Anzeige
15. April 2014, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Warburg Bank legt Zahlen für 2013 vor

Die M.M.Warburg & CO KGaA (Warburg Bank) meldet für 2013 einen deutlichen Mittelzufluss im Portfoliomanagement und einen verminderten Vorsteuergewinn.

Dr Olearius750 in Warburg Bank legt Zahlen für 2013 vor

Dr. Christian Olearius, Warburg Bank, sieht das Geldhaus für ein veränderte Zinsniveau gut positioniert.

“Die Unabhängigkeit und Flexibilität in unseren Entscheidungen ist uns ein hohes Gut. Das wussten unsere anspruchsvollen Kunden auch im vergangenen Geschäftsjahr zu schätzen”, sagt Dr. Christian Olearius, Sprecher der persönlich haftenden Gesellschafter. “Der deutliche Anstieg des verwalteten Vermögens spiegelt diese Wertschätzung wider.”

Im Bereich der Geldanlage sorgten die guten Entwicklungen an den Aktienmärkten, ein erfolgreiches Portfoliomanagement und neue Kundenverbindungen für beachtliche Zuflüsse, so die Bank. Innerhalb der Bankengruppe stiegen die Assets under Management danach um rund 13 Prozent auf 50,1 (Vorjahr: 44,4) Milliarden Euro. Die Provisionen im Privatkundensegment hätten spürbar angezogen.

Zinsergebnis leidet unter Rahmenbedingungen

Daneben habe die Bankengruppe ein überdurchschnittliches Provisionsergebnis in den Bereichen Renten Sales und Corporate Finance erzielt. Die Verbesserungen bei den Provisionen seien Folge der Volumenszuwächse und nicht auf Margenerhöhungen oder gesteigerte Kundentransaktionen zurückzuführen. Das Zinsergebnis habe unter den Auswirkungen der Niedrigzinspolitik in Kombination mit einer sicherheitsorientierten Anlagestrategie gelitten.

Zudem drückten die Risikovorsorge sowie höhere Aufwendungen infolge überbordender bürokratischer Anforderungen den Vorsteuergewinn. Insgesamt erzielte die Warburg Bank im vergangenen Geschäftsjahr nach eigenen Angaben ein Ergebnis vor Steuern von 23,2 (Vorjahr: 35,5) Millionen Euro. Das Vorsteuerergebnis der Gruppe lag danach bei 25,6 (Vorjahr: 39,8) Millionen Euro.

Gute Vorzeichen für 2014

Für das laufende Jahr gibt sich die Bank optimistisch. “Die Warburg Bankengruppe ist gut in das laufende Jahr gestartet. Die Zuflüsse an Kundengeldern und die gute Performance halten an. Zudem hat sich das Zinsergebnis schon seit Mitte 2013 stabilisiert. Von einem höheren Zinsniveau werden wir unmittelbar und erheblich profitieren”, sagt Olearius. “Unsere ausgewogene Ertragsstruktur sorgt dafür, dass wir unseren Kunden langfristig als unabhängiger und verlässlicher Partner zur Seite stehen.” (fm)

Foto: M.M. Warburg

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

bAV-Reform vor allem für Niedrigverdiener attraktiv

Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) sieht in der Einigung der Koalitionsfraktionen auf eine Stärkung der Betriebsrente vor allen Dingen Vorteile für Niedrigverdiener sowie kleine und mittlere Unternehmen.

mehr ...

Immobilien

Bank of America stößt Vonovia ab

Aktien von Vonovia sind nicht mehr Teil des Portfolios der Bank of America, wie aus einer Stimmrechtsmitteilung hervorgeht. Zuvor war die Bank einer der größten Aktionäre des Immobilienunternehmens.

mehr ...

Investmentfonds

BNP Paribas bündelt Privatkunden- und institutionelles Geschäft

Unter der Marke BNP Paribas Asset Management (BNPP AM) führt der Assetmanager der BNP Paribas Gruppe ab dem 1. Juni 2017 seine Investmentlösungen für institutionelle und private Investoren zusammen.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Prospekthaftung: BaFin gibt Entwarnung – ein wenig

Die BaFin hat gegenüber Cash. zu einem BGH-Urteil Stellung genommen, das einen von ihr geprüften Fondsprospekt mit deutlichen Worten kassiert hatte und damit auch Fragen zur Rechtssicherheit aktueller Emissionen aufwirft.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...