Anzeige
Anzeige
22. Oktober 2015, 11:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

EZB-Bankaufseher untersucht Sicherungssysteme von Sparkassen und Volksbanken

Die EZB-Bankenaufseher nehmen die Sicherungssysteme von Sparkassen und Genossenschaftsbanken ins Visier.

EZB-Bankaufseher untersucht Sicherungssysteme von Sparkassen und Volksbanken

Die EZB-Bankenaufsicht nimmt die Sicherungssysteme deutscher Sparkassen und Genossenschaftsbanken ins Visier.

“Es gibt eine systemische Relevanz der Verbünde”, sagte der für die kleinen Banken bei der EZB zuständige Aufseher, Jukka Vesala, der “Börsen-Zeitung” (Donnerstag). Das bedeute aber nicht, dass die Verbünde künftig als eine einzige Bank betrachtet und damit wegen ihrer Größe direkt von der EZB beaufsichtigt werden müssten.

 Bislang ist die EZB noch nicht eingeschritten

Allerdings könne es zu “einigen Anpassungen” für die deutschen Systeme kommen, wenn ein in der Eurozone “konsistenter Ansatz” zur Überwachung etabliert wird. Die EZB ist seit knapp einem Jahr oberste Aufseherin für alle Banken der Eurozone. Die 123 größten Institute werden dabei direkt von der Notenbank überwacht.

Bei den kleineren Instituten sind weiterhin die nationalen Aufsichtsbehörden federführend, allerdings hat die EZB auch hier das letzte Wort. Bislang habe die Notenbank in Deutschland deshalb noch nicht einschreiten müssen, da die nationale Aufsicht von Bafin und Bundesbank gut laufe, sagte Vesala.

Sparkassen und Volksbanken fürchten um Privilegien

Sparkassen und Volksbanken laufen Sturm gegen eine zu große Vereinheitlichung in Europa. Sie fürchten um ihre Privilegien wie die Erleichterung bei Kapital- und Liquiditätsvorgaben sowie die Befreiung von Kreditgrenzen innerhalb der Verbünde.

Vesala zufolge werden diese Vorteile von der EZB nicht infrage gestellt. Sie seien jedoch an Voraussetzungen gebunden, deren Erfüllung künftig nach einheitlichen Kriterien geprüft werde. Es gebe keinen Masterplan, die kleinen Institute unter direkte Kontrolle der EZB zu nehmen. Zudem sei nicht vorgesehen, dass sich die Verbünde von Sparkassen und Genossenschaftsbanken künftig den Stresstests stellen müssen.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Reform der Betriebsrente – VV-Fonds – Crowdinvesting – Maklerpools

Ab dem 23. November im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

“Menschen Mut machen, in die Altersvorsorge zu investieren”

Cash. sprach mit Michael Bastian, Fachbereichsleiter Maklerzentralvertrieb Allianz Leben und Allianz Private Krankenversicherung, über die aktuellen Entwicklungen in der Lebensversicherung, die Vertriebschancen von Produkten mit neuen Garantiekonzepten und Erwartungen an die neue Bundesregierung.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Drei Fakten die Immobilienmakler kennen sollten

Eine schnelle und solide Finanzierung der Wunschimmobilie ist nicht allein für den Bauherren oder Käufer wichtig, sondern auch für den Immobilienmakler. Der Finanzdienstleister Dr. Klein erklärt, was Makler heutzutage zur Baufinanzierung wissen sollten.

mehr ...

Investmentfonds

Carsten Mumm wird Chefsvolkswirt bei Donner & Reuschel

Die Privatbank Donner & Reuschel hat Carsten Mumm zum Chefvolkswirt ernannt. Mumm arbeitet schon seit mehreren Jahren für die Bank. Die letzten Jahre leitete er die Kapitalmarktanalyse und war verantwortlich für die Erstellung der Konunktur- und Kapitalmarktprognosen.

mehr ...

Berater

Blau direkt baut Führungsebene weiter aus

Wie der Maklerpool Blau direkt mitteilt, wird Jonas Hoffheinz Prokurist beim Lübecker Unternehmen. Die Gesellschafterversammlung wird ihn demnach zum Jahreswechsel in das Handelsregister eintragen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Riesen-Krach bei Lloyd Fonds – Teichert muss gehen

Der Aufsichtsrat der Lloyd Fonds AG, Hamburg, hat beschlossen, mit dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Torsten Teichert Verhandlungen über eine vorzeitige Beendigung seiner Vorstandstätigkeit aufzunehmen. Auch ein Aufsichtsrat legt sein Mandat nieder.

mehr ...

Recht

Kleinstornis: Nachbearbeitungspflichten können auch dort bestehen

Kommt es zu Stornierungen von vermittelten Versicherungsverträgen ist der Streit zwischen Handelsvertreter und Versicherer oft programmiert. Gerade wenn der Handelsvertretervertrag bereits beendet wurde, streiten die Parteien über Provisionsrückforderungen des Versicherers.

mehr ...