Anzeige
11. Oktober 2011, 16:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Mikrofinanzfonds von Invest in Visions

Invest in Visions, Frankfurt, lanciert den Invest in Visions Mikrofinanzfonds (DE000A1H44T1). Dabei handelt es sich nach eigenen Angaben um den ersten Fonds dieses Typs, der in Deutschland aufgelegt wurde.

Edda-schr Der-127x150 in Mikrofinanzfonds von Invest in Visions

Edda Schröder, Invest in Visions

„Wir freuen uns sehr, die Vertriebszulassung für das erste in Deutschland aufgelegte Sondervermögen dieser Art erhalten zu haben“, sagt Edda Schröder, Geschäftsführerin von Invest in Visions. Mit der Änderung des  Investmentgesetzes von Juli 2011 ist es möglich, auch in Deutschland Mikrofinanzprodukte als Publikumsfonds aufzulegen. Bisher war dies nur in Luxemburg möglich.

Der Fonds wird von der Hamburger Hansainvest verwaltet, Concap Connective Capital, eine Tochter der Frankfurt School of Finance & Management, managt das Portfolio. Invest In Visions berät als Initiator und vertreibt den Fonds unter anderen über die Kölner Pax-Bank.

“Stabile Renditen auch in Zeiten volatiler Märkte”

Der Mikrofinanzfonds soll weltweit in erstrangige Kredite an Mikrofinanzinstitutionen investieren. Bedingung: Die Empfänger müssen sich durch hohe Rückzahlungsquoten ausgezeichnet haben. Die Rückzahlungsquoten liegen laut Mitteilung zwischen 95 und 98 Prozent. Schröder: “Die Mikrofinanzfonds erwirtschaften in der Regel eine sehr stabile Rendite.”

Die Auswahl erfolgt anhand folgender Kriterien: volkswirtschaftliche Kennziffern, qualitative Kriterien wie Korruptionsgefahr oder Armutsgrenze, Stärke des Finanzsektors inklusive Mikrofinanzsektor und schließlich die Analyse der einzelnen Finanzinstitute.

Dabei seien die Finanzkennzahlen des Instituts ebenso wichtig wie die Qualität der Unternehmensführung, so Schröder. Außerdem werden das Währungsrisiko und das Ausfallrisiko geprüft. Weiterhin wird gecheckt, inwieweit die Bank den Kerngedanken von Mikrofinanz trägt, nämlich armen Menschen Zugang zu Finanzdienstleistungen zu verschaffen.

Schröder empfiehlt Mikrofinanz vor dem Hintergrund der Finanzmarktkrise: „Aufgrund der niedrigen Korrelation zum Finanzmarkt und der breiten Streuung der Kredite eignet sich der Fonds insbesondere als Baustein zur Diversifizierung des Portfolios.”

Die Ausgabe der Fondsanteile kostet maximal drei Prozent. Für die Verwaltung zahlen Anleger jährlich 1,4 Prozent. Hinzu kommt eine Performance Fee von 20 Prozent des Mehrwerts, der vier Prozent jährlich übersteigt.  (mr)

Foto: Invest in Visions

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...