Dem „Brexit“ ein Schnäppchen schlagen

Die Zeit vor dem B-Day:  wie das Portfolio wetterfest wird

Es ist klar ersichtlich, dass den Märkten der britische Flirt mit dem Status Quo nicht gefällt. Kommt es zu Unsicherheiten anstelle von überzeugendem wirtschaftlichem Nutzen, würden die Bären die Marktstimmung dominieren. Die hohe Schwankungsanfälligkeit des Pfund, die sich mit 12% auf einem Niveau bewegt, wie sie zuletzt in den Jahren 2010 und 2011 während der Staatsanleihen- und Bankenkrise in der Eurozone zu sehen war, suggeriert eine weiterhin gedämpfte Stimmung unter den Investoren gegenüber dem britischen Pfund.

Um eine Orientierung im Hinblick auf das Sentiment der Investoren vor dem EU-Referendum in Großbritannien zu erhalten, lohnt der Blick auf die Performance der europäischen Aktien- und Anleihenmärkte in den Wochen vor der Entscheidung in Griechenland, das von der EU auferlegte Sparprogramm anzunehmen. Die Grafik zeigt die Richtung bei europäischen Aktien und Anleihen in den 30 Handelstagen vor und nach dem 5. Juli 2015, dem Tag des “Grexit”-Referendums.

Grafik 1 Kopie

Frühere Wertentwicklungen lassen keine Rückschlüsse auf zukünftige Renditen zu.

In diesem Zeitraum stimmte Griechenland praktisch den Maßnahmen zu, die als Bedingung für einen Verbleib in der Eurozone erfüllt werden müssen. Zwar ist kein direkter Vergleich mit einem „Brexit“ möglich. Nach unserer Einschätzung lässt die Entwicklung in Griechenland jedoch Rückschlüsse zu, wie sich die Märkte im Vorfeld des 23. Juni 2016, dem Tag des britischen EU-Referendums, entwickeln würden.

In den Tagen unmittelbar vor der Abstimmung, mit ihrer realen Möglichkeit eines „Grexit“, ist in den britischen Märkten wie auch in der Eurozone ein klarer Trend zur Risikoaversion erkennbar. Die Aktienmärkte verlieren an Stärke, während die Anleihenmärkte in Fahrt kommen. In den 30 Tagen vor dem griechischen Referendum verloren der FTSE 100 und der Euro Stoxx 50 sechs Prozent an Wert. Die Märkte schöpften erst wieder Vertrauen, als vier Tage, nachdem Griechenland die Bedingungen für eine Rettung abgelehnt hatte, eine Übereinkunft erreicht wurde.

Seite drei: Unsicherheit wird die Stimmung eintrüben

1 2 3 4 5Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.