Anzeige
17. Januar 2012, 13:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Fondsmanager glauben an Euro

Rund um den Globus gehen Fondsmanager davon aus, dass die Eurozone überleben wird. Mehr als drei Viertel sind sogar zuversichtlich, dass 2012 kein einziges Mitgliedsland die Gemeinschaftswährung aufgeben muss.

AusblickZu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Umfrage, welche die Londoner Investmentgesellschaft Aviva Investors, eine Tochter des Aviva-Versicherungskonzerns, weltweit unter 188 Fondsmanagern durchgeführt hat. Die Investmentprofis erwarten zudem die Gründung einer Fiskalunion innerhalb der nächsten zehn Jahre.

Die Resultate im Einzelnen: Lediglich 23 Prozent der befragten Fondsmanager rechnen mit Austritten in diesem Jahr. Rund 41 Prozent prognostizieren aber, dass mehrere Länder innerhalb der nächsten Dekade die Eurozone verlassen werden.

Fiskalunion ante portas

Gut die Hälfte rechnet mit einer Vertiefung der Gemeinschaft und innerhalb der nächsten zehn Jahre mit der Gründung einer Fiskalunion. Die Einschätzungen sind heterogen: 41 Prozent erwarten nicht, dass es der EZB oder der Politik gelingen wird, bis Ende dieses Jahres ausreichend Vertrauen in die Eurozone herzustellen.

„Dies ist unsere erste Umfrage unter externen Fondsmanagern aller wichtigen Anlagenklassen weltweit. Generell besteht kein Konsens über die Zukunft des Euro. Während wir weiterhin die Fähigkeit unserer Fondsmanager überprüfen, mit den Auswirkungen eines möglichen Zusammenbruchs der Eurozone fertig zu werden, zeigen die Umfrageergebnisse doch zumindest, dass die Fondsmanager auf Sicht eines Jahrzehnts mehrheitlich optimistischer sind und in der Gründung einer Fiskalunion eine mögliche Grundlage zur Stabilisierung des Euro sehen“, sagt Nick Mansley, Global Director des Bereichs Aviva Investors Multi Manager.

Good bye, Britannia

Die Antworten zum Wirtschaftswachstum fallen dagegen eindeutig aus: Bei einem Vergleich zwischen den USA, Großbritannien und Deutschland geben 83 Prozent der befragten Fondsmanager an, das größte BIP-Wachstum 2012 in den USA zu vermuten, nur 17 Prozent in Deutschland und keiner in Großbritannien. Dafür geht knapp die Hälfte (48 Prozent) davon aus, dass die Briten die höchste Inflation verzeichnen werden.

Mehr als die Hälfte der Anlageprofis (54 Prozent) sehen noch vor Ende 2013 steigende Zinsen, am ehesten in den USA und am wenigsten in der EU. (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 08/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Emerging Markets – Altersvorsorge – Bausparen – Recruiting

Ab dem 20. Juli im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Digitalisierung: “Versicherer müssen kulturelle Hürden überwinden”

Möchten Versicherer an Schlagkraft gewinnen, müssen sie die digitale Transformation deutlich konsequenter angehen und vor allem die Managementkapazitäten zielgerichtet einsetzen. Denn bisher hat nur jede zweite Versicherung eine Digitalisierungsstrategie entwickelt.

Gastbeitrag von Stefan Geipel, zeb

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Preise im Norden und Osten steigen weiter

Im zweiten Quartal 2018 haben die Immobilienpreise in Hamburg, Hannover, Berlin und Dresden angezogen – wenn auch mit unterschiedlicher Dynamik. Welche Besonderheiten sich daraus für die Finanzierung ergeben, erklärt Frank Lösche, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Hamburg.

mehr ...

Investmentfonds

Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank

Der US-Präsident sagt mitunter Dinge, die er besser für sich behalten sollte. Diesmal rüffelt er die unabhängige Notenbank Fed, weil diese die Leitzinsen erhöht hat. Seine Sprecherin muss es wieder richten.

mehr ...

Berater

Grundfähigkeiten: Essenziell und schützenswert

Für die meisten von uns ist der Beruf nicht nur die Basis des Lebensunterhalts, sondern auch ein wichtiger Pfeiler der Identität. Kein Wunder also, dass die Absicherung der Arbeitskraft eine höchst individuelle Angelegenheit ist und deshalb von so gut wie allen Experten empfohlen wird.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

DFV kauft Hotel für weiteren Publikumsfonds

Die DFV Deutsche Fondsvermögen GmbH, eine Tochtergesellschaft der Immac Holding, hat das Rilano Hotel in Oberursel erworben. Es soll Objekt eines weiteren alternativen Investmentfonds (AIF) werden.

mehr ...

Recht

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...