Anzeige
11. Oktober 2011, 16:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Mikrofinanzfonds von Invest in Visions

Invest in Visions, Frankfurt, lanciert den Invest in Visions Mikrofinanzfonds (DE000A1H44T1). Dabei handelt es sich nach eigenen Angaben um den ersten Fonds dieses Typs, der in Deutschland aufgelegt wurde.

Edda-schr Der-127x150 in Mikrofinanzfonds von Invest in Visions

Edda Schröder, Invest in Visions

„Wir freuen uns sehr, die Vertriebszulassung für das erste in Deutschland aufgelegte Sondervermögen dieser Art erhalten zu haben“, sagt Edda Schröder, Geschäftsführerin von Invest in Visions. Mit der Änderung des  Investmentgesetzes von Juli 2011 ist es möglich, auch in Deutschland Mikrofinanzprodukte als Publikumsfonds aufzulegen. Bisher war dies nur in Luxemburg möglich.

Der Fonds wird von der Hamburger Hansainvest verwaltet, Concap Connective Capital, eine Tochter der Frankfurt School of Finance & Management, managt das Portfolio. Invest In Visions berät als Initiator und vertreibt den Fonds unter anderen über die Kölner Pax-Bank.

“Stabile Renditen auch in Zeiten volatiler Märkte”

Der Mikrofinanzfonds soll weltweit in erstrangige Kredite an Mikrofinanzinstitutionen investieren. Bedingung: Die Empfänger müssen sich durch hohe Rückzahlungsquoten ausgezeichnet haben. Die Rückzahlungsquoten liegen laut Mitteilung zwischen 95 und 98 Prozent. Schröder: “Die Mikrofinanzfonds erwirtschaften in der Regel eine sehr stabile Rendite.”

Die Auswahl erfolgt anhand folgender Kriterien: volkswirtschaftliche Kennziffern, qualitative Kriterien wie Korruptionsgefahr oder Armutsgrenze, Stärke des Finanzsektors inklusive Mikrofinanzsektor und schließlich die Analyse der einzelnen Finanzinstitute.

Dabei seien die Finanzkennzahlen des Instituts ebenso wichtig wie die Qualität der Unternehmensführung, so Schröder. Außerdem werden das Währungsrisiko und das Ausfallrisiko geprüft. Weiterhin wird gecheckt, inwieweit die Bank den Kerngedanken von Mikrofinanz trägt, nämlich armen Menschen Zugang zu Finanzdienstleistungen zu verschaffen.

Schröder empfiehlt Mikrofinanz vor dem Hintergrund der Finanzmarktkrise: „Aufgrund der niedrigen Korrelation zum Finanzmarkt und der breiten Streuung der Kredite eignet sich der Fonds insbesondere als Baustein zur Diversifizierung des Portfolios.”

Die Ausgabe der Fondsanteile kostet maximal drei Prozent. Für die Verwaltung zahlen Anleger jährlich 1,4 Prozent. Hinzu kommt eine Performance Fee von 20 Prozent des Mehrwerts, der vier Prozent jährlich übersteigt.  (mr)

Foto: Invest in Visions

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Neuer Vertriebsvorstand für Interrisk: Stephan übernimmt

Die InterRisk bereitet sich frühzeitig auf einen Wechsel im Vorstand vor. Nach mehr als 33 Berufsjahren bei den InterRisk-Gesellschaften, davon 28 Jahre als verantwortlicher Vorstand für das Ressort „Vertrieb und Marketing“, wird Dietmar Willwert im Mai 2020 mit Erreichen der Altersgrenze planmäßig in Ruhestand gehen.

mehr ...

Immobilien

Hausbau: Wie sich Bereitstellungszinsen gering halten lassen

Bereitstellungszinsen können sich beim Hausbau schnell zum Kostentreiber entwickeln. Vor allem in der aktuell angespannten Marktsituation, wo Bauarbeiten oft erst sechs bis neun Monate nach Unterzeichnung des Vertrags beginnen, sollte man auf diese Extragebühren beim Baukredit besonders achten.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...