DB-Platinum-Fonds wird günstiger

Die Deutsche Asset & Wealth Management, Frankfurter Fondsgesellschaft der Deutschen Bank, hat die jährlichen Gebühren ihres Fonds „DB Platinum IV European Top Stars“ gesenkt, um die Offerte attraktiver zu machen. Anleger haben dem 2007 gestarteten Portfolio bislang lediglich rund 4,7 Millionen Euro anvertraut.

Bei der Anteilsklasse für Privatanleger wurde die Gesamtkostenquote von 1,8 auf nun 1,5 Prozent gesenkt.

Fonds überbietet Benchmark

Nach Angaben des Unternehmens hat sich der Fonds im vergangenen Jahr weit überdurchschnittlich entwickelt: Die Wertentwicklung liegt im Zeitraum über ein Jahr per 31. März 2013 bei 24,4 Prozent, während der Vergleichsindex Stoxx 600 nur 15,2 Prozent aufweisen kann. (mr)

Foto: Shutterstock

 

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.