ICM und UI präsentieren EM-Mischfonds

Die ICM Investmentbank legt zusammen mit Universal-Investment einen Mischfonds auf, der in den Emerging Markets anlegt. Der AVH Emerging Markets Fonds UI (DE000A1145G6) soll Schnäppchen am Aktien- und Anleihemarkt finden.

Das Fondsmanagement übernimmt die Berliner ICM Investmentbank und wird dabei unterstützt von EM Value, Buchs, als Initiator und Mitglied des Anlageausschusses.

„Schwellenlandtitel günstig bewertet“

„Der Schwellenländeranteil in institutionellen Depots von aktuell etwa sechs Prozent spiegelt nicht wider, dass derzeit 50 Prozent des globalen Wachstums in den Emerging Markets stattfindet“, sagt Florian Schulz, Verwaltungsratspräsident von EM Value. Auch die Bewertungsrelationen zwischen den Emerging Markets und den Börsen der westlichen Industrienationen sprächen für eine positive Kursentwicklung.

Große Chancen für Value-Anleger sieht Schulz derzeit unter anderem in Osteuropa: „Im Zuge des Ukraine-Konflikts wurde von den Anlegern ein halber Kontinent mit in Sippenhaft genommen. Der Index MSCI EM Eastern Europe ist allein 2014 um 40 Prozent gefallen. Dadurch eröffnen sich auf mittlere Sicht hervorragende Kaufchancen.“ Kurs-Gewinn-Verhältnisse im mittleren einstelligen Bereich und Dividendenrenditen deutlich oberhalb von fünf Prozent seien zudem inzwischen keine Seltenheit mehr.

„Wir meiden Länder und Einzelwerte, die wir für riskant oder für überteuert halten. Im Gegenzug konzentrieren wir uns auf Investments, die solide sind und die von den Anlegern zu Unrecht gemieden werden. Qualität zu einem günstigen Preis ist dabei unsere oberste Anlagemaxime“, so Schulz.

Die jährliche Management-Gebühr beträgt 2,1 Prozent. Hinzu kommt einen Performance Fee von 20 Prozent der Wertsteigerung, die über die Benchmark MSCI Emerging Markets hinausgeht. (mr)

Foto: Shutterstock

 

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.