Ishares startet neue ETF-Familie

Indexfonds-Anbieter Ishares hat eine neue Produktgruppe aufgelegt: Die vier sogenannten Factor-ETFs folgen unterschiedlichen Aktienmarktstrategien.

Die ETF-Tochter des Vermögensverwalters Blackrock will mit den neuen Fonds Ishares MSCI World Value Factor Ucits ETF, Ishares MSCI World Size Factor Ucits ETF, Ishares MSCI World Quality Factor Ucits ETF und Ishares MSCI World Momentum Factor Ucits ETF auf Ertragsquellen zielen, die „sich nicht durch traditionelle Indizes, die aufgrund der Marktkapitalisierung gewichtet sind, erwirtschaften lassen“.

Globales Anlageuniversum

Jeder Ishares Factor-ETF bietet Zugang zum globalen Aktienmarkt, betont der Anbieter: Dabei stellt jeder Fonds gezielt einen der spezifischen Faktoren in den Fokus, die traditionell die Wertentwicklung von Aktien beeinflussen: die Werthaltigkeit (Value) des Unternehmens, seine Größe (Size) und Qualität (Quality) sowie das Momentum der Aktie.

„Mithilfe der Factor-ETFs können Investoren ihre Sicht auf diese Faktoren, die dem üblichen Geschäftszyklus unterliegen, umsetzen. Die Fonds eignen sich zum einen, um als Bausteine das Risiko breit aufgestellter Portfolios zu reduzieren. Zum anderen bieten sie Zugang zu Marktnischen, die die Wertentwicklung des Gesamtportfolios optimieren können“, heißt es in der Mitteilung.

Die neuen Produkte sollen das bestehende Angebot an sogenannten Smart-Beta-ETFs ergänzen. Die Factor-ETFs basieren auf MSCI-Indizes.

[article_line]

Sara Shores, Leiterin des Bereiches Smart Beta bei Blackrock, sagt: „Mit den Ishares Factor-ETFs können Investoren Quellen möglicher Zusatzrenditen auf Basis passiv verwalteter Produkte nutzen. Als Ergänzung unserer Minimum-Volatility-Produkte erlauben die Factor-ETFs, spezifische Marktmeinungen umzusetzen oder ein breit diversifiziertes Portfolio anhand bestimmter Faktoren aufzustellen – mit dem Ziel, einen Mehrertrag gegenüber dem breiten Aktienmarkt zu erwirtschaften.“

Die vier Factor-ETFs bilden die zugrunde liegenden Indizes physisch ab. Die Gesamtkostenquote (Total Expense Ratio) liegt bei jeweils 0,30 Prozent. (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.