18. April 2011, 12:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Nachhaltigkeit verbessert das Risiko-Rendite-Profil

Darüber hinaus seien ESG-Faktoren aber auch für Kernanlageklassen wie Industrieländeraktien wichtig. Vergleiche man die erwarteten Extrem-Verlustrisiken einer ESG-optimierten Strategie mit dem breiten MSCI World Equity Index, so ergebe sich eine mögliche Verbesserung von minus 38,1 Prozent pro Jahr auf minus 25,7 Prozent.

Bei allen drei Anlageklassen ergaben sich laut Studie noch größere Unterschiede, wenn als jeweiliger Vergleichsmaßstab ein Portfolio mit stark erhöhtem ESG-Risikoexposure gegenüber der Benchmark betrachtet wurde.

Um zu einem abschließenden Fazit zu gelangen, hat Risklab ein zu je 50 Prozent aus Aktien und Rentenwerten bestehendes globales Mischportfolio für einen Zeitraum von 20 Jahren analysiert. In dieser Periode ergab sich für das Referenzportfolio ein erwarteter jährlicher Ertrag von 6,5 Prozent pro Jahr, bei einem durchschnittlichen zu erwartenden Extremverlust von minus 15,9 Prozent pro Jahr.

Diesem Portfolio wurden zwei Alternativportfolien gegenüber gestellt, die in ESG-optimierte Industrie- und Schwellenländeraktien sowie Unternehmensanleihen investierten. Das Ergebnis: Entweder verringerte sich bei gleichem zu erwartenden Durchschnittsertrag das Extrem-Verlustrisiko um rund ein Drittel auf minus 10,9 Prozent, oder der zu erwartende Ertrag stieg bei gleichem Verlustrisiko auf 7,0 Prozent pro Jahr.

Hörter fasst die Untersuchungsergebnisse zusammen: “Unsere Analyse dokumentiert, dass ESG-risikooptimierte Investmentstrategien die Portfolioeffizienz verbessern können. Portfolios sollten daher auch nach dem ESG-Risikoexposure überprüft werden, zum Beispiel mit Hilfe von ESG-Ratings oder dem impliziten CO-2-Fußabdruck.” All diese Risiken seien bedeutende Einflussfaktoren für eine langfristige Investment- und Risikooptimierung. (hb)

Foto: Shutterstock

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. […] in ihren Portfolios deutlich reduzieren. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Risklab, […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Allgemein Nachhaltigkeit, RisikoRenditeProfil, Studie, verbessert Private […]

    Pingback von Studie: Nachhaltigkeit verbessert das Risiko-Rendite-Profil | Mein besster Geldtipp — 18. April 2011 @ 13:05

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Rentner bekommen ab nächstem Monat mehr Geld

Die rund 21 Millionen Rentner in Deutschland bekommen ab Juli mehr Geld. Der Bundesrat hat am Freitag in Berlin der entsprechenden Verordnung der Bundesregierung zugestimmt. Demnach steigen im Zuge der jährlichen Rentenanpassung die Bezüge im Osten um 4,2 und im Westen um 3,45 Prozent. Die Ost-Renten nähern sich damit weiter den West-Bezügen an.

mehr ...

Immobilien

Marc Drießen wird Aufsichtsrat bei Corestate

Der Immobilien und Investment Manager Corestate Capital Holding S.A. hat auf seiner Online-Hauptversammlung wie angekündigt den Aufsichtsrat neu besetzt. Eines der neuen Mitglieder ist ein langjährig bekanntes Gesicht aus der Sachwertbranche. Außerdem: Die Dividende fällt aus.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Wirtschaft holt nach tiefer Rezession wieder auf

Nach der tiefen Rezession im zweiten Quartal dieses Jahres wird sich die deutsche Wirtschaft gemäß den aktuellen Bundesbank-Projektionen wieder erholen. Wie weit es runter geht und wann die Erholung in welchem Umfang wieder einsetzt.

mehr ...

Berater

Neues STO: Mit der Blockchain nach Mallorca

Die Palmtrip GmbH aus Rabenau (bei Gießen) hat die Billigung für eine tokenbasierte Schuldverschreibung von der Finanzaufsicht (BaFin) erhalten, also für ein digitales Wertpapier. Auch rechtlich betritt das Unternehmen mit den “Palm Token” Neuland – und hat dabei einen prominenten Berater.

mehr ...

Sachwertanlagen

Gezeitenkraft-Vermögensanlage von Reconcept platziert

Die als operative KG-Beteiligung konzipierte Vermögensanlage “RE13 Meeresenergie Bay of Fundy” der Reconcept aus Hamburg hat das angestrebte Platzierungsvolumen erreicht und wurde für weitere Investoren geschlossen. Das Geld fließt in schwimmende Gezeitenkraftwerke vor der Küste Kanadas.

mehr ...

Recht

Corona-Krise treibt Nachfrage nach telefonischer Rechtsberatung in die Höhe

Noch nie haben sich so viele Kunden innerhalb kürzester Zeit bei Rechtsfragen an ihren Rechtsschutzversicherer gewandt, wie in den Wochen der Corona-Krise. Im März und April konnte Versicherten in knapp 285.000 anwaltlichen Telefonberatungen geholfen werden. In normalen Monaten sind es etwa 115.000. Das zeigt eine Sonderauswertung des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...