25. März 2011, 11:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ifo-Index sinkt erstmals seit Monaten wieder

Das Geschäftsklima in den Chefetagen der deutschen Wirtschaft hat sich nach der Katastrophe in Japan erstmals seit fast einem Jahr wieder etwas eingetrübt. Der Ifo-Index gab leicht von 111,3 auf 111,1 Punkte nach, wie das Münchner Institut für Wirtschaftsforschung (Ifo) mitteilte.

Hans-Werner Sinn-127x150 in Ifo-Index sinkt erstmals seit Monaten wieder

Hans-Werner Sinn

Das auf einer Umfrage unter 7.000 Managern basierende Stimmungsbarometer markiert damit den ersten Rückgang seit Mai 2010. Im Februar hatte der Index den höchsten Stand seit der Wiedervereinigung erreicht.

In der März-Umfrage bewerteten die Unternehmenschefs die Aussichten für die kommenden sechs Monate schlechter: Der Teilindex fiel von 107,9 auf 106,5 Punkte. Die aktuelle Lage wurde dagegen erneut besser eingeschätzt: Die entsprechende Index-Komponente kletterte von 114,7 auf 115,8 Punkte.

Ifo-Chef Hans-Werner Sinn erklärte, der Rückgang des Ifo-Indexes sei allein erwartungsbedingt. Knapp die Hälfte der Firmenantworten seien nach der Havarie in Fukushima eingetroffen.

“Insgesamt sind die Unternehmen in Deutschland jedoch weiterhin sehr zuversichtlich. Die momentane Geschäftslage ist sogar noch besser als zuvor. Die Konjunkturampeln stehen unverändert auf grün. Deutschland befindet sich im Aufschwung”, so Sinn. (hb)

Foto: Ifo-Institut

3 Kommentare

  1. […] der deutschen Wirtschaft hat sich nach der Katastrophe in Japan erstmals seit fast einem Jahr […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Ifo-Index sinkt erstmals seit Monaten wieder | Mein besster Geldtipp — 27. März 2011 @ 00:03

  2. […] Stimmung leicht eingetrübtSTERN.DEIfo-Geschäftsklima robuster als gedachtARD.deBörseGo.de -cash-online.de -Deutsche WelleAlle 281 […]

    Pingback von newerapublications.de » Blog Archive » Wirtschaft kompakt Es brummt weiter – sueddeutsche.de — 25. März 2011 @ 12:34

  3. Nach einer Studie ist ein ifo-Indexstand von 110-115 schlecht für die Börse. Denn ab diesen ifo-Stand fällt die Börse.
    In 3 Monate + 0,9%
    In 6 Monaten: -1,5%
    In 9 Monaten: -5,3%
    In 12 Monaten: -11,5%

    D.h. die Konjunktur läuft gut, aber die Börse alles vorausnimmt, fällt die Börse in Annahme dessen, das die Wirtschaft “zu gut” gelaufen ist.

    Infos von Datastream und HELABA

    Kommentar von Onassis — 25. März 2011 @ 12:20

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Zukunft der Versicherungswirtschaft liegt in der Automatisierung

Die Versicherungswelt ist im Umbruch. Seien es verändertes Kundenverhalten, regulatorische Anforderungen oder gesellschaftliche Megatrends wie die Digitalisierung: Große Dynamik trifft auf eine teils noch verkrustete Branche mit in die Jahre gekommenen IT-Systemen und uneinheitlichen Prozessen. Ausweg aus dem Dilemma verschafft eine durchgängige Prozessautomatisierung, die mehr als eine Insellösung ist. Ein Beitrag von Marcus Rex, Vorstand der Smart InsurTech AG.

mehr ...

Immobilien

Nachhaltige Finanzen: EU-Taxonomie schießt über das Ziel hinaus

Medienberichten zufolge haben sich Vertreter des Europäischen Parlaments und des unter der finnischen Ratspräsidentschaft stehenden Rates der Europäischen Union auf eine Taxonomie-Verordnung geeinigt, wonach allgemein verbindlich festgelegt wird, welche Investments in der EU als nachhaltig gelten. Der Kompromiss umfasst einige bisher äußerst kontrovers diskutierte Punkte.

mehr ...

Investmentfonds

Anteil fauler Kredite steigt in Deutschland

Als notleidende beziehungsweise faule Kredite werden Darlehen bezeichnet, deren Rückzahlung mehr als 90 Tage in Verzug sind. In Europa summieren sich entsprechende Kredite aktuell auf ein Volumen von 562 Milliarden Euro. In Deutschland ist der Anteil zuletzt gestiegen.

mehr ...

Berater

Security Token: Für wen das neue regulierte Wertpapierformat attraktiv ist

Schon bald könnten Security Token traditionelle Wertpapiere weitestgehend ersetzen. Die Vorteile der digitalen Lösung sind zahlreich. Sie ermöglichen, Unternehmen, sich günstig zu finanzieren, während Anleger eine preiswerte Investmentchance nutzen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Primus Valor schließt Fonds 9 mit 100 Millionen Euro Anlegergeld

Der Asset Manager Primus Valor hat den Publikums-AIF ImmoChance Deutschland 9 Renovation (ICD 9 R+) nach mehreren Erhöhungen des Zielvolumens mit dem maximal möglichen Eigenkapital geschlossen. Der Schluss-Spurt verlief rasant.

mehr ...

Recht

Gesetz gegen grenzüberschreitende Steuertricks

Durch eine verschärfte Meldepflicht sollen grenzüberschreitende Steuerschlupflöcher schneller erkannt und gestopft werden. Dieses Ziel verfolgt ein Gesetz, das der Bundestag am Donnerstagabend verabschiedet hat.

mehr ...