Anzeige
19. Januar 2016, 09:22
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fisch AM: Erfreuliche Wandelanleiherenditen

Nach Meinung des Schweizer Vermögensverwalters Fisch Asset Management sind Wandelanleihen eine Lösung für das verunsicherte Kapitalmarktumfeld.

Thoma-BeatFisch-AM750 in Fisch AM: Erfreuliche Wandelanleiherenditen

Beat Thoma, Fisch Asset Management: “Verunsichertes Umfeld, in dem der Faktor Sicherheit an Bedeutung gewinnt”

Wandelanleihen blicken auf ein gutes Jahr zurück und können im Quervergleich mit anderen Anlageklassen nicht nur mithalten, sondern zählen zu den Gewinnern im Jahr 2015. Gemessen am Index TRI Global Focus Convertibles (hedged in EUR) resultierte ein Jahresplus von 3,6 Prozent. Diese Indexreihe spiegelt das hybride und betreffend Aktien- und Bondrisiko ausgewogene Universum des Wandelanleihenmarktes wider. Aber auch breiter gefasste Wandler-Indizes erzielten positive Renditen.

Attraktives Risiko-Rendite-Profil

“Berücksichtigt man, dass der globale Aktienmarkt gemessen am MSCI AC World TR (total return) 1,27 Prozent im vergangenen Jahr zulegte, dann sind die Wandelanleihenrenditen besonders erfreulich. Das interessante Risiko/Rendite-Profil der Wandler unterstreicht auch unser langfristiger Vergleich mit Aktien und Anleihen. Hier weisen Wandler von Dezember 1996 bis Ende Dezember 2015 eine durchschnittliche Jahresrendite von 6,75 Prozent aus (Thomson Reuters Global Convertible Index, EUR hedged). Erst dahinter folgt mit 6,35 Prozent jährlicher Performance der Aktienindex MSCI World AC, LOC. Mit 5,22 Prozent durchschnittlichem Jahresertrag sind Unternehmensanleihen an Position drei (ML Global Broad Market Corp, EUR hedged)”, so Beat Thoma, CIO bei Fisch Asset Management.

Neuemissionsvolumen nahm ab

Das Neuemissionsvolumen bei Wandelanleihen nahm in 2015 ab. Gemäß Emissionsstatistik der UBS gelangte weltweit in den vergangenen zwölf Monaten ein Gesamtvolumen von umgerechnet 82 Milliarden US-Dollar an den Markt. 2015 reiht sich damit als relativ schwaches Emissionsjahr für Wandelanleihen in die Statistik ein. Dennoch decken die 82 Milliarden US-Dollar in etwa das Volumen, welches durch Wandlung und Rückzahlung sowie durch Ausübung von Put- oder Call-Optionen aus dem Universum ausgeschieden ist. Demgegenüber stand eine anhaltend gute Nachfrage, welche die Bewertungen im Jahresverlauf leicht ansteigen ließ.

Derzeit mehr Risiken als Chancen

“Ausblickend sehen wir kurz bis mittelfristig mehr Risiken als Chancen für die Finanzmärkte. Der Kampf der Währungen, der schwache Ölpreis, die konjunkturelle Abschwächung in China und die unter ständiger Beobachtung stehenden Notenbanken sind nur einige Indikatoren für unsere vorsichtige Einschätzung. Hinzu kommen geopolitische Krisenherde, welche die Märkte jederzeit in Panik versetzen können. Es ist also ein verunsichertes Umfeld, in dem der Sicherheitsfaktor an Bedeutung gewinnt und welches für Wandelanleihen mit ihrer impliziten Risikoabsicherung als Anlagelösung spricht. Auch bei möglichen weiteren Zinserhöhungsschritten der Fed reagieren Wandelanleihen mit einer durchschnittlichen Restlaufzeit von bis zu drei Jahren deutlich weniger darauf als andere Anleihegattungen. Ein weiteres Argument für Anleger, sich mit Wandlern auseinanderzusetzen”, sagt Thoma. (fm)

Foto: Fisch AM

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Munich Re sieht sich vor Chefwechsel auf Kurs zu Gewinnziel

Der langjährige Munich-Re-Chef Nikolaus von Bomhard hat den Aktionären zu seinem Abschied Hoffnung auf ein baldiges Ende des jahrelangen Gewinnrückgangs gemacht.

mehr ...

Immobilien

Immobilienverband warnt vor Mangel an Seniorenwohnungen

Der Verband baden-württembergischer Wohnungs- und Immobilienunternehmen fordert flexiblere Regelungen für den Bau altersgerechter Wohnungen. Sonst würden die Kosten so stark steigen, dass zu wenig preiswerte Wohnungen am Markt vorhanden seien.

mehr ...

Investmentfonds

Gaming-Industrie bietet attraktive Chancen für das Depot

Der weltweite Markt für Video-Spiele wird von deutschen Investoren bislang nur relativ wenig beobachtet. Allerdings ist er hoch attraktiv. Er bietet zum einen ein großes Wachstum. Zum anderen lassen sich hier überzeugende Margen erwirtschaften.

mehr ...

Berater

Ehegattensplitting: Getrennt leben und trotzdem Steuern sparen?

Dürfen Eheleute, die nicht zusammen leben, von den steuerlichen Vorteilen des Ehegattensplittings profitieren? Ja, sagt das Finanzgericht (FG) Münster in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „B+++“ für Solvium Container Select Plus Nr. 2

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet die Emission „Container Select Plus Nr. 2“ der Solvium Capital GmbH aus Hamburg mit insgesamt 74 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „gut“ (B+++).

mehr ...

Recht

Handyversicherung: Höheres Diebstahlrisiko, höhere Aufmerksamkeit

Damit die Leistung aus einer Handypolice nach einem Diebstahl geltend gemacht werden kann, ist es erforderlich, dass das Handy entsprechend seinem Wert und den äußeren Umständen gesichert wird, so das AG Frankenthal.

mehr ...