohnt sich eine Modernisierung?

Häuser aus der Bauboomphase der 1950er- bis 1970er-Jahre werden für Kaufwillige immer ­interessanter. Doch jede Bauepoche hat ihre Eigenheiten. Käufer sollten auf Expertenrat setzen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welches sind die fünf relevantesten Meldungen der letzten Woche im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Rebalancing – bester Schutz für Anleger gegen Verluste

Die Digitalisierung verändert die Finanzwelt immer mehr. Eine Entwicklung, die Anlegern dabei besonders zu Gute kommt, sind die Veränderungen bei der Verwaltung von Vermögen. Ist früher eine professionelle Vermögensverwaltung lediglich vermögenden Privatkunden vorbehalten gewesen, so ermöglichen Robo-Advisor nun auch Anlegern mit kleinem Vermögen die professionelle Geldanlage.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in dieser Woche auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im neuen wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Top-Juristen gegen Provisionsdeckel

Ein Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wäre sowohl verfassungsrechtlich als auch europarechtlich unzulässig. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Rechtsgutachten, die auf Veranlassung der Vermittler-Berufsverbände AfW und Votum sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Versicherungsmakler (BFV) erstellt wurden.

mehr ...