Anzeige
13. Oktober 2015, 08:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Europäischer ETF auf Cyber Security Industrie aufgelegt

ETF Securities, einer der weltweit führenden, unabhängigen Anbieter von Exchange Traded Products (ETPs), hat sich mit dem Indexanbieter ISE ETF Ventures zusammengeschlossen, um den ersten europäischen ETF auf die weltweite Cyber Security Industrie aufzulegen.

Cyber-Crime750 in Europäischer ETF auf Cyber Security Industrie aufgelegt

Der erste ETF in Europa auf die Cyber Security Industrie bietet Anlegern einen einfachen, liquiden und kosteneffizienten Zugang zu dieser spannenden und rasant wachsenden Industrie.

Der ETFS ISE Cyber Security Go Ucits ETF wurde heute auf Xetra gelistet. Das Produkt ist zudem an der Londoner Börse notiert. Der erste ETF in Europa auf die Cyber Security Industrie bietet Anlegern einen einfachen, liquiden und kosteneffizienten Zugang zu dieser spannenden und rasant wachsenden Industrie. Laut Prognosen wird der Markt bis zum Jahr 2020 um jährlich 9,8 Prozent auf 170 Milliarden US-Dollar anwachsen.

Globales Portfolio

“Wir freuen uns sehr, zusammen mit ISE ETF Ventures diesen innovativen ETF, der Zugang zu einem spannenden Wachstumssektor bietet, auf den Markt zu bringen. Dabei wollen wir auf dem Erfolg des Index von ISE ETF Ventures in den USA aufbauen. Mit dieser Investmentlösung erhalten nun auch europäische Investoren Zugang zu einem globalen Portfolio von jungen und etablierten Unternehmen aus der Cyber Securitiy Industrie”, sagt Howie Li, Co-Head der ETF-Plattform Canvas bei ETF Securities, und ergänzt: “Die Dynamik von disruptiven Technologien nimmt unverändert zu. ETF Securities wird sich daher weiter darauf fokussieren, Anlegern Wachstumschancen, die durch technologische Fortschritte und Trends in einzelnen Industrien entstehen, mit neuen und innovativen Produkten zugänglich zu machen.”

42,8 Millionen Angriffe über das Netz in 2014

“Da die Cyper-Kriminalität weiter zunimmt, werden Lösungen zur Verbesserung der Cyber Security für Regierungen und Unternehmen zu einem immer wichtigeren Investment. Im Jahr 2014 gab es weltweit 42,8 Millionen Angriffe über das Internet. Diese haben Schätzungen zufolge Kosten von 400 Milliarden US-Dollar verursacht. Wir erwarten daher, dass Internetkriminalität zunehmend Schlagzeilen machen und Cyber Security damit zu einem relevanten Kostenpunkt für Unternehmen wird. Mit der Entwicklung des ISE Cyber Security Ucits Index setzen wir auf Wachstum und Expansion im Index- und ETF-Bereich”, sagt Kris Monaco, Head of ISE ETF Ventures, und ergänzt: „Der ETFS ISE Cyber Security Go Ucits ETF bietet Investoren in Europa erstmals Zugang zu Unternehmen, die Sicherheitstechnologien für genau diesen Bedarf anbieten. Wir freuen uns sehr, mit ETF Securities zusammenzuarbeiten, um europäischen Anlegern ein Investment in diesen bedeutenden und dynamischen Sektor zu ermöglichen.“

Anzahl der Attacken steigt um 66 Prozent

Das Wachstum von Cyber Security – den unsichtbaren Gegner bekämpfen In der Cyber Security Industrie finden Investoren überzeugende weltweite Wachstumsaussichten. Seit 2009 ist die Anzahl der kriminellen Attacken im Internet jedes Jahr um durchschnittlich 66 Prozent gestiegen. Mit der wachsenden Bedrohung wird die Nachfrage nach den Dienstleistungen der Unternehmen aus der Cyber Security Industrie voraussichtlich weiter ansteigen. Einzelpersonen, Unternehmen und Regierungen wollen sich vor Angriffen schützen.

Das Technologieanalysehaus Gartner prognostiziert, dass bis zum Jahr 2018 mehr als jede zweite Organisation Sicherheitslösungen von Unternehmen in Anspruch nehmen wird, die sich auf Datenschutz oder das Management von Sicherheitsrisiken und -infrastruktur spezialisieren.3 Wenn die Kosten von Cyber-Kriminalität, wie prognostiziert, auf 400 Milliarden US-Dollar ansteigen werden, wächst offensichtlich auch der Bedarf an weiteren Präventivmaßnahmen gegen dieses Risiko.

Um den vollständigen wirtschaftlichen Wert der Cyber Security Industrie abzubilden, bietet der ISE Cyber Security Go Ucits ETF Anlegern einen globalen, breit diversifizierten Korb an Unternehmen aus der Cyber Security Industrie. Das Portfolio wird über eine regelbasierte und Ucits-konforme Indexmethodologie professionell zusammengestellt. Die Einzeltitel sind breit über verschiedene Bereiche der Industrie sowie über Länder und Unternehmensgrößen diversifiziert. Sie bieten so einen gezielten Zugang zum Markt für Cyber Security.

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Pfleger fühlen sich von Politik im Stich gelassen

Die Pflegebranche fühlt sich nach einer neuen Studie von der Politik im Stich gelassen. 91 Prozent der professionell Pflegenden sagen demnach, dass das Thema Pflege in der Politik einen geringen Stellenwert hat. Das geht aus einer neuen Studie (Care Klima Index) hervor, die in Kooperation mit dem Deutschen Pflegetag erstellt wurde.

mehr ...

Immobilien

Bundesverfassungsgericht stellt Einheitswerte infrage

Das Bundesverfassungsgericht hat die Berechnungsgrundlage der für Kommunen wichtigen Grundsteuer auf den Prüfstand gestellt. In einer mündlichen Verhandlung hörten die Richter Argumente für und gegen das aktuelle Verfahren. Kippt das Gericht die bisherige Regelung, hätte dies weitreichende Konsequenzen.

mehr ...

Investmentfonds

Die sechs wichtigsten Fragen von Anlegern

Setzt sich der weltweite Aufschwung der Konjunktur in 2018 fort? Und sind Aktien nicht schon lange überbewertet? Diese zwei Fragen gehören zu den sechs Fragen, die Anleger am häufigsten stellen. Goldman Sachs hat sie beantwortet. Gastbeitrag von Andrew Wilson, Goldman Sachs.

mehr ...

Berater

Blau direkt startet Web-App

Der Maklerpool Blau direkt hat eine Web-App für die hauseigene Anwendung “simplr” gestartet. Wie das Lübecker Unternehmen mitteilt soll die Web-App Kunden unter anderem den Vorteil bieten, dass sie nicht erst auf dem Smartphone installiert werden muss und auf sämtlichen Endgeräten funktioniert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weiterer Chef bei Hamburg Trust

Der Hamburger Immobilien-Investmentmanager Hamburg Trust Grundvermögen und Anlage GmbH hat die Geschäftsführung ab dem 1. Januar 2018 durch Oliver Priggemeyer verstärkt.

mehr ...

Recht

Bundesbank-Vorstand: Bitcoin-Regulierung ist nur eine Frage der Zeit

Kryptowährungen wie Bitcoin sind in Deutschland bislang unreguliert, das wird sich bald ändern. Das geht aus einer Aussage des Vorstands der Deutschen Bundesbank, Joachim Wuermeling, hervor. Erste Schritte habe man bereits unternommen.

mehr ...