Anzeige
3. November 2016, 12:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Asiatische Wandelanleihen profitieren vom Wirschaftswachstum

Im Oktober hat der Markt für Wandelanleihen etwas an Schwung verloren. Dafür nahm die Emissionstätigkeit von neuen Produkten in den beiden Vormonaten deutlich zu.

Meyer-Stefan-Fisch-AM-Kopie in Asiatische Wandelanleihen profitieren vom Wirschaftswachstum

Stefan Meyer sieht zum Jahresende wieder eine Belebung auf dem Wandelanleihenmarkt.

Insgesamt wurden in den ersten zehn Monaten gemäß UBS-Emissionsstatistik Papiere im Volumen von 65,5 Milliarden US-Dollar emittiert. “Wir gehen davon aus, dass sich die Platzierungstätigkeit in den beiden letzten Monaten 2016 wieder erhöht und sich das Neuemissionsvolumen in Richtung Vorjahresniveau (82 Milliarden US-Dollar) einpendeln wird. Das Anlegerinteresse und das entsprechende Kapital, welches von Investoren in liquiden Mitteln gehalten wird, sind definitiv vorhanden. Im Prinzip ist jede Neuemission überzeichnet und wird von zahlreichen Anlegern angesichts des Niedrigzinsniveaus als attraktive Anleihenalternative gesehen”, sagt Stefan Meyer, Portfolio Manager bei Fisch Asset Management.

Hohe Fluktuation

Das Erreichen des Vorjahresvolumens kommt der Liquidität des gesamten Wandelanleihenmarkts zugute und sorgt dafür, dass sich Anlegern bei Fälligkeiten neue Investitionsmöglichkeiten eröffnen. Interessant ist in diesem Zusammenhang die Tatsache, dass sich das Wandler-Universum alle vier bis fünf Jahre fast vollständig erneuert (ausgehend von einem globalen Wandelanleihenvolumen von rund 400 Milliarden US-Dollar, einer jährlichen Emissionstätigkeit von 80 bis 100 Milliarden US-Dollar und einer durchschnittlichen Laufzeit der Papiere von vier bis fünf Jahren).

“Dieses dynamische Universum erweist sich im langfristigen Renditevergleich mit Aktien und Corporates als großer Vorteil. Im knapp 20-jährigen Vergleich (Dezember 1996 – Ultimo Oktober 2016) weisen die Zwitterpapiere mit 10,57 Prozent nicht nur eine erwartungsgemäß tiefere Volatilität als Aktien (14,54 Prozent) auf, sondern schlagen mit einer durchschnittlichen jährlichen Rendite von 6,56 Prozent die Dividendenpapiere um 0,24 Prozentpunkte und Corporates um 1,24”, so Meyer.

China bringt attraktive Titel auf den Markt

Der Langfristvergleich unterstreicht das besondere Rendite/Risiko-Profil der Wandelanleihen und beweist, dass gerade die Pufferfunktion bei fallenden Aktienmärkten in der Regel wie gewünscht funktioniert. “Ausblickend sehen wir aktuell Asien als chancenreich an, da dort ein höheres Wirtschaftswachstum im Vergleich zu den westlichen Industrienationen und entsprechend vermehrt Wandelanleihenemissionen zu erwarten sind. Bereits in diesem Jahr kamen in China interessante Papiere auf den Markt. Aber auch beispielsweise Südkorea und Thailand boten Opportunitäten. Für Wandelanleiheninvestoren heißt es daher verstärkt Asien zu beobachten, auch wenn das dortige Marktvolumen hinter den USA und Europa liegt”, meint Meyer. (tr)

Foto: Fisch Asset Management

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Spahn kündigt weitere Anhebung der Pflegeversicherungsbeiträge an

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat eine weitere Anhebung der Beiträge zur Pflegeversicherung angekündigt. “Ich kann ihnen jetzt schon sagen: Wir werden in den nächsten Jahren die Beiträge nochmals erhöhen müssen”, sagte der CDU-Politiker in der ARD-Sendung “Maischberger”.

mehr ...

Immobilien

Umbauten am Haus: Anpassung der Police nicht vergessen

Wer am eigenen Heim Umbauten vornimmt, sollte an die Konsequenzen für die Wohngebäudeversicherung denken. Ansonsten könnte es im Schadensfall böse Überraschungen geben. Die Gothaer gibt Tipps, worauf Immobilieneigentümer achten sollten.

mehr ...

Investmentfonds

Die Inflation ist nicht auf Dauer besiegt

Vor der EZB-Sitzung am Donnerstag fragt sich Darren Williams von Alliance Bernstein, ob Europa die Inflationswende bevorsteht. Aus seiner Sicht gibt es einige Argumente, die dafür sprechen. Es sei gefährlich zu glauben, dass die Inflation besiegt ist. Gastbeitrag von Darren Williams, Alliance Bernstein

mehr ...

Berater

Qualitypool bietet zwei neue Apps an

Der Maklerpool Qualitypool startet kostenlose Apps für seine Vertriebspartner und deren Endkunden. Die App “hQ – Das Partnercockpit” soll Vertriebspartner mit neuen Features unterstützen, Kunden erhalten die dazugehörige App “FinUp”, um ihre bestehenden Verträge und passende Angebote jederzeit einsehen zu können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia gibt weiteren Publikumsfonds in den Vertrieb

Die Patrizia GrundInvest hat den Vertrieb ihres siebten Publikumsfonds gestartet. Er investiert in einer deutschen Tourismusregion. Zudem kündigt das Unternehmen vier weitere alternative Investmentfonds (AIFs) für Privatanleger noch für dieses Jahr an.

mehr ...

Recht

Bürgschaften sind keine nachträglichen Anschaffungen

Wird ein Gesellschafter im Insolvenzverfahren als Bürge für Verbindlichkeiten der Gesellschaft in Anspruch genommen, so kann er dies nicht mehr als nachträgliche Anschaffungskosten werten und somit auch nicht mehr steuermindernd geltend machen. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil (Aktenzeichen: IX R 36/15). Gastbeitrag von Holger Witteler, Kanzlei Husemann, Eickhoff, Salmen & Partner

mehr ...