30. Juli 2018, 14:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Oddo BHF AM setzt bei Corporate Bonds auf Nachhaltigkeit

Der Investmentmanager Oddo BHF Asset Management integriert künftig ESG-Aspekte auch in seine Investment-Grade-Unternehmensanleiheportfolios.  Bislang war dies nur bei Aktienstrategien der Fall. Anlagen in Höhe von insgesamt 7,5 Milliarden Euro werden damit zukünftig von Oddo BHF AM nach ESG-Kriterien (Umwelt-, Sozial- und Corporate Governance-Standards) gemanagt. Dies entspricht rund zwölf Prozent des verwalteten Vermögens.

Jacob Nicolas Foto-Kopie in Oddo BHF AM setzt bei Corporate Bonds auf Nachhaltigkeit

Jacob Nicolas, Oddo BHF AM: “Die Umsetzung unseres ESG-Ansatzes in unserem Investment-Grade-Unternehmensanleiheportfolio ist für uns als europäischer Vermögensverwalter ein logischer Schritt.”

Den Anfang macht der Luxemburger Fonds Oddo BHF Euro Corporate Bond. Er wird der erste Rentenfonds sein, in dessen Investmentprozess ESG-Faktoren einfließen werden. Die ESG-Integration bildet eine zusätzliche Komponente im Rahmen eines etablierten fundamental-basierten Investmentprozesses, in dem sie bereits in Aktienportfolios seit mehr als sechs Jahren erfolgreich umgesetzt wird. Beim ESG-Prozess für Euro-Investment-Grade-Unternehmensanleiheportfolios erfolgen zunächst ein Negativscreening und der Ausschluss von Emittenten mit sehr hohen ESG- Risiken. In einem zweiten Schritt ergänzt die ESG-Beurteilung die fundamentale Kreditanalyse, die als Basis für die Portfoliokonstruktion dient. Das ESG-Rating wirkt sich auf die Bewertung von Aktien aus. Hingegen bei Unternehmensanleiheemittenten beeinflusst es das Gewicht des jeweiligen Emittenten im Portfolio. In beiden Fällen ist es das Ziel des Fondsmanagements, die ESG-spezifischen Risiken zu begrenzen und einen Beitrag zu Nachhaltigkeitszielen zu leisten.

Optimierung des etablierten Investmentprozesses

“Historisch gesehen haben sich ESG-Rentenindizes größtenteils ähnlich entwickelt wie breiter gefasste Unternehmensanleiheindizes. Die Einbeziehung von ESG-Aspekten verbessert jedoch längerfristig die Portfolioqualität durch eine weitere Reduzierung der unternehmensspezifischen Ausführungsrisiken. Das heißt: ESG verbessert das Rendite-Risiko-Profil der Fonds. Wir sind davon überzeugt, dass die Integration von ESG-Faktoren unseren etablierten Investmentprozess weiter optimieren und künftig zu noch robusteren Anlageergebnissen führen wird,” so Bastian Gries, Leiter Credit Investment Grade bei Oddo BHF AM GmbH.

“Gut vorbereitet auf künftige regulatorische Anforderungen”

“Die Umsetzung unseres ESG-Ansatzes in unserem Investment-Grade-Unternehmensanleiheportfolio ist für uns als europäischer Vermögensverwalter ein logischer Schritt. Dieser Trend ist jedoch auch unter institutionellen Investoren beobachtbar und schlägt sich in einer entsprechend wachsenden Nachfrage nieder. Da wir schon frühzeitig ESG-Standards in unseren Asset-Management-Produkten integriert haben, sind wir bereits jetzt gut vorbereitet auf etwaige künftige regulatorische Anforderungen, wie sie sich zum Beispiel aus dem von der EU-Kommission kürzlich veröffentlichten Aktionsplan für ein nachhaltiges Finanzwesen ergeben könnten”, führt Nicolas Jacob, Leiter ESG Research Oddo BHF AM SAS, weiter aus.

ESG-Integrationsansatz auf zwei Säulen

Der ESG-Integrationsansatz von Oddo BHF AM stützt sich auf zwei Säulen: Die erste Säule des charakteristischen Ansatzes ein “Best-in-Universe”-Konzept. Hierbei wird jedes Unternehmen in Relation zum gesamten Investmentuniversum bewertet, nicht nur zu anderen Titeln im jeweiligen Sektor. Der Portfoliomanager beurteilt sektorspezifische Risiken und Chancen unter ESG- Gesichtspunkten, Maßstab ist aber dann das gesamte Anlageuniversum. Diese qualitative Analyseliefert einen wesentlichen Beitrag zu Oddo BHF AMs internen ESG-Plattform – einem Modell, das 42 unterschiedliche Kriterien umfasst. Auf Basis dieser Analyse erhält jeder Emittent im Anlageuniversum ein ESG-Rating, welches Einfluss auf die Emittentengewichte in der Portfoliokonstruktion hat. Die zweite Säule besteht in einem aktiven Dialog mit Unternehmen: Bei ihrem regelmäßigem Austausch mit Unternehmen heben die Fondsmanager die Bedeutung von ESG-Risiken hervor und wirken somit auf eine positive ESG-Dynamik hin. (fm)

Foto: Oddo BHF AM

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Ab Donnerstag erhältlich: Die neue Cash 03/2019!

Diese Woche ist es wieder soweit: Ab Donnerstag dem 21. Februar steht die neueste Ausgabe von Cash. in den Regalen. Welche Top-Themen sie dieses Mal erwarten:

mehr ...

Immobilien

Vermögenswirksame Leistungen: So verschenken Sie kein Geld mehr

Mehrere Tausend Euro schenkt jeder zweite Arbeitnehmer seinem Arbeitgeber, weil er die vermögenswirksamen Leistungen nicht in Anspruch nimmt. Die Stiftung Warentest hat untersucht, für welchen Spartyp sich welche Vertragsform am besten eignet.

mehr ...

Investmentfonds

Was Kunden von ihrer Filialbank erwarten

Die Deutschen sind in Gelddingen konservativ, von der Vorliebe für das Bargeld bis zur Altersvorsorge per Sparbuch. Eigentlich. Wenn Technologien praktisch und vertrauenswürdig sind, steigt die Bereitschaft, sich bei Finanzdienstleistungen auf Innovationen einzulassen. Ein anderer wichtiger Wunsch an ihre Filialbank ist jedoch immer schwieriger zu erfüllen.

mehr ...

Berater

Cybersecurity: Wann kommt das böse Erwachen?

Ob privat oder beruflich: Zunehmend laufen Prozesse digital ab. In Deutschland ist jedoch schon heute jeder zweite Internetnutzer Opfer von Cyberkriminalität. Was bedeutet das für die deutsche Wirtschaft?

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia: Deutliches Gewinnplus für Immobilieninvestor

Der Immobilieninvestor Patrizia hat im vergangenen Jahr von seinen jüngsten Zukäufen profitiert. Dabei stiegen die Gebühreneinnahmen vor allem für die Verwaltung viel kräftiger als die Kosten.

mehr ...

Recht

OLG Celle: Reiseantritt muss zumutbar sein

In der Reiserücktrittsversicherung liegt ein Versicherungsfall vor, wenn die versicherte Person von einer unerwarteten schweren Erkrankung betroffen wird. Um dies festzustellen, kommt es laut Urteil des 8. Zivilsenats des OLG Celle nicht auf eine konkrete ärztliche Diagnose der Erkrankung an. Entscheidend sei vielmehr das Vorliegen einer krankheitsbedingten Symptomatik, die den Antritt einer Flugreise unzumutbar erscheinen lasse. 

mehr ...