10. Februar 2020, 10:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuberger Berman erweitert ESG-Angebot mit Hochzins-Anleihefonds

Neuberger Berman legt einen globalen Hochzins-Anleihefonds auf. Der „Global High Yield Sustainable Action“ (IE00BL3NDN61) investiert weltweit in High-Yield-Unternehmensanleihen, die nachhaltige Anlagekriterien erfüllen.

Neuberger-Berman Christian-Puschmann in Neuberger Berman erweitert ESG-Angebot mit Hochzins-Anleihefonds

Christian Puschmann, Neuberger Berman

Das Portfolio wird nach Branchen diversifiziert und umfasst 90 bis 150 Emittenten, die schwerpunktmäßig ein Kreditrating von BB und B aufweisen.

Die neue Strategie des unabhängigen US-amerikanischen Vermögensverwalters basiert auf einem Best-in-Class-Ansatz. In die systematische Bewertung der Emittenten fließen einerseits Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren (ESG-Faktoren) sowie andererseits negative Ausschlusskriterien mit ein. Neuberger Berman setzt auf ein aktives Engagement, der Austausch mit den Unternehmen in Bezug auf vereinbarte ESG-Faktoren steht für die Portfoliomanager im Vordergrund. Der Vermögensverwalter legt für jeden Emittenten Nachhaltigkeitsrichtwerte fest und stimmt diese mit den Zielen der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung ab. Die ESG-Fortschritte des Portfolios werden den Anlegern jährlich mitgeteilt.

Der Global High Yield Sustainable Action wird von Chris Kocinski und Joseph Lind geleitet. Die beiden Fondsmanager werden von vier Portfoliomanagern, ESG- und Impact-Investing-Spezialisten sowie der 70 Anlageexperten starken Unit von Neuberger Berman für globale Nicht-Investment-Grade-Anleihen unterstützt. Kocinski und Lind verwalten den Fonds vom Chicagoer Büro von Neuberger Berman aus und verfügen zusammen über 34 Jahre Erfahrung und Fachwissen im Bereich der High-Yield-Geldanlagen.

Chris Kocinski und Joseph Lind, Senior-Portfoliomanager bei Neuberger Berman: „Der Global High Yield Sustainable Action vereint unsere langjährige Fixed-Income-Expertise mit der Stringenz des von Neuberger Berman eigens entwickelten ESG-Prozesses. Mit diesem Ansatz schaffen wir eine einzigartige Plattform, um den Austausch mit sowie das Engagement bei den Emittenten zu verstärken. Das ermöglicht uns, Best-in-Class-Emittenten sowie qualitativ hochwertige Anlagechancen zu eruieren, die gleichzeitig einen Beitrag für die Nachhaltigkeit auf unserem Planeten leisten.”

Christian Puschmann, Head of Client Group Germany & Austria bei Neuberger Berman: „Die Nachfrage nach Lösungen, die über die Anlageperformance hinaus positive Nachhaltigkeitseffekte entfalten, nimmt auch in Deutschland und Österreich stetig zu. Neuberger Berman hat seinen ESG-Ansatz über mehrere Jahre und über alle Anlageklassen hinweg weiterentwickelt. Das schließt auch Hochzinsanleihen mit ein. Unsere neue Strategie bietet Anlegern somit nun Zugang zu einer nachhaltigen Lösung in einer Assetklasse, in der die Alternativen begrenzt sind.”

Foto: Neuberger Berman

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Einnahmen der Rentenversicherung trotz Corona gestiegen

Die Deutsche Rentenversicherung kommt nach eigenen Angaben finanziell bisher gut durch die Corona-Krise. In den ersten acht Monaten des laufenden Jahres seien die Beitragseinnahmen weiter leicht gestiegen, teilte ein Sprecher mit.

mehr ...

Immobilien

CDU-Generalsekretär dringt auf Verlängerung des Baukindergelds

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat sich für eine weitere Verlängerung des Baukindergeldes um neun Monate bis Ende 2021 ausgesprochen.

mehr ...

Investmentfonds

Kretschmann bezweifelt schnellen Siegeszug des E-Autos

Vielen geht die Wende hin zur Elektromobilität aus Klima-Gründen längst nicht schnell genug. Der Grünen-Politiker Kretschmann hat dagegen keine Eile. Ganz im Gegenteil

mehr ...

Berater

Adcada GmbH stellt Insolvenzantrag

Die Adcada GmbH aus Bentwisch (bei Rostock) hat Insolvenz angemeldet. Vorausgegangen waren unter anderem Auseinandersetzungen mit der Finanzaufsicht BaFin, die nun von Adcada für die Insolvenz mitverantwortlich gemacht wird. Das Unternehmen war auch in die Schlagzeilen geraten, weil es Anlegergeld zur Produktion von Corona-Schutzmasken einsammeln wollte.

mehr ...

Sachwertanlagen

AEW versilbert deutsches Büroimmobilien-Portfolio

Der Asset Manager AEW gibt die Vermittlung der Anteilscheine am AEW City Office Germany-Fonds an einen Fonds von Tristan Capital Partners, Curzon Capital Partners 5 LL, bekannt. Das Portfolio umfasst sieben Objekte mit insgesamt rund 83.000 Quadratmetern Mietfläche.

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...