Carmignac-Fonds bleibt nach Verdoppelung der Assets offen

Der Carmignac Sécurité-Fonds hat seine Assets under Management in den vergangenen zwölf Monaten auf 14 Milliarden Euro verdoppelt. Eine temporäre Schließung des Fonds kommt nach Aussage des französischen Asset Managers derzeit dennoch nicht in Frage.

jjhjh
Didier Saint-Georges, Carmignac, erwägt trotz massiver Zuflüsse in den Carmignac Sécurité kein Soft Closing des Fonds.

Der Fonds für kurze Laufzeit Euro hat seine Assets von 5,95 Milliarden Euro Ende 2015 auf 14 Milliarden Euro Ende Februar 2017 gesteigert.
„Der Carmignac Sécurité hat momentan keine Obergrenze für die Assets. Die Fonds-Strategie ist sehr anpassbar und befindet sich in einem liquiden Investment-Universum“, sagt Didier Saint-Georges, Mitglied des Investmentkomitees bei Carmignac. Die Performance des Fonds sei trotz der Verdopplung der Assets weiterhin positiv. So erzielte der Fonds in den vergangenen drei Jahren bis Ende Februar 2017 eine Wertsteigerung von 4,2 Prozent auf Euro-Basis.

Portfoliomanager Keith Ney ist seit Januar 2013 für den Fonds verantwortlich. Dieser wurde zuvor von Carlos Galvis verwaltet, der im April 2014 seine Verantwortung für den Anleihe-Fonds abgab. Seitdem ist Ney alleinverantwortlich für das Management des Fonds. (Quelle: Citywire) (fm)

Foto: Carmignac

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.