Anzeige
Ein Eisberg namens Digitalisierung

Ein Eisberg namens Digitalisierung

Es gibt kaum ein Schlagwort, das über alle Branchen hinweg so sehr strapaziert wird wie die digitale Transformation. Digitalisierung ist in aller Munde. Dabei denken wahrscheinlich die meisten an offensichtliche Themen, sobald der Begriff Erwähnung findet. Die tatsächliche Komplexität und die tiefgreifenden Auswirkungen auf die innersten Arbeitsabläufe werden dabei gerne übersehen. Ein Beitrag von Uwe Schumacher, Vorstandsvorsitzender DOMCURA AG mehr ...

Wirecard-Irrsinn geht weiter: Ex-Vorstand Markus Braun festgenommen

Wirecard-Irrsinn geht weiter: Ex-Vorstand Markus Braun festgenommen

Im Bilanzskandal um den Dax-Konzern Wirecard ist der ehemalige Vorstandschef Markus Braun festgenommen worden. Das teilte die Münchner Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Demnach sei bereits am Montag ein Haftbefehl beantragt worden. Die Staatsanwaltschaft wirft Braun vor, die Bilanzsumme und die Umsätze von Wirecard durch vorgetäuschte Einnahmen aufgebläht zu haben.

Kreditwiderruf: BGH widerspricht EuGH-Hammerurteil

Kreditwiderruf: BGH widerspricht EuGH-Hammerurteil

Der Europäische Gerichtshof urteilte im März zu Kreditverträgen und widersprach damit dem Bundesgerichtshof und dessen bisheriger Rechtsprechung. Daraufhin legte der BGH mit Beschlüssen nach, die der Europäischen Gerichtshofentscheidung zuwiderlaufen.

5vor5 Finanz.News

Abonnieren Sie unseren Newsletter direkt und kostenlos hier:

Neue Beratungsgesellschaft für Fondshäuser am Markt

Neue Beratungsgesellschaft für Fondshäuser am Markt

Dr. Gunter Reiff, Jens Grimm und Dr. Oliver Zander haben die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft WRG Finvestra Treuhand gegründet. Sie wollen Fondshäusern, Kapitalverwaltungsgesellschaften und Investoren rechtliche, steuerliche und wirtschaftliche Beratung anbieten.

Luftnummer Wirecard: Ohne Bilanztestat und Treuhandkonten in Asien

Luftnummer Wirecard: Ohne Bilanztestat und Treuhandkonten in Asien

Der Bezahldienstleister Wirecard steht am Abgrund – die Zukunft des Dax-Konzerns hängt vom Wohlwollen der Banken ab. Die vermissten 1,9 Milliarden Euro auf Treuhandkonten in Asien gibt es mit ziemlicher Sicherheit nicht und deshalb bekommt Wirecard auch kein Testat für die Jahreszahlen 2019. Damit scheint ein Milliardenbetrug offensichtlich. Das monatelange Drama um die Bilanzen von Wirecard steuert auf den letzten Akt zu.

“Bei Finanzverträgen ist Transparenz der Schlüssel zur Kundenzufriedenheit”

“Bei Finanzverträgen ist Transparenz der Schlüssel zur Kundenzufriedenheit”

In unserem täglichen Leben haben wir es ständig mit Verträgen zu tun. Ob wir eine Wohnung mieten, einen Handyvertrag abschließen wollen – und selbst beim Kaufen von ein paar Brötchen beim Bäcker um die Ecke  – Verträge tauchen in vielfältiger Form auf. Sie sollen den Vertragspartnern Sicherheit geben und können mündlich geschlossen und per Handschlag besiegelt werden. Aber auch übers Internet lassen sich natürlich rechtsverbindliche Verträge abschließen. Worauf es dabei im Einzelnen ankommt, erläutert Christof Michael, Geschäftsführer und Vorstandsvorsitzender der yourfinance AG.

Corona-Hilfsfonds: Falsche Prioritäten, zu wenig Kontrolle

Corona-Hilfsfonds: Falsche Prioritäten, zu wenig Kontrolle

Mit bis zu 500 Milliarden Euro will die Europäische Kommission Mitgliedsstaaten unterstützen, die besonders stark von der Corona-Krise betroffen sind. Doch die Kommission setzt mit dem Vorschlag falsche Prioritäten: Das Geld kommt zu spät, wird mit der Gießkanne verteilt und kommt vor allem bei den EU-Ländern an, in denen in der Vergangenheit besonders häufig Geld veruntreut wurde.

