Anzeige
18. Januar 2012, 15:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Barings plant internationalen Bergbaufonds

Die Fondsgesellschaft Barings, London, will den Global Mining Fund auflegen. Mit dem neuen Fonds können Investoren in Aktien von Bergbaugesellschaften investieren.

Öl-ProfitAb Ende März 2012 will Barings das von Fondsmanager Clive Burstow gelenkte Portfolio anbieten.

Zum Anlageuniversum gehören Bergbauunternehmen unterschiedlicher Größe: “Der Aktienfonds investiert sowohl in große, gut etablierte Gesellschaften als auch in junge Start-up-Unternehmen. Letztere werden häufig übersehen, obgleich sie aufgrund ihres Fachwissens, ihrer Erfahrungen und insbesondere auch wegen ihrer geschickten Herangehensweise in der Lage sind, beachtliche Erträge zu generieren“, erklärt Burstow.

Um die richtigen Investitionsentscheidungen zu treffen, sei es wesentlich, die Bergbauindustrie langfristig zu beobachten: „Von kurzfristigem Tumult werden wir uns nicht verunsichern lassen“, sagt Burstow.

Energievorkommen immer knapper

Rohstoffaktien seien häufig volatil. Aber: „Wir rechnen jedoch damit, dass diejenigen, die diese Risiken verstehen, von einer Anlage in Bergbauaktien deutlich profitieren werden, da deren Entwicklung von den starken Rohstoffpreisen und dem Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage Auftrieb erhält“, sagt Burstow.

“Die Energievorkommen auf der Erde sind weiterhin knapp, doch die Nachfrage nach diesen begrenzten Ressourcen bleibt stark.” Eine der Hauptantriebskräfte dieser Nachfrage ist die schnelle Urbanisierung und Industrialisierung in den Schwellenländern. Darüber hinaus nimmt die Nachfrage nach schwer auffindbaren und schwer abbaubaren Rohstoffen weltweit zu. (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...