Vermögensverwalter bleiben optimistisch

Die Hälfte der Vermögensverwalter zeigt sich weiterhin bullish und erwartet in der Weihnachtszeit eine Jahresendrallye auf dem Börsenparkett. So lautet das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der in München ansässigen DAB Bank.

Lediglich 16 Prozent der unabhängigen Vermögensverwalter halten nach Angaben der DAB Bank deutsche Aktien derzeit für überbewertet, nur fünf Prozent gehen von sinkenden Kursen im Dezember aus.

94 Prozent schließen sinkende Kurse aus

Rund 47 Prozent erwarten in den nächsten vier Wochen weiter steigende Kurse und damit neue Höchststände beim deutschen Aktienindex Dax. Weitere 47 Prozent rechnen im Dezember mit gleich bleibenden Kursen.

Für 74 Prozent sind deutsche Aktien derzeit angemessen bewertet.

Nils Petersen, Fondsmanager bei der TOP Vermögensverwaltung, gehört zu den Optimisten: „Die unerwartet guten Zahlen des Ifo-Geschäftsklimaindex trieb den DAX erstmals über die Marke von 9.300 Punkten. Damit kehrt die Hoffnung auf eine konjunkturelle Erholung zurück, die dazu führen sollte, das die Firmengewinne steigen und somit den starken Aktienkursanstieg der letzten Monate rechtfertigen. Für eine Fortsetzung der Jahresendrallye sind wir weiterhin positiv gestimmt, vor allem in Europa sehen wir nach wie vor Nachholpotenzial.“ (mr)

Foto: Shutterstock

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.