29. Juni 2016, 09:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gam übernimmt Cantab Capital Partners und lanciert Gam Systematic Investment Plattform

Gam gibt heute die Übernahme von Cantab Capital Partners (Cantab) bekannt, einem branchenführenden systematischen Multi-Strategie-Manager mit Sitz in Cambridge, Grossbritannien. Cantab verwaltet für institutionelle Kunden weltweit Vermögen von insgesamt  4,0 Milliarden US-Dollar.

Friedman-Alexander-Gam-7501 in Gam übernimmt Cantab Capital Partners und lanciert Gam Systematic Investment Plattform

Alexander Friedman von Gam sieht sein Unternehmen gestärkt.

Gleichzeitig gibt Gam die Lancierung von Gam Systematic bekannt, einer neuen Anlageplattform, welche sich auf systematische Produkte über das gesamte Universum von liquiden alternativen Strategien sowie traditionellen long-only Aktien-, Anleihen- und Multi Asset-Produkten fokussiert. Cantab bildet den Eckpfeiler der neuen Gam Systematic Plattform.

Produktangebot wird weiter ausgebaut

Durch den Einstieg in das stark wachsende Segment der skalierbaren systematischen Investmentstrategien nimmt Gam einen entscheidenden Schritt in Richtung ihres langfristigen Ziels, die Produktpalette im aktiven Investment Management weiter auszubauen und zu diversifizieren. Führende systematische Strategien verzeichnen aufgrund ihrer attraktiven Renditen und rigorosen, disziplinierten Anlageprozessen bedeutende Zuflüsse von Investoren weltweit.

Gam Systematic wird Gams Angebot an erfolgreichen, aktiv verwalteten, diskretionären Investmentstrategien ergänzen. Gam Systematic wird zudem als Innovationszentrum der Gruppe dienen, in welchem neue Technologien, Investmentideen und Weiterentwicklungen von systematischen Strategien und Produkten erarbeitet werden können.

Gam ist derzeit die Nummer drei unter den führenden Anbietern von liquiden UCITS-Produkten im alternativen Bereich (,liquid alternative’) gemessen an verwalteten Vermögen und Anzahl Produkten. Die neuen Produkte werden zukünftig durch das über 80-Personen starke Vertriebsteam von Gam an institutionelle Kunden und Finanzintermediäre weltweit vertrieben.

Vorstandsvorsitzender sieht Unternehmen gestärkt

Alexander S. Friedman, Group Chief Executive Officer von Gam, sagte: “Über die vergangenen 18 Monate haben wir nach einem Einstieg in den Bereich der systematischen Anlagen gesucht. Systematische Investmentstrategien stellen einen wichtigen Teil des Produkteangebots von aktiven Investmenthäusern dar und dies nicht nur im derzeitigen Umfeld, sondern auch in den kommenden Jahrzehnten. Gam Systematic bietet unseren bestehenden Kunden eine attraktive Palette an einzigartigen Produkten, die unser derzeitiges disktretionäres Produkteangebot ergänzt. Dies zu einer Zeit, in welcher die Asset Management Industrie gefordert ist, kostengünstige, liquide und breit diversifizierte Renditequellen zu liefern.”

“Die Markturbulenzen infolge des Resultats des Referendums in Grossbritannien bestärken uns umso mehr in unserer Überzeugung, unsere Strategie der Diversifikation weiter voranzutreiben und unser Unternehmen für langfristiges Wachstum zu positionieren. Mit Cantab übernehmen wir marktführendes intellektuelles Kapital, das über die vergangenen zehn Jahre einen ausgezeichneten Rendite-Trackrecord und ein profitables und skalierbares Geschäftsmodell vorweisen kann. Die Einbindung von Cantab in Gams globale Vertriebskanäle wird diesen Geschäftsbereich für signifikantes zukünftiges Wachstum positionieren.” (tr)

Foto: Gam

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Krankenstandanalyse: Die fünf häufigsten Krankheitsgründe

Wenn sich Mitarbeiter krankmelden, dann bleibt der Grund für den Ausfall häufig unklar. Die Krankenkasse DAK hat nun untersucht, welche Erkrankungen die Arbeitnehmer im vergangenen Jahr am häufigsten außer Gefecht gesetzt haben.

mehr ...

Immobilien

Patrizia: Deutliches Gewinnplus für Immobilieninvestor

Der Immobilieninvestor Patrizia hat im vergangenen Jahr von seinen jüngsten Zukäufen profitiert. Dabei stiegen die Gebühreneinnahmen vor allem für die Verwaltung viel kräftiger als die Kosten.

mehr ...

Investmentfonds

Bullenmarkt bei Kryptowährungen in Sicht?

Die Performance der vergangenen Woche zeichnete Kryptoinvestoren ein Lächeln ins Gesicht: Fast alle Währungen im grünen Bereich, der Rückgang gestoppt.

mehr ...

Berater

Airline-Pleite: Flybmi ist nicht Flybe

Vor allem wegen des Brexits hat die britische Regional-Fluggesellschaft Flybmi am Wochenende Insolvenz angemeldet. Mit einer ähnlich klingenden Airline, die Mieterin mehrerer deutscher Fonds-Flugzeuge ist, hat sie jedoch nichts zu tun.

mehr ...

Sachwertanlagen

A380-Aus: Hochkonjunktur für Besserwisser

Das Ende der Produktion neuer Flugzeuge des Typs Airbus A380 bedeutet nicht automatisch Verluste für Fonds, die solche Maschinen finanziert haben. Eine schlechte Nachricht ist es trotzdem. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

OLG Celle: Reiseantritt muss zumutbar sein

In der Reiserücktrittsversicherung liegt ein Versicherungsfall vor, wenn die versicherte Person von einer unerwarteten schweren Erkrankung betroffen wird. Um dies festzustellen, kommt es laut Urteil des 8. Zivilsenats des OLG Celle nicht auf eine konkrete ärztliche Diagnose der Erkrankung an. Entscheidend sei vielmehr das Vorliegen einer krankheitsbedingten Symptomatik, die den Antritt einer Flugreise unzumutbar erscheinen lasse. 

mehr ...