IW: Erbschaften reduzieren Vermögensunterschiede

IW: Erbschaften reduzieren Vermögensunterschiede

Die Deutschen verschenken und vererben immer mehr Vermögen. Erben sind jedoch nicht nur reiche Familien, die dadurch immer vermögender werden. Im Gegenteil: Erbschaften wirken Vermögensunterschieden entgegen, zeigt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW).

Schäffler, FDP: Gesetz zur Bafin-Aufsicht könnte noch im Juli kommen

Schäffler, FDP: Gesetz zur Bafin-Aufsicht könnte noch im Juli kommen

War es das schon mit der Übertragung der Aufsicht über Finanzanlagenvermittler auf die Bafin? Darauf hoffen viele Vermittler, nachdem der Finanzausschuss des Bundestags in dieser Woche die Beratung über den Gesetzentwurf verschoben hat. Doch für “Entwarnung” ist es noch zu früh.

Mehr Cash.

“Baugenehmigungen auf Wachstumskurs halten”

“Baugenehmigungen auf Wachstumskurs halten”

Der IVD Bundesverband mahnt an, die Baugenehmigungen nicht zu vernachlässigen und fordert unter anderem mehr gesetzgeberische Erleichterungen.

USA hat 1.022 Prozent mehr Blockchain-Patente als Deutschland

USA hat 1.022 Prozent mehr Blockchain-Patente als Deutschland

Während in Deutschland 444 Patente im Bereich Blockchain angemeldet wurden, dominieren die USA mit 4.984 Eintragungen gewerblicher Schutzrechte. Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, hinkt die Bundesrepublik auch bei Patenten bei der Zukunftstechnologie Extended-Reality hinterher.

Wirecard: Wer ist der Betrüger?

Wirecard: Wer ist der Betrüger?

Der Wirtschaftskrimi um den Zahlungsabwickler Wirecard  spitzt sich dramatisch zu. Wegen milliardenschwerer Unklarheiten in der Bilanz musste der Dax-Konzern die Vorlage seines Jahresabschlusses für 2019 quasi in letzter Minute ein weiteres Mal verschieben. Das Management hält es für denkbar, dass Wirecard Opfer eines gigantischen Betrugs geworden ist, und kündigte eine Strafanzeige gegen unbekannt an.

Top Ten der häufigsten Mängel beim Ein- und Zweifamilienhausbau

Top Ten der häufigsten Mängel beim Ein- und Zweifamilienhausbau

Langzeituntersuchungen zeigen, dass beim Ein- und Zweifamilienhausbau seit Jahren die immer gleichen Ausführungsmängel und Folgeschäden auftreten. Darauf macht eine aktuelle Kurzstudie des Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB) und des Instituts für Bauforschung (IfB) aufmerksam. Bauherren sollten hier genau hinschauen.

Wann eine ausgeschlagene Erbschaft widerrufen werden kann

Wann eine ausgeschlagene Erbschaft widerrufen werden kann

Stellt sich im Nachhinein ein angeblich überschuldeter Nachlass als werthaltig heraus, ist eine Ausschlagung der Erbschaft wegen Irrtums über die Zusammensetzung des Nachlasses möglich, wenn die Entscheidung zur Ausschlagung auf einer behördlichen Empfehlung beruhte, entschied das OLG Düsseldorf in seinem Beschluss vom 27.1.2020.

Freistellungsauftrag: So können Sie ihre Kapitalerträge von der Besteuerung freistellen

Freistellungsauftrag: So können Sie ihre Kapitalerträge von der Besteuerung freistellen

Wer Zinsen für seine Ersparnisse erhält und Gewinne aus Geldanlagen erzielt, muss auf die Erträge Steuern zahlen. Um zu verhindern, dass Kapitalerträge zunächst beim Finanzamt landen, sind Anleger gut beraten, einen Freistellungsauftrag bei ihrem Geldinstitut einzureichen. Darauf weist die Aktion „Finanzwissen für alle“ der im BVI organisierten Fondsgesellschaften hin.

Finanzämter: In diesen Städten sind sie am unbeliebtesten

Finanzämter: In diesen Städten sind sie am unbeliebtesten

Viele Menschen hatten schon einmal Probleme mit der Arbeitsweise von Ämtern. Wie zufriedenstellend die Finanzbehörden der 20 größten Städte Deutschlands in den Augen der Steuerpflichtigen arbeiten, hat das Fintech Taxando (www.taxando.de) analysiert. Für die Untersuchung wertete die Steuer-App über 2.600 Bewertungen für 80 Steuerämter auf Google aus. Die Online-Beurteilungen der einzelnen Finanzämter fasste das Startup Taxando für die Analyse pro Stadt zusammen.

