Privatbanken wehren sich gegen Brüsseler Pläne zu Einlagenschutz

Deutschlands Privatbanken wehren sich gegen Brüsseler Pläne zu einem grenzübergreifenden Sparerschutz.

Jürgen Fitschen: „Wir sind nicht bereit, die über viele Jahre angesammelten Mittel unseres Einlagensicherungssystems in anderen Ländern einzusetzen und damit das Vertrauen der Bürger leichtfertig aufs Spiel zu setzen“

„Wir sind nicht bereit, die über viele Jahre angesammelten Mittel unseres Einlagensicherungssystems in anderen Ländern einzusetzen und damit das Vertrauen der Bürger leichtfertig aufs Spiel zu setzen“, betonte der Präsident des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB), Deutsche-Bank-Co-Chef Jürgen Fitschen, am Montag in Frankfurt.

Einlagensicherung grundsätzlich sinnvoll

Grundsätzlich sei die Idee einer gemeinsamen Einlagensicherung sinnvoll, doch zunächst sollten europaweit die nationalen Einlagensicherungssysteme angeglichen werden. 14 von 28 EU-Staaten hätten noch Nachholbedarf.

[article_line]

Die EU-Kommission will ihre Pläne für eine gemeinsame Einlagensicherung noch in diesem Jahr vorstellen.

Quelle: dpa-Afx

Foto: BdB

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.