26. Juli 2018, 10:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Mehr Rendite mit weniger Volatilität

Manchmal tut dem Portfolio Langeweile gut, denn je weniger die Aktienkurse schwanken, desto mehr Rendite bringen die entsprechenden Titel dem Portfolio. Teil zwei der Cash.-Online Reihe zum Thema Factor Investing. Gastbeitrag von Brian Kirk, Jyske (Teil 1/2).

Kirk Brian Jyske Capital-Kopie in Mehr Rendite mit weniger Volatilität

Brian Kirk: Es hat sich jedoch gezeigt, dass der positive Zusammenhang zwischen Risiko und Rendite innerhalb der Anlageklasse Aktien nicht existiert.

Anleger interessieren sich seit der Finanzkrise stärker für Factor Investing – das Anlegen in Aktien mit bestimmten Merkmalen, die an den Finanzmärkten zu einer langfristigen Mehrrendite geführt haben. Gleichzeitig ist die Zahl der – teilweise exotischen – Faktoren aufgrund von Big Data und der höheren Rechenleistung deutlich gestiegen.

Die akademische Literatur hat jedoch nur wenig Faktoren gefunden, die zuverlässig und praktisch anwendbar sind. Einer dieser Faktoren ist “Low Volatility”. Low-Volatility-Anleger kaufen Aktien, deren Kurs wenig volatil ist, also kaum schwankt.

Langweilige Aktien

Die Volatilität lässt sich zum Beispiel an der historischen Standardabweichung über einen gegebenen Zeitraum messen. Aktien dieses Typs haben eine Reihe von gemeinsamen Merkmalen. Sie gelten – mit niedrigen Wachstumserwartungen, hohen Erträgen und einer hohen Eigenkapitalrendite – als langweilig und werden von Anlegern und Analysten im Vergleich zu Aktien mit hoher Volatilität wenig beobachtet.

Beispiele sind das Schweizer Lebensmittelunternehmen Nestlé und das amerikanische Health Care-Unternehmen Johnson & Johnson, deren Aktienkurse in der Vergangenheit nur geringfügig schwankten.

Zusammenhang zwischen Risiko und Rendite

Der klassischen Portfoliotheorie zufolge besteht ein positiver Zusammenhang zwischen Risiko und Rendite – je höher das Risiko, um so höher die Rendite. Das gilt auch, wenn man verschiedene Anlageklassen miteinander vergleicht. Beispielsweise haben Aktien ein höheres Risiko als Anleihen, langfristig werden Aktieninvestoren dafür mit einer höheren Rendite belohnt.

Seite zwei: Nicht-volatile Aktien performen besser

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Oliver Bäte, Allianz: “Wollen die Führungsstrukturen immer effizienter machen”

Bei Europas größtem Versicherer Allianz muss sich das Management größere Sorgen um Arbeitsplätze machen als das Fußvolk. Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte will eher beim Management als bei den einfachen Mitarbeitern einsparen.

mehr ...

Immobilien

Preisstudie: Bei Neubauten geht’s noch weiter aufwärts

Die Nachfrage nach Kaufimmobilien ist weiter hoch. Immoscout24 hat auch dieses Jahr wieder eine Erhebung der Neubau-Kaufpreise für die deutschen Metropolen durchgeführt – erstmals auch für Leipzig, Dresden und Bremen. Die „Neubau-Kauf-Maps” zeigen neben den Preisentwicklungen für Neubau-Eigentumswohnungen auch die Entwicklung des Neubau-Häusermarktes der jeweiligen Umgebung. Leipzig sticht sowohl bei Eigentumswohnungen als auch bei Häusern hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Die zehn wichtigsten Argumente für Schwellenländeraktien

Schwellenländeraktien sind einer der Anlagebereiche, der sich unseres Erachtens nur schwer durch passive Strategien nachbilden lässt. Aktives Management – ungeachtet des individuellen Anlagestils – bietet sowohl auf der «Top-down- (Währung) als auch auf der «Bottom-up»-Ebene (Einzelwerte) zahlreiche Chancen für eine «Rückkehr zum Mittelwert».

mehr ...

Berater

BCA-Chef: “Die Zahl der Pools wird sich weiter verringern”

BCA-Vorstandschef Rolf Schünemann über die Folgen von Regulierung und Digitalisierung für Vermittler, hohe Investitionskosten im IT-Bereich und die Konsolidierung der Pool-Branche.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bestückt ihre offenen Spezialfonds mit weiteren Pflegeheimen

Die INP-Gruppe hat durch den Erwerb von vier Pflegeeinrichtungen und Pflegewohnanlagen an verschiedenen deutschen Standorten das Immobilienportfolio ihrer offenen Spezial-AIF für institutionelle Investoren in den vergangenen sechs Monaten weiter ausgebaut.

mehr ...

Recht

Rufschädigung über das Netz: Letzter Ausweg Google

Was zu tun ist, wenn anonyme Internetseiten rechtsverletzende Äußerungen verbreiten. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Tae Joung Kim, SBS Legal

mehr ...