Immobilienverrentung und Vererben: ein Widerspruch?

Immobilienverrentung und Vererben: ein Widerspruch?

Die Immobilienverrentung, für die sich immer mehr Senioren entscheiden, bietet die Möglichkeit, ein oftmals stattliches Immobilienvermögen ‚mobil‘ zu machen – also die eigene Immobilie in Barvermögen zu verwandeln und dennoch lebenslang in den eigenen vier Wänden weiter zu leben. Doch für viele Senioren stellt sich die Frage: Was machen wir mit den Kindern? Was und wie kann ich dann noch vererben? Immobilienverrentung und -vererbung muss jedoch kein Widerspruch sein.

Krytowährungen: Unterliegen Gewinne aus Verkäufen der Einkommensteuer?

Krytowährungen: Unterliegen Gewinne aus Verkäufen der Einkommensteuer?

Gewinne aus dem Kauf und Verkauf von Kryptowährungen: Bisher geht die Finanzverwaltung davon aus, dass Gewinne dieser Art als „Spekulationsgewinne“ der Einkommensteuer unterliegen. Dazu gibt es eine spannende neue Entwicklung zu dieser – gedacht – gesicherter einkommensteuerlichen Beurteilung. Die FRTG Group aus Düsseldorf klärt in ihrem Blog darüber auf.

Kinderbonus auch für Ungeborene

Kinderbonus auch für Ungeborene

Die geplante Sonderzahlung von 300 Euro pro Kind im Rahmen des Konjunkturpakets soll für alle Kinder gezahlt werden, für die im Jahr 2020 mindestens einen Monat lang Anspruch auf Kindergeld besteht oder bestand. Das geht aus dem Gesetzentwurf für das „Zweite Corona-Steuerhilfegesetz“ hervor, das vom Bundeskabinett am Freitag auf den Weg gebracht wurde.

Baulandmobilisierungsgesetz: Mehr Regulierung statt Baubeschleunigung

Baulandmobilisierungsgesetz: Mehr Regulierung statt Baubeschleunigung

Der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, kritisiert den aktuellen Referentenentwurf des BaulandmobilisierungsgesetzeDer Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, kritisiert den aktuellen Referentenentwurf des Baulandmobilisierungsgesetzes.

Frank Schäffler, FDP: “Der Finanzminister täuscht die gesamte Branche”

Frank Schäffler, FDP: “Der Finanzminister täuscht die gesamte Branche”

Die Finanzaufsicht Bafin geht davon aus, dass sich nach der Übertragung der Aufsicht die Hälfte der derzeit 37.000 Finanzanlagenvermittler einer Vertriebsgesellschaft anschließen werden. Dennoch will die Bundesregierung die Kostenkalkulation im Gesetzentwurf nicht überarbeiten. “Ein Skandal”, sagt FDP-Finanzexperte Frank Schäffler.

Auslandskrankenschutz: Das gilt für Urlaubsreisen zu Coronazeiten

Auslandskrankenschutz: Das gilt für Urlaubsreisen zu Coronazeiten

Nach dem Lockdown aufgrund der Corona-Pandemie normalisiert sich der Alltag langsam. Nachdem viele europäische Länder ihre Einreisebeschränkungen aufgehoben haben, planen die Deutschen jetzt auch wieder eine Urlaubsreise. Wer ins Ausland fährt, sollte auf jeden Fall eine Auslandsreisekrankenversicherung abgeschlossen haben. Was noch zu beachten ist.

Darf ein Versicherungsmakler mit “neutral und unabhängig” werben?

Darf ein Versicherungsmakler mit “neutral und unabhängig” werben?

