MIG: Neue Finanzierungsrunde für Bio-Seide

MIG Vorstand Michael Motschmann lehnt an einer Wand im Büro
Michael Motschmann, MIG AG: "Überaus schwergewichtige internationale Investoren."

Der Wagniskapitalgeber MIG Verwaltungs AG nimmt an einer 29 Millionen Euro Serie-C-Finanzierung der AMSilk GmbH, München, teil. An dem Unternehmen ist MIG seit 2008 mit mehreren Fonds beteiligt. Der Investorenkreis wird um drei neue Geldgeber erweitert.

Neben den Erstinvestoren MIG AG und Athos KG engagieren sich im Rahmen der aktuellen Finanzierungsrunde neu bei AMSilk die dänische Novo Holdings, der US-amerikanische Cargill-Konzern und ER Capital.

„Mit seinem starken Team um CEO Ulrich Scherbel und der Unterstützung des erweiterten Investorenkreises ist AMSilk in einer guten Position, sein erprobtes Geschäftsmodell weiter zu skalieren und eines der führenden weltweiten Unternehmen von Biomaterialien zu werden,“ sagt Michael Motschmann, General Partner der MIG AG. „Wir begrüßen es sehr, dass unser langjähriges Beteiligungsunternehmen so überaus schwergewichtige internationale Investoren gewinnt, die wie wir von dem enormen Potenzial der Technologie und des Geschäftsmodells überzeugt sind.“

AMSilk ist ein weltweit führender Anbieter von synthetischer Seide. Das innovative Hochleistungsmaterial unterstützt den Wandel zu besseren und nachhaltigeren Produkten, heißt es in einer Mitteilung der MIG AG. AMSilks Bio-Seide wird demnach aus pflanzlichen Rohstoffen über bakterielle Fermentierung hergestellt und ist äußerst vielseitig mit außergewöhnlichen mechanischen sowie biochemischen Eigenschaften. Die umweltfreundlichen, nachhaltigen Seidenbiopolymere können vollständig recycelt werden und sind zu 100 Prozent biologisch abbaubar. „Diese Materialien revolutionieren Produkte wie Hochleistungssportbekleidung und treiben modernste biomedizinische Entwicklungen wie beispielsweise medizinische Implantate voran“, so die Mitteilung.

Mit Hilfe der alten und neuen High-Tech-Investoren werde AMSilk nun den Weg beschleunigen, seine Seidenpolymere in industriellen Mengen für ein noch breiteres Spektrum an Kunden und Branchen verfügbar zu machen. Motschmann: „Unser anhaltendes Engagement für AMSilk spiