11. Oktober 2012, 13:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

UBS: Anleger wollen mehr Risiko

Zertifikate-Anleger haben im September offensiver agiert als noch im August. Das hat die Schweizer Großbank UBS festgestellt. Die Risikobereitschaft der Kundschaft sei auf dem höchsten Stand seit April.

UBS

Dies geht aus einer Auswertung des UBS Investor Sentiment Index hervor. Danach lag der durchschnittliche Cap bei UBS Discount-Zertifikaten auf den Dax im vergangenen Monat 14,54 Prozent unter dem jeweils aktuellen Indexstand. Dies ist die geringste Differenz seit April. Im August hatte der Durchschnittscap noch 16,05 Prozent unter dem DAX-Stand gelegen.

Die Interpretation funktioniert folgendermaßen: Der Index gibt an, um wie viel Prozent das Cap-Niveau, für das sich Anleger beim Kauf von UBS Discount-Zertifikaten auf den Dax entschieden haben, unter oder über dem jeweils aktuellen Dax-Stand liegt. Notiert der Index am Laufzeitende auf dem Cap oder darüber, erzielen die Inhaber der Discount-Papiere die maximal mögliche Rendite. Ein Cap weit unterhalb des Dax signalisiert, dass Anleger mit größeren Kursrückgängen rechnen. Je höher der Cap angesetzt wird, desto optimistischer sind die Anleger. Der Sentiment Index soll laut UBS somit die Risikobereitschaft der Anleger widerspiegeln.

“Der Index zeigte im September eine ungewöhnlich dynamische Entwicklung. Zu Monatsbeginn lag der durchschnittliche Cap 17,29 Prozent unterhalb des Dax und damit 2,46 Prozentpunkte tiefer als zum Ende des Vormonats. Zur Monatsmitte hin sank der durchschnittliche Cap sogar um weitere 1,48 Prozentpunkte“, sagt UBS-Director Marcel Langer.

Und weiter: “Dann allerdings setzte ein starker Aufwärtstrend ein: Am Ende des Monats betrug die Differenz zwischen DAX und Durchschnittscap nur noch 9,52 Prozent. Insgesamt führte diese Entwicklung dazu, dass der UBS Investor Sentiment Index im September erstmals seit März wieder über dem rollierenden Durchschnittswert der vergangenen zwölf Monate notierte, der 15,08 Prozent unter dem Indexstand liegt. Die Schwankungsbreite zwischen den täglichen durchschnittlichen Caps war im vergangenen Monat sehr groß. Dennoch zeigt der Aufwärtstrend des UBS Investor Sentiment Index, dass die Anleger sich derzeit von schlechten Nachrichten kaum verunsichern lassen.“ (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Kfz-Versicherung: Preiswettbewerb zeigt sich auch bei Kosten für Werbung bei Google

Der Preiskampf der Kfz-Versicherer zur Wechselsaison macht sich bereits bemerkbar: Verbraucher zahlen aktuell im Schnitt 301 Euro für die Kfz-Haftpflichtversicherung. Das sind 13 Prozent weniger als im August (346 Euro). Wo sich der Preiswettbewerb noch zeigt.

mehr ...

Immobilien

Immobilie geerbt? Freibeträge senken die Erbschaftssteuer

In Deutschland sind Erben verpflichtet, eine hohe Erbschaftssteuer zu zahlen. McMakler erklärt, welche Freibeträge existieren und wie Erben sie geschickt nutzen.

mehr ...

Investmentfonds

Asset Management: Diese Trends bestimmen die Zukunft

Sechs Trends und vier Geschäftsmodelle werden die Asset-Management-Industrie weltweit im nächsten Jahrzehnt entscheidend beeinflussen. Welche das sind, sagt Thilo Wolf, Deutschland-Chef von BNY Mellon Investment Management.

mehr ...

Berater

Branchendienst “Fondstelegramm” wird eingestellt

Der in erster Linie auf Sachwertanlagen fokussierte Branchendienst “Fondstelegramm” wurde von dem Verlag “Fonds professionell” (FP) übernommen und wird nach zwölf Jahren eingestellt. Der Gründer und Chefredakteur Tilman Welther wechselt zu FP.

mehr ...

Sachwertanlagen

DNL Real Invest: Klarstellung zu TSO-DNL Vermögensanlagen

Die DNL Real Invest AG aus Düsseldorf stellt gegenüber ihren Vertriebspartnern klar, dass sie in den von ihr vertriebenen TSO-DNL Vermögensanlagen weiterhin Partner des Initiators TSO Europe Funds bleibt. Die gestrige Mitteilung zu einer neuen TSO-Emission ohne DNL hatte offenbar für Missverständnisse gesorgt.

mehr ...

Recht

Roland: Die Wahrheit über die häufigsten Rechtsirrtümer

Eric Schriddels, Partneranwalt der Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG von der Kanzlei Kaiser und Kollegen, klärt in einer aktuellen Presse-Information des Versicherers über die häufigsten Rechtsirrtümer auf. Welche das sind, lesen Sie hier.

mehr ...