Das OLG München hatte sich mit der Frage zu befassen, ob ein Versicherungsmakler mit Mehrheitsbeteiligung einer Versicherung mit “neutral und unabhängig” werben darf (OLG München vom 16. Januar 2020 – 29 U 1834/18). Gastbeitrag von Rechtsanwalt Björn Thorben M. Jöhnke

BFW kritisiert Entwurf der Baugesetzbuchnovelle

BFW kritisiert Entwurf der Baugesetzbuchnovelle

Mit dem Entwurf der Baugesetzbuchnovelle hat Bundesbauminister Horst Seehofer eine Konjunktur-Bremse vorgelegt. Es scheint fast so, als sollten den Planungsämtern vielfältige Mittel an die Hand gegeben werden, um Investitionen in den Wohnungsbau zu verhindern! Anders sind die neuen Möglichkeiten für Verbote, Auflagen und Verzögerungen kaum zu erklären“, kritisierte BFW-Präsident Andreas Ibel den Referentenentwurf zur Baugesetzbuchnovelle. Diese wurde dem BFW Bundesverband gestern vom Bundesbauministerium zur Stellungnahme zugesandt.

Jetzt erst recht: Schaffung von Wohnraum attraktiv halten

Jetzt erst recht: Schaffung von Wohnraum attraktiv halten

Haus & Grund Hessen setzt sich für niedrigere Grunderwerbsteuer und eine leichtere Nachverdichtung ein.

Maklerprovision: Wer in Zukunft beim Immobilienkauf zahlen muss

Maklerprovision: Wer in Zukunft beim Immobilienkauf zahlen muss

Seit einigen Jahren gilt in der Vermietung das so genannte Bestellerprinzip: Wer den Makler bei einer Wohnungsvermietung beauftragt hat, muss ihn auch bezahlen. Nun wurde ein weiteres Gesetz verabschiedet, das die Immobilienwirtschaft reformieren soll. Dieses Mal betrifft es den Immobilienkauf bzw. -verkauf. Was genau das für Makler, Immobilienkäufer und -verkäufer bedeutet, erklärt Hausgold-CEO Sebastian Wagner.

 

Versicherungen

Nach Bundestag stimmt auch Bundesrat für die Grundrente

Nach dem Bundestag hat am Freitag auch der Bundesrat der Grundrente zugestimmt, durch die kleine Renten von rund 1,3 Millionen Menschen aufgebessert werden sollen.

mehr ...

Immobilien

Trotz Corona ins Eigenheim: Was Immobilieninteressenten jetzt beachten sollten

Das eigene Zuhause ist wichtiger denn je: Selten zuvor waren die Menschen so viel zuhause wie jetzt in der Corona-Krise. Die eigenen vier Wände sind für viele zum Schutzraum geworden. Hier verbringen sie Zeit mit der Familie, arbeiten im Home-Office oder bringen ihren Kindern Mathe und Deutsch bei. „Die Corona-Pandemie mit all ihren Einschränkungen des Alltags hat in vielen Menschen den Wunsch nach Wohneigentum gestärkt“, sagt Roland Hustert, Geschäftsführer der LBS Immobilien NordWest.

mehr ...

Investmentfonds

Ermittlungen gegen Wirecard-Manager auch wegen Untreueverdachts

Im Skandal um fehlende Milliarden beim Dax-Konzern Wirecard ermittelt die Münchner Staatsanwaltschaft nach Informationen der “Süddeutschen Zeitung” nun auch wegen Untreueverdachts gegen den Ex-Vorstandschef und weitere Manager.

mehr ...

Berater

Soli-Umfrage: Mehrheit der Deutschen erwägt Soli-Ersparnis in Altersvorsorge zu investieren

Willkommener Geldsegen für eine finanziell selbstbestimmte Zukunft: Die Deutschen begrüßen die „Soli-Abschaffung“ und erwägen die Ersparnis für die eigene Altersvorsorge einzusetzen. Das geht aus einer von Swiss Life Select in Auftrag gegebenen repräsentativen YouGov-Studie mit 2.048 Personen hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Immer weniger Deutsche wollen reich werden

Nur noch eine knappe Mehrheit der Deutschen findet es erstrebenswert, reich zu sein. Gleichzeitig werden die Chancen auf ein hohes Vermögen immer schlechter eingeschätzt – auch wegen Corona. Das ergab eine repräsentative Umfrage der GfK für die “4. Reichtumsstudie” des Private-Equity-Spezialisten RWB Group.

mehr ...

Recht

Wirecard-Skandal – Wirtschaftsprüfer im Auge des Sturms

Der Bilanzskandal um den mittlerweile insolventen Zahlungsdienstleister Wirecard hat Anleger Milliarden gekostet. Mittlerweile steht auch der zuständige Wirtschaftsprüfer EY im Fokus. Der Prozessfinanzierer Foris AG arbeitet mit führenden Bank- und Kapitalrechtskanzleien an gemeinsamen Lösungen.

mehr ...