25. März 2011, 11:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ifo-Index sinkt erstmals seit Monaten wieder

Das Geschäftsklima in den Chefetagen der deutschen Wirtschaft hat sich nach der Katastrophe in Japan erstmals seit fast einem Jahr wieder etwas eingetrübt. Der Ifo-Index gab leicht von 111,3 auf 111,1 Punkte nach, wie das Münchner Institut für Wirtschaftsforschung (Ifo) mitteilte.

Hans-Werner Sinn-127x150 in Ifo-Index sinkt erstmals seit Monaten wieder

Hans-Werner Sinn

Das auf einer Umfrage unter 7.000 Managern basierende Stimmungsbarometer markiert damit den ersten Rückgang seit Mai 2010. Im Februar hatte der Index den höchsten Stand seit der Wiedervereinigung erreicht.

In der März-Umfrage bewerteten die Unternehmenschefs die Aussichten für die kommenden sechs Monate schlechter: Der Teilindex fiel von 107,9 auf 106,5 Punkte. Die aktuelle Lage wurde dagegen erneut besser eingeschätzt: Die entsprechende Index-Komponente kletterte von 114,7 auf 115,8 Punkte.

Ifo-Chef Hans-Werner Sinn erklärte, der Rückgang des Ifo-Indexes sei allein erwartungsbedingt. Knapp die Hälfte der Firmenantworten seien nach der Havarie in Fukushima eingetroffen.

“Insgesamt sind die Unternehmen in Deutschland jedoch weiterhin sehr zuversichtlich. Die momentane Geschäftslage ist sogar noch besser als zuvor. Die Konjunkturampeln stehen unverändert auf grün. Deutschland befindet sich im Aufschwung”, so Sinn. (hb)

Foto: Ifo-Institut

3 Kommentare

  1. […] der deutschen Wirtschaft hat sich nach der Katastrophe in Japan erstmals seit fast einem Jahr […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Ifo-Index sinkt erstmals seit Monaten wieder | Mein besster Geldtipp — 27. März 2011 @ 00:03

  2. […] Stimmung leicht eingetrübtSTERN.DEIfo-Geschäftsklima robuster als gedachtARD.deBörseGo.de -cash-online.de -Deutsche WelleAlle 281 […]

    Pingback von newerapublications.de » Blog Archive » Wirtschaft kompakt Es brummt weiter – sueddeutsche.de — 25. März 2011 @ 12:34

  3. Nach einer Studie ist ein ifo-Indexstand von 110-115 schlecht für die Börse. Denn ab diesen ifo-Stand fällt die Börse.
    In 3 Monate + 0,9%
    In 6 Monaten: -1,5%
    In 9 Monaten: -5,3%
    In 12 Monaten: -11,5%

    D.h. die Konjunktur läuft gut, aber die Börse alles vorausnimmt, fällt die Börse in Annahme dessen, das die Wirtschaft “zu gut” gelaufen ist.

    Infos von Datastream und HELABA

    Kommentar von Onassis — 25. März 2011 @ 12:20

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Continentale Versicherungsverbund: Zum sechsten Mal Höchstnote beim BVK-Fairness-Siegel

Zum sechsten Mal hat der Continentale Versicherungsverbund das BVK-Siegel „Fairness für Versicherungsvertreter“ erhalten. Er bekam die Bestnote „Exzellent“ und fünf Sterne. Grundlage für die Vergabe des Siegels ist eine umfangreiche Befragung der eigenen Ausschließlichkeitsvermittler.

mehr ...

Immobilien

Unausgepackte Kartons: Jeder 3. Deutsche ist nach 5 Jahren noch nicht fertig mit dem Umzug

So ein Umzug ist stressig, gerade für Berufstätige und Familien mit kleinen Kindern. Was gerade nicht dringend erledigt werden muss, wird verschoben. Je weniger Zeit seit dem letzten Umzug vergangen ist, desto mehr Aufgaben haben Umzügler noch auf ihrer To-Do-Liste. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage von umzugsauktion.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

Cash.-Branchengipfel: “BaFin-Aufsicht positiv”

Der 9. Cash.-Branchengipfel Sachwertanlagen brachte einige durchaus überraschende Ergebnisse, unter anderem zur geplanten BaFin-Aufsicht über den freien Vertrieb sowie zu den voraussichtlichen Kosten dafür. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „B++“ für United Investment Partners Projektentwicklungen Deutschland

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. hat den Fonds „United Investment Partners Projektentwicklungen Deutschland“ mit insgesamt 67 Punkten bewertet. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „gut“ (B++).

mehr ...

Recht

Nach Ausstieg: Kein Anrecht auf Bestandsübertragung

Regulation und digitaler Wandel verändern die Versicherungsbranche rasant. Vor diesem Hintergrund überprüft das Gros der Vermittler die eigene unternehmerische Ausrichtung. Eine Folge sind zunehmende Zahlen registrierter Versicherungsmakler. Doch was passiert mit dem Bestand? Ein Kommentar von Alexander Retsch, Syndikusanwalt der vfm Gruppe.

mehr ...