Anzeige
14. Mai 2014, 09:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche Bank erwartet industriellen Aufschwung

Die deutsche Industrie befindet sich auf einem Kurs Richtung vier Prozent Wachstum. So lautet die aktuelle Einschätzung aus der Research-Abteilung der Deutschen Bank in Frankfurt.

Deutschland

“Die zuletzt veröffentlichten Auftrags- und Produktionszahlen für das erste Quartal bestätigen eine tendenzielle Aufwärtsentwicklung, die auf Monatsbasis jedoch nicht schwankungsfrei ist. Während wir für die gesamte Industrie in Deutschland unsere Prognose von vier Prozent bestätigen, haben wir in einzelnen Industriebranchen unseren Ausblick für 2014 geändert”, erläutert Deutsche-Bank-Researcher Eric Heymann.

Aufwärtstrend intakt

Im ersten Quartal 2014 lag die Produktion im Verarbeitenden Gewerbe in Deutschland demnach um real 1,1 Prozent über dem Niveau des vierten Quartals 2013. Heymann sagt: “Der Aufwärtstrend ist seit Anfang 2013 intakt, wenngleich auf Monatsbasis Schwankungen zu verzeichnen waren. Die Aufträge in der Industrie übertrafen im 1. Quartal 2014 das Niveau des Vorquartals nur noch um 0,1 Prozent. Dabei ist jedoch zu berücksichtigen, dass die Dynamik in der 2. Jahreshälfte bei den Aufträgen größer war als bei der Produktion. Insgesamt war der Zuwachs im ersten Quartal 2014 der sechste Anstieg in Folge.” Die erheblichen Schwankungen auf Monatsbasis seien vor allem auf Großaufträge insbesondere aus den Bereichen Flugzeug- und Schiffbau zurückzuführen.

In den nächsten Monaten dürfte in der deutschen Industrie der moderate Aufwärtstrend bei Produktion und Aufträgen anhalten, lautet die Schlussfolgerung des Researchers: “Dafür spricht die allmähliche konjunkturelle Erholung in Westeuropa. Die von uns erwartete Abwertung des Euro gegenüber dem US-Dollar könnte der Auslandsnachfrage aus der Nicht-Eurozone Impulse verleihen.”

Die Geschäftserwartungen in der Industrie lägen stabil im positiven Bereich, und die Kapazitätsauslastung ist zuletzt gestiegen. “Unter dem Strich bestätigen wir unsere Prognose, dass die Industrie ihre Fertigung im Gesamtjahr 2014 um real etwa vier Prozent erhöhen wird”, so Heymann. (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

bAV-Reform vor allem für Niedrigverdiener attraktiv

Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) sieht in der Einigung der Koalitionsfraktionen auf eine Stärkung der Betriebsrente vor allen Dingen Vorteile für Niedrigverdiener sowie kleine und mittlere Unternehmen.

mehr ...

Immobilien

Bank of America stößt Vonovia ab

Aktien von Vonovia sind nicht mehr Teil des Portfolios der Bank of America, wie aus einer Stimmrechtsmitteilung hervorgeht. Zuvor war die Bank einer der größten Aktionäre des Immobilienunternehmens.

mehr ...

Investmentfonds

BNP Paribas bündelt Privatkunden- und institutionelles Geschäft

Unter der Marke BNP Paribas Asset Management (BNPP AM) führt der Assetmanager der BNP Paribas Gruppe ab dem 1. Juni 2017 seine Investmentlösungen für institutionelle und private Investoren zusammen.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Prospekthaftung: BaFin gibt Entwarnung – ein wenig

Die BaFin hat gegenüber Cash. zu einem BGH-Urteil Stellung genommen, das einen von ihr geprüften Fondsprospekt mit deutlichen Worten kassiert hatte und damit auch Fragen zur Rechtssicherheit aktueller Emissionen aufwirft.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...