BaFin: Direktoriumsmitglied Beatrice Freiwald muss gehen

Foto: Picture Alliance
Die Bafin nimmt sich unter anderem vor, ihre Marktbeobachtung auszubauen.

Beatrice Freiwald, bisherige Exekutivdirektorin für Innere Verwaltung bei der BaFin, verlässt das Direktorium. Die Entscheidung sei in der Bundesregierung gefallen, teilte die BaFin mit.

Die BaFin trennt sich von ihrer Exekutivdirektorin für Innere Verwaltung. Die Aufseherin scheide „kraft einer Entscheidung der Bundesregierung als Mitglied des Direktoriums der Bafin aus“, teilte die Behörde in einer dürren Pressemitteilung mit. Präsident Mark Branson wird neben seinen anderen Aufgaben auch kommissarisch die Leitung des Geschäftsbereichs Innere Verwaltung übernehmen. Der Bereich wird für die Themen Personal, IT, Organisation, Haushalt & Finanzen zuständig sein.

Präsident Mark Branson: „Beatrice Freiwald hat sich mit großem Engagement im Direktorium für die BaFin eingesetzt. Dafür danke ich ihr ausdrücklich.

Der Grund für den Abgang Freiwalds dürfte im Wirecard-Skandal liegen. Nach Medienberichten hatte das Finanzministerium das Vertrauen in die Exekutivdirektion wohl verloren. Freiwald hatte zwar versucht, sich gegen die Abberufung zu wehren. Vergeblich, wie sich nun aber zeigt. „Beatrice Freiwald ist Beamtin auf Lebenszeit. Sie wird ihre Tätigkeit im öffentlichen Dienst fortführen“, teilte die BaFin weiter mit.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel