Blackrock: Credit-Suisse-ETFs integriert

US-Vermögensverwalter Blackrock hat die Übernahme des ETF-Geschäfts vom Schweizer Wettbewerber Credit Suisse abgeschlossen. Das dort in Aktien-, Anleihe- und Goldprodukten verwaltete Vermögen beträgt 6,3 Milliarden Euro.

Die Transaktion soll dazu beitragen, die Präsenz von Blackrock in der Schweiz zu erhöhen. Schweizer Investoren erhalten nun ein breiteres Angebot an Ishares-Fonds. Die Übernahme ergänzt das bestehende ETF-Angebot um Portfolios mit Domizil in der Schweiz, Irland und Luxemburg. Die mit der Übernahme verbundenen Geschäftsbereiche heißen ebenso wie die 58 Indexfonds ab sofort Ishares.

Mehr Präsenz zeigen

David Blumer, der für Blackrock die Regionen Europa, Mittlerer Osten und Afrika leitet, sagt: “Die Schweiz ist für uns ein wichtiger Markt. Blackrock hilft Schweizer Kunden seit zehn Jahren dabei, ihre finanziellen Ziele zu erreichen. Wir denken, dass immer mehr Investoren sich für Finanzprodukte, die auf Schweizer Franken lauten, interessieren werden. Dabei wollen wir ihnen behilflich sein. Diese Übernahme ist nur ein Zeichen von vielen dafür, dass wir unsere Präsenz in diesem Markt vertiefen und ausbauen.“(mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.