Anzeige
15. April 2014, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Warburg Bank legt Zahlen für 2013 vor

Die M.M.Warburg & CO KGaA (Warburg Bank) meldet für 2013 einen deutlichen Mittelzufluss im Portfoliomanagement und einen verminderten Vorsteuergewinn.

Dr Olearius750 in Warburg Bank legt Zahlen für 2013 vor

Dr. Christian Olearius, Warburg Bank, sieht das Geldhaus für ein veränderte Zinsniveau gut positioniert.

“Die Unabhängigkeit und Flexibilität in unseren Entscheidungen ist uns ein hohes Gut. Das wussten unsere anspruchsvollen Kunden auch im vergangenen Geschäftsjahr zu schätzen”, sagt Dr. Christian Olearius, Sprecher der persönlich haftenden Gesellschafter. “Der deutliche Anstieg des verwalteten Vermögens spiegelt diese Wertschätzung wider.”

Im Bereich der Geldanlage sorgten die guten Entwicklungen an den Aktienmärkten, ein erfolgreiches Portfoliomanagement und neue Kundenverbindungen für beachtliche Zuflüsse, so die Bank. Innerhalb der Bankengruppe stiegen die Assets under Management danach um rund 13 Prozent auf 50,1 (Vorjahr: 44,4) Milliarden Euro. Die Provisionen im Privatkundensegment hätten spürbar angezogen.

Zinsergebnis leidet unter Rahmenbedingungen

Daneben habe die Bankengruppe ein überdurchschnittliches Provisionsergebnis in den Bereichen Renten Sales und Corporate Finance erzielt. Die Verbesserungen bei den Provisionen seien Folge der Volumenszuwächse und nicht auf Margenerhöhungen oder gesteigerte Kundentransaktionen zurückzuführen. Das Zinsergebnis habe unter den Auswirkungen der Niedrigzinspolitik in Kombination mit einer sicherheitsorientierten Anlagestrategie gelitten.

Zudem drückten die Risikovorsorge sowie höhere Aufwendungen infolge überbordender bürokratischer Anforderungen den Vorsteuergewinn. Insgesamt erzielte die Warburg Bank im vergangenen Geschäftsjahr nach eigenen Angaben ein Ergebnis vor Steuern von 23,2 (Vorjahr: 35,5) Millionen Euro. Das Vorsteuerergebnis der Gruppe lag danach bei 25,6 (Vorjahr: 39,8) Millionen Euro.

Gute Vorzeichen für 2014

Für das laufende Jahr gibt sich die Bank optimistisch. “Die Warburg Bankengruppe ist gut in das laufende Jahr gestartet. Die Zuflüsse an Kundengeldern und die gute Performance halten an. Zudem hat sich das Zinsergebnis schon seit Mitte 2013 stabilisiert. Von einem höheren Zinsniveau werden wir unmittelbar und erheblich profitieren”, sagt Olearius. “Unsere ausgewogene Ertragsstruktur sorgt dafür, dass wir unseren Kunden langfristig als unabhängiger und verlässlicher Partner zur Seite stehen.” (fm)

Foto: M.M. Warburg

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...