Real I.S. kauft „Manage-to-Core-Objekt“ in Paris

Gebäudeensemble mit historischen Fassaden
Das Gebäude soll kernsaniert werden.

Der Asset Manager Real I.S. AG hat über einen Immobilien-Spezial-AIF die Büroimmobilie „53 Hoche“ in Paris, Frankreich, für ein deutsches Versicherungsunternehmen erworben. Angestrebt wird die Weiterentwicklung des Gebäudes zu einem "Trophy-Objekt".

Verkäufer der Immobilie ist die UFI France Immobilie, eine Objektgesellschaft, welche von dem französischen Asset-Manager Primonial REIM verwaltet wird. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, teilt Real I.S. mit. 

Bei dem Objekt handelt es sich um eine 1.352 Quadratmeter große Büroimmobilie aus dem Ende des 19. Jahrhunderts in unmittelbarer Nähe des Arc de Triomphe. „Wir planen eine Kernsanierung des Gebäudes unter Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit. Entstehen soll ein Trophy-Objekt zur Neuvermietung in einer der besten Lagen von Paris und damit eine hervorragende Investition im Sinne unseres Mandanten“, kommentiert Catherine Luithlen, Präsidentin von Real I.S. France.

Die Immobilie, die in der Avenue Hoche 53 in Paris steht, wurde im Jahr 1854 als klassisches Bürogebäude errichtet. In den Jahren 1983/1984 erfolgte eine Restrukturierung, 2017/2018 dann eine Fassadensanierung. Unterteilt ist das Gebäude in ein Gartengeschoss, welches durch seine Lage über den Vorteil einer natürlichen Belichtung verfügt, ein Erdgeschoss und fünf Obergeschosse im Hauptgebäude beziehungsweise vier im rückwärtigen Anbau. Die Büroetagen des Objekts siedeln sich um den Innenhof herum an und bieten dadurch eine ruhige Arbeitsatmosphäre. 

Im Herzen des Hauptgeschäftsviertels

Gelegen ist die Büroimmobilie im 8. Arrondissement von Paris, also dem Herzen des Hauptgeschäftsviertels. Auf dieses konzentriert sich ein großer Teil des Geschäftslebens von Paris. Sowohl der Arc de Triomphe als auch die Champs-Élysées befinden sich in unmittelbarer Nähe. 

„Frankreich ist eines der wichtigsten Zielländer der Real I.S. im europäischen Ausland. Der Großraum Paris ist zudem eine der wichtigsten Wirtschaftsmetropolen Europas und einer der größten europäischen Büromärkte mit über 56 Millionen Quadratmetern Bürofläche, was die Hälfte des französischen Flächenbestands ausmacht“, sagt Axel Schulz, Global Head of Investment Management der Real I.S. AG.

Real I.S. wurde beim Kauf der Immobilie durch mehrere französische und deutsche Rechts- und Steueranwaltskanzleien beraten. Dem Verkäufer Primonial REIM stand das französische Notariat Allez et Associés aus Paris sowie das Maklerunternehmen Catella Property im Co-exklusiven Mandat mit JLL beratend zur Seite.

Foto: Catella Property

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.