Die drei größten Risiken 2019 aus Sicht einer Anlagestrategin

Ein weiteres Risiko sei Tendenz der Märkte, Marktturbulenzen aus sich selbst zu nähren, sobald das Vertrauen der Marktteilnehmer sinke. Sollten sich die finanziellen Bedingungen signifikant verschlechtern, könnte die negative Entwicklung des Marktes das Vertrauen von Unternehmern und Konsumenten schwer belasten.

2. Selbstverstärkende Kernschmelze der Finanzmärkte

Ein Auslöser wäre, wenn die Fed die Leitzinsen, entgegen der Erwartungen, in 2019 anheben würde. „Das könnte das Rezessionsrisiko erhöhen und dazu führen, dass die Märkte weiter fallen. Die Finanzmärkte wären dann nicht nur ein führender Indikator, sondern auch Treiber der Rezession“, sagt Shah.

3. Der Handelskrieg entwickelt sich zu einem Technologiekrieg

Das dritte Risiko sie die Auseinandersetzung zwischen China und den USA, die vom Handelskrieg zum Technologiekrieg werden könne. „Da ihre Lieferketten über ein hohes Exposure gegenüber China verfügen, ist besonders bei US-Technologieunternehmen aus den Subsektoren Hardware und Ausrüstung Vorsicht geboten“, so Shah.

Anleger sollten zudem erwarten, dass die USA mehr Druck aufbaue, insbesondere über die Einrichtung von Exportkontrollen. „Taumelt der Technologiesektor, stolpert auch der breite Markt“, warnt Shah. Zwischen April 2009 und Oktober 2018 habe das Ertragswachstum des MSCI ACWI Index, außer für Technologietitel, bei knapp unter 400 Prozent gelegen. Der MSCI für den Technologiesektor sei im gleichen Zeitraum um 950 Prozent gestiegen.

Foto: Shutterstock

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.