Hedgefonds: Man übernimmt FRM

Die Man Group hat bekannt gegeben, die ebenfalls in London ansässige FRM Holdings Limited zu übernehmen, die in ihren Hedgefonds rund acht Milliarden US-Dollar Vermögen verwaltet.

handschlag-shutt_58883909Man will FRM nach eigenen Angaben in sein Multi-Manager-Geschäft integrieren. Ziel der Briten ist es demnach, ihren Kunden mit der Kombination von Ressourcen sowie den Skaleneffekten durch den Merger zukünftig bessere Lösungen anzubieten. Auch die Performance der Investments soll zulegen.

Zur Umsetzung: Im Rahmen der Transaktion, der Übernahme des FRM-Aktienkapitals durch Man, soll es anfänglich keine Kaufpreiszahlung geben. Zahlungen im weiteren Verlauf sind abhängig von der Entwicklung des verwalteten Vermögens beziehungsweise der Sicherung des bisherigen Bestandes, heißt es von Man. Als maximal mögliche Summe werden rund 83 Millionen US-Dollar genannt.

Mit einem Abschluss der Transaktion wird vor Ende des dritten Quartals 2012 gerechnet.

Nach Abschluss der Transaktion soll der gesamte Geschäftsbereich unter der Marke FRM auftreten. Die Leitung übernimmt Luke Ellis, Chief Executive des Multi-Manager-Geschäfts von Man und früher bei FRM. Dies soll Kontinuität für die Fondsinvestoren gewährleisten. Blaine Tomlinson, Gründer von FRM, soll Chairman werden. Der kombinierte Geschäftsbereich wird insgesamt ein Vermögen von rund 19 Milliarden US-Dollar managen.

Peter Clarke, Chief Executive von Man, sagt: „Diese finanziell attraktive Transaktion verschafft uns die Möglichkeit, die Profitabilität unseres Multi-Manager-Geschäfts deutlich zu erhöhen. Durch die Kombination der komplementären Investorengruppen der zwei Einheiten sowie die Verbindung des hoch angesehenen Investment-Prozesses von FRM mit der Managed-Account-Infrastruktur von Man können wir die Erlöse ohne eine materielle Änderung der derzeitigen Kostenbasis von Man erhöhen. Die Transaktion wurde so gestaltet, dass der Kaufpreis abhängig von der Sicherung des bestehenden Vermögens ist. Damit stellen wir eine attraktive Rendite für unsere Aktionäre sicher. Luke Ellis‘ frühere Rolle als Managing Director von FRM wird zu einer zügigen und effizienten Integration beitragen und helfen, weltweit schnell die Vorteile der Zusammenlegung für die Investoren greifbar zu machen. Wir sind erfreut, dass wir unsere Beziehung mit der Sumitomo Mitsui Trust Bank im Rahmen einer langfristigen strategischen Partnerschaft in Japan weiter stärken können.“ (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.