Cominvest firmiert um und erweitert Angebot

Cominvest ändert seinen Namen in Finvesto. Finvesto ist eine Marke der European Bank for Financial Services GmbH (Ebase) im Bereich Fonds und ETFs.

Erol Yamak, Finvesto
Erol Yamak, Finvesto: „Wir stehen für klare und verständliche Lösungen für Privatanleger.“

„Mit dem neuen Namen wollen wir uns als verlässlicher und kompetenter Partner für die Vermögensanlage positionieren“, sagt Erol Yamak, verantwortlich für die Finvesto Anlageberatung bei Ebase. Seit Anfang August läuft eine Übergangsfrist, ab Ende September wird nur noch der neue Name Finvesto verwendet.

Mit neuem Namen und neu gestalteter Webseite Finvesto.de soll Finvesto als leistungsstarker Partner für die Geldanlage positioniert werden. „Wir stehen für klare und verständliche Lösungen für Privatanleger“, so Yamak. Alle Produktangebote von Finvesto basieren auf aktiven Fonds oder ETFs. Perspektivisch wird das Thema nachhaltige Investments künftig mehr betont. Dagegen werden Zertifikate, Hebelprodukte, Differenzkontrakte und Einzelwerte nicht angeboten, dies sei auch nicht geplant.

Drei Standbeine von Finvesto

Die drei Standbeine des Angebots von Finvesto sind mehr als 6.000 sparplanfähige Fonds und ETFs, standardisierte fondsgebundene Vermögensverwaltung sowie eine ETF-basierte Vermögensverwaltung und optional die Möglichkeit zur Inanspruchnahme einer persönlichen Anlageberatung.

Unter der Marke Finvesto werden in erster Linie Depots von Kunden verwaltet, die von ehemaligen Kapitalverwaltungsgesellschaften juristisch übernommen worden sind. Größtenteils stammen die Depots aus dem Direktvertrieb der ehemaligen ADIG Investmentgesellschaft mbH, der späteren Cominvest Asset Management GmbH. Die European Bank for Financial Services GmbH ist seit ihrer Gründung im Jahre 2002 depotführende Stelle für diese Depots. (fm)

Foto: Finvesto

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.