13. Dezember 2016, 10:35
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fed-Entscheidung: Fokus auf Inflationsausblick

Franck Dixmier, Globaler Anleihenchef von Allianz Global Investors, zur voraussichtlichen geldpolitischen Ausrichtung der Federal Reserve Bank in den USA, die morgen verkündet wird.

Allianz-Dixmier in Fed-Entscheidung: Fokus auf Inflationsausblick

Franck Dixmier von Allianz Global Investors rechnet mit weiteren Zinsschritten in 2017.

Wir erwarten, dass die US-Notenbank in dieser Woche eine Anhebung der Fed Funds Rate um 25 Basispunkte verkünden wird. Die Märkte preisen einen derartigen Schritt bereits zu 100 Prozent ein. In ihrem Statement zur Zinsentscheidung wird die Fed voraussichtlich dem Inflationsausblick besonderen Stellenwert einräumen. Auch wenn die jüngste Festigung des US-Dollars implizit für eine Straffung der monetären Bedingungen sorgt, dürfte die Notenbank auf den Anstieg der Löhne, des Ölpreises und der Inflationserwartungen verweisen, um das Szenario eines Anstiegs der Kerninflation zu bekräftigen. Dies wiederum würde 2017 weitere Zinserhöhungsschritte rechtfertigen.

Inflationserwartungen in 2017

Wie wird die Fed jedoch den steigenden Inflationserwartungen im Jahr 2017 begegnen? Auch wenn sich die Zinsprojektionen der FOMC-Mitglieder (die berühmten “Fed Dots”) bislang nicht als sehr verlässlicher Indikator erwiesen haben, könnten uns die neuen Vorhersagen einen ersten Hinweis geben, wohin 2017 die Reise geht. Die Erfahrung der letzten beiden Jahre lehrt aber, dass diese Projektionen die Finanzmärkte wenig beeinflussen. Letztere blieben bislang agnostisch hinsichtlich der Zinsprojektionen der Fed-Mitglieder.

Unsicherheit aufgrund der neuen US-Regierung

Hinzu kommen die Unsicherheit über den politischen Kurs der neuen US-Regierung unter Donald Trump. Bei der Aktualisierung ihrer Inflations- und Wachstumsprognosen kann es sich die Fed nicht erlauben, etwas zu berücksichtigen, was bis heute nicht mehr als eine wirtschaftspolitische Absichtserklärung darstellt. Daher werden die Annahmen der Notenbank zu gegebener Zeit im Lichte des tatsächlichen Regierungsprogramms überprüft werden müssen. Aus diesem Grund ist es zurzeit wahrscheinlich, dass sich die von Janet Yellen am 14. Dezember zu erwartenden Äußerungen nur geringfügig die Finanzmärkte auswirken werden.

Foto: Allianz Global Investors

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Gesundheit: Mehr als eine Milliarde Euro pro Tag

Die Gesundheitsausgaben in Deutschland sind weiter angestiegen. Vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes zufolge betrugen sie im vergangenen Jahr 387,2 Milliarden Euro und damit 3,1 Prozent mehr als im Vorjahr. 2017 hatte die Zahl erstmals die Marke von einer Milliarde Euro pro Tag überschritten.

mehr ...

Immobilien

Vorsicht beim Kauf zwangsversteigerter Häuser

Im angespannten Immobilienmarkt bieten Zwangsversteigerungen die Möglichkeit, ein Haus unterhalb des Marktwertes zu erwerben. Die besonderen rechtlichen Rahmenbedingungen bergen jedoch erhebliche Risiken.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit kostet Deutschland Milliarden – Bundesländer unterschiedlich betroffen

Wie der Brexit konkret aussehen wird, ist mehr als zwei Jahre nach dem Referendum in Großbritannien immer noch offen. Doch klar ist: Ein Brexit würde den Handel mit Waren und Dienstleistungen verteuern, die Unsicherheit vergrößern. Was der Brexit Deutschland kosten würde und in welchen Bundesländern die höchsten Kosten entstehen.

mehr ...

Berater

Gehalt: So viel verdient Deutschland

Mit welchem Beruf zählen Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Top-Verdienern und wie groß sind die regionalen Unterschiede beim Lohnniveau? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Step Stone Gehaltsreport 2019 mit einem Überblick über die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lars Schnidrig rückt zum CEO von Corestate auf

Der Aufsichtsrat der Corestate Capital Holding S.A., zu der unter anderem der Asset Manager Hannover Leasing gehört, hat Lars Schnidrig für vier Jahre zum neuen Chief Executive Officer (CEO) und Vorsitzenden des Vorstands berufen. Er hat ein ambitioniertes Ziel.

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

Widerrufs-Joker: Gericht weist Musterklage ab

Die bundesweit erste Musterfeststellungsklage von Verbrauchern gegen ein Unternehmen scheitert vor Gericht an einer formalen Hürde. In Deutschland gibt es die Musterklage erst seit vergangenem November.

mehr ...