Anzeige
20. März 2015, 11:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Mandarine Gestion: Nebenwerte mit großen Wachstumschancen

Aktienwerte aus der zweiten Reihe können Anlegern große Renditen liefern. Um rund zehn Prozent hat der Small-Cap-Index S-Dax den Leitindex Dax in den vergangenen fünf Jahren übertroffen.

Mandarine Gestion

Industrieunternehmen sind der bevorzugte Sektor im Mandarine Unique Small & Mid Cap Europe.

Auch aktuell zeigt sich ein ähnliches Bild: Der eurpäische Nebenwerte-Index Stoxx Small 200 legte 7,7 Prozent zu, der Blue-Chip-Index Stoxx Europe 600 dagegen nur sieben Prozent.

“In den ersten Monaten des Jahres 2015 setzte sich der Aufschwung fort, getragen von der Hoffnung auf eine Beruhigung des Konflikts in der Ukraine, auf eine Lösung für den Verbleib Griechenlands in der Eurozone und auf endlich günstigeren Wirtschaftsindikatoren in Europa”, sagt Diane Bruno, Fondsmanagerin des Aktienfonds Mandarine Unique Small & Mid Cap Europe.

Wachstum und Diversifikation

Das Universum von Firmen mit kleiner und mittlerer Marktkapitalisierung bietet laut Bruno einzigartige Unternehmen mit hohem Wachstumspotenzial, das die Outperformance ermöglichst.

“Zudem stellen Nebenwerte eine wesentliche Diversifikationsmöglichkeit zu Large Caps dar, da sie Zugang zu sehr unterschiedlichen und nicht miteinander korrelierten Geschäftsmodellen bieten”, so Bruno.

Viele Kritikpunkte an Nebenwerten basierten auf Vorurteilen, meint die Expertin: “Kennzeichen wie hohe Volatilität, mangelhafte Finanzausstattung oder fehlende Transparenz sollte man definitiv vergessen. Die Smalls von heute sind die Mids von morgen und die Large der Zukunft.” (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Studie: Digitale Medien stressen junge Bundesbürger

Obwohl in die Welt des Internets hineingeboren, empfinden jüngere Bundesbürger digitalen Stress: 36 Prozent der 14- bis 34-Jährigen fühlen sich durch digitale Medien unter Druck gesetzt. Interessanterweise sind Männer mit 38 Prozent sogar etwas stärker betroffen als Frauen (34 Prozent).

mehr ...

Immobilien

Immobilienverband: Mieten in kleineren Städten ziehen kräftig an

Nach Einschätzung des Immobilienverbands IVD ziehen auch die Mieten in kleineren Städten deutlich an. Dort kostet Wohnen zwar noch deutlich weniger – jedoch steigen die Mieten auch dort aktuell rasant an.

mehr ...

Investmentfonds

Warum es sich lohnt in Landwirtschaftsflächen zu investieren

Die Inflationsraten ziehen wieder an, doch die Renditen auf Anleihen sind weiterhin niedrig, während die Aktienmärkte Anleger erneut daran erinnerten, dass es auch nach unten gehen kann. Nicht nur in diesen Zeiten sind Agrarinvestments eine Alternative. Gastbeitrag von Dr. Dirk Rüttgers und Annika Wacker, Do Investment AG

mehr ...

Berater

Bankenverband: Stresstest hat Stärken und Schwächen

Der Bankenverband BdB dämpft die Erwartungen an den diesjährigen Banken-Krisentest der europäischen Aufseher. So seien Stresstests keine Wunderwaffe, wie der BdB am Montag in Frankfurt erklärte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kein Prospekt: BaFin untersagt Holz-Investment

Die Finanzaufsicht BaFin hat das öffentliche Angebot der Vermögensanlage mit der Bezeichnung „Teakinvestment“ über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Teakbäumen in Costa Rica und Ecuador in Deutschland untersagt.

mehr ...

Recht

Einmal Teilzeit und zurück? So funktioniert die Brückenteilzeit

Der Bundestag hat das neue Gesetz zum Rückkehrrecht von Teil- in Vollzeit verabschiedet. Arbeitnehmer in Unternehmen ab 45 Angestellten können ab 2019 die so genannte Brückenteilzeit wählen. Arbeitsrechtsexperten der Arag haben das Gesetz unter die Lupe genommen.

mehr ...