Dividenden 2022: Raum für positive Überraschungen

Foto: Shutterstock

Nach den Dividendenkürzungen des Jahres 2020 ging es mit den Ausschüttungen in diesem Jahr wieder bergauf. Wie aber geht es im kommenden Jahr weiter? Aus unserer Sicht dürften sich die Dividendenzahlungen der Unternehmen 2022 positiv entwickeln, wenn nicht sogar für deutliche Überraschungen nach oben sorgen. Ein Kommentar von Marc Decker, Leiter Fondsmanagement bei Merck Finck

Wir gehen davon aus, dass begünstigt durch das starke Wirtschaftswachstum im Rahmen der COVID-19-Erholung auch die Prognosen für die Dividendenzahlungen in 2022 sukzessive nach oben revidiert werden. Bisher sind die Konsensschätzungen für die Dividende je Aktie im Allgemeinen hinter den Ertragsschätzungen zurückgeblieben. Angesichts der starken Markterholung und des starken Gewinnwachstums im Jahr 2021 sind wir der Meinung, dass die Aktienmärkte in die Wachstumsphase übergegangen sind und vor allem durch das Gewinnwachstum angetrieben werden. Der damit einhergehende positive Gewinnrevisionszyklus sollte auch zu höheren Dividendenausschüttungen führen. Das Dividendenwachstum könnte also 2022 für positive Überraschungen sorgen. 

Dies gilt auch für die Dividendenrendite. Denn im Aktienzyklus befinden wir uns gegenwärtig in einemÜbergang vom Hoffnungsmodus zu normalisiertem Wachstum, was in der Regel zu nicht deutlich weiter steigenden Aktienbewertungen führt. Für die Kursentwicklung entsteht darüber hinaus Gegenwind durch steigende Anleiherenditen sowie durch die Rotation von Growth zu Value. Die impliziten Dividendenrenditen erscheinen vor diesem Hintergrund als zu niedrig und das langfristige Dividendenwachstum als zu konservativ angesetzt.

Beim DAX erwarten wir analog zu den Konsensschätzungen ein Ausschüttungsvolumen von über 47 Mrd. EUR und eine Dividendenrendite von ca. 2,1 Prozent. Hier sehen in erster Linie Versicherungs- und Autowerte als auch Unternehmen aus dem Sektor Grundstoffe unter Dividendenaspekten attraktiv aus. Das makroökonomische Umfeld erscheint weiterhin günstig für positive Dividendenrevisionen.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.