8. Juni 2017, 07:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Fonds auf Kryptowährungen

Das Social-Trading- und Investment-Netzwerk eToro, hat seinen ersten CopyFund für Kryptowährungen lanciert.

Bitcoin in Neuer Fonds auf Kryptowährungen

Der neue eToro-Fonds setzt unter anderem auf die Kryptowährung Bitcoin.

“Die Blockchain und Kryptowährungen stellen in Sachen Finanzdienstleistungen die größte Innovation seit der Einführung des Computers dar”, sagt so Yoni Assia, Mitbegründer und CEO von eToro. “Immer mehr Trader und Investoren entdecken das Potenzial dieses Markts für sich.” Der neue CopyFund macht diesen Markt nun einer breiteren Masse von Investoren zugänglich.” Mit CopyFunds können Trader und Investoren in vordefinierte Marktstrategien investieren und gleichzeitig von der Weisheit der Masse profitieren: Top Trader CopyFunds und Market CopyFunds ermöglichen Investoren den Zugang auf die am besten performenden Strategien innerhalb der globalen Community von Investoren auf eToro. Diese Produkte wurden entwickelt, um Investoren dabei zu unterstützten, ihr langfristiges Risiko zu minimieren und ihnen durch diversifizierte Investments Wachstumschancen zu bieten.

“Steigende Nachfrage nach simplen Investments in Kryptowährungen”

“Wir beobachteten bei unseren Kunden eine steigende Nachfrage nach simpleren Möglichkeiten, um in Kryptowährungen zu investieren und sich ein entsprechendes Portfolio aufzubauen”, berichtet Assia. So hat sich die Anzahl der Trader, die auf eToro mit Kryptowährungen handeln, in den vergangenen zwölf Monaten vervierfacht. Gleichzeitig wuchs die kumulierte Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen von elf  auf 100 Milliarden US-Dollar. Der Kurs der Kryptowährung Ethereum stieg allein seit Jahresbeginn von acht auf 257 US-Dollar.

Monatliches Rebalancing des Fonds

“Unsere Kunden fragten sich vor allem, wie sie ihr Portfolio zwischen den beiden größten Kryptowährungen, die sie auf unser Plattform handeln können, aufteilen sollen”, so Assia. Mit dem neuen CopyFund können sie nun direkt in die beiden Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum investieren. Die Gewichtung weiterer Vermögenswerte wird durch die Marktkapitalisierung individueller Kryptowährungen bestimmt werden. Der neue Fonds wird regelmäßig analysiert, ein Rebalancing findet auf monatlicher Basis statt.

Der CopyFund wurde bereits im April erstellt und hat seit seiner Auflage eine Rendite von mehr als 120 Prozent erzielt. Für die nahe Zukunft plant eToro, das Angebot um weitere Kryptowährungen wie Ripple und Dash zu erweitern. (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Google: Die gefragtesten Versicherungsprodukte im ersten Quartal

Deutschen Verbrauchern stehen hunderte Versicherungsprodukte zur Verfügung um die perfekte Absicherung  für sich selbst zusammenzustellen. Welche dieser Produkte aktuell am gefragtesten sind, hat das Online-Marketingunternehmen Mediaworx untersucht.

mehr ...

Immobilien

Scheidung und Hausverkauf: Finanzielle Verluste vermeiden

Lassen sich Paare mit Immobilieneigentum scheiden, stehen sie vor der Frage, was mit dem Haus oder der Wohnung geschieht. Der Immobiliendienstleister McMakler gibt Tipps, welche Schritte Paare unternehmen sollten, um finanzielle Verluste zu vermeiden und zu einer sinnvollen Lösung zu kommen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Volatilität ist zurück

Mit der Verunsicherung der Anleger bleibt auch die Volatilität an den Märkten. Doch Auslöser für die Schwankungen ist nicht allein Unsicherheit. Die Volatilität bleibt, aber das ist nicht unbedingt ein schlechtes Zeichen und Anleger können sich zudem schützen.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank: IT-Vorstand Kim Hammonds tritt zurück

Der Vorstandsumbau bei der Deutschen Bank geht weiter: Nach nur gut eineinhalb Jahren in der Topetage verlässt IT-Vorstand Kim Hammonds das größte deutsche Geldhaus, wie das Institut am Mittwochabend in Frankfurt mitteilte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Umbau von Aktionärsstruktur und Aufsichtsrat abgeschlossen

Die Lloyd Fonds AG teilt mit, dass die im März angekündigten Änderungen in ihrer Aktionärsstruktur nun umgesetzt und die üblichen Vorbehalte aufgehoben wurden. Zudem wurde der Aufsichtsrat mehrheitlich neu besetzt.

mehr ...

Recht

Immobilienkauf: Notartermin platzt – kein Schadensersatz

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit seinem Urteil vom 13. Oktober 2017 – AZ.: V ZR 11/17 – die Haftung eines potenziellen Verkäufers einer Eigentumswohnung bei einem geplatzten Notartermin nur in Ausnahmefällen bejaht.

Gastbeitrag von Oliver Renner, Rechtsanwälte Wüterich Breucker

mehr ...