6. Oktober 2016, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Union Bancaire Privée baut Wandelanleihen-Team aus

Die Privatbank Union Bancaire Privée baut ihr Wandelanleihen-Team mit Benjamin Schapiro (30) als Senior Portfolio Manager aus.

SCHAPIRO-Benjamin-Kopie in Union Bancaire Privée baut Wandelanleihen-Team aus

Benjamin Schapiro verstärkt die Union Bancaire Privée.

In seiner neuen Funktion wird er den Leiter der europäischen Wandelanleihe-Strategien, Raphaël di Marzio, als Co-Fondsmanager der europäischen UBP- Wandelanleihefonds und Mandate unterstützen.

Bereits sechs Jahre Erfahrung in dem Segment

Benjamin Schapiro weist mehr als sechs Jahre Erfahrung in unterschiedlichen Wandelanleihemärkten auf. In seiner vorherigen Anstellung bei La Financière de l’Echiquier war er seit Anfang 2013 als Portfolio Manager und Co-Fondsmanager für Convertibles Fonds tätig; das Unternehmen hatte im gleichen Jahr Acropole Asset Management übernommen, wo er zuvor beschäftigt war. Seine berufliche Karriere hat er 2010 bei BNP Paribas Investment Partners Wandelanleiheteam begonnen.

Mit Benjamin Schapiro wird das Convertibles-Team der UBP insgesamt weiter ausgebaut. Er folgt auf die Ernennung von Cristina Jarrin, die seit Juni 2016 das globale Wandelanleiheteam ergänzt.

Bank will Assetklasse ausbauen

Jean-Edouard Reymond, Head of Convertible Bonds, erläutert: „Die UBP-Gruppe bestärkt ihr Engagement für diese Assetklasse, denn Investoren räumen der Konvexität von Wandelanleihen eine immer größere Rolle ein. Unser Wandelanleiheteam ist auf elf Spezialisten angewachsen und gehört somit zu den weltweit größten. Mit rund vier Milliarden Schweizer Franken verwaltetem Vermögen nehmen wir in Europa eine führende Rolle ein.“ (tr)

Foto: Union Bancaire Privée

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Janitos mit BiPRO-Award 2019 ausgezeichnet

Einmal jährlich trifft sich die Interessensgemeinschaft des Brancheninstituts für Prozessoptimierung (BiPRO), um sich über die aktuellen Entwicklungen der Branche auszutauschen. Im Rahmen dieser unter dem Namen BiPRO-Tag bekannten Veranstaltung wird von der Organisation BiPRO e.V. in regelmäßigen Abständen eine Auszeichnung vergeben.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsnot: Städte- und Gemeindebund beklagt 20 000 Bauvorschriften

Der Städte- und Gemeindebund sieht zu viele und zu strenge Vorschriften als eine Ursache dafür, dass in Großstädten zu wenige Wohnungen gebaut werden. “Der Abbau überflüssiger Standards und der rund 20 000 Baunormen ist dringend erforderlich”, sagte Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg der “Neuen Osnabrücker Zeitung”.

mehr ...

Investmentfonds

“Das nächste Google”: Wie StartMark die Branche angreifen will

Startschuss für StartMark: Der Wertpapierprospekt des Startup-Finanzierers aus Düsseldorf für ein in Deutschland in dieser Form bislang einmaliges “Security Token Offering” hat erfolgreich die Wertpapierprüfung der Finanzaufsicht BaFin durchlaufen. Schon ab 100 Euro können Anleger in ein Portfolio von Startup-Unternehmen investieren und daran partizipieren, wenn vielleicht auch das „nächste Google” dabei ist. Die Anleger-Rendite soll bei 10 bis 20 Prozent p.a. liegen.

mehr ...

Berater

Blockchain: Bundesbürger vertrauen neuer Technologie

Für die Mehrheit der Deutschen überwiegen positive Aspekte beim Einsatz der Blockchain-Technologie im Finanzsektor. Das ist das zentrale Ergebnis einer Online-Umfrage des Hamburger Fintechs Exporo zum Thema “Blockchain-Technologie: Revolutionäre Innovation oder Albtraum im Finanzsektor?” zu der im Juli diesen Jahres mehr als 1.000 Bundesbürger befragt wurden. 

mehr ...

Sachwertanlagen

CH2 platziert erfolgreich erste Aves-Anleihe

Große Nachfrage verzeichnete in den vergangenen Wochen die Anleihe „Aves Transport 1“. Es handelt sich um die erste Anleihe des börsennotierten Konzerns Aves One, die mit einem Kupon von 5,25 Prozent ausgestattet ist und eine fünfjährige Laufzeit hat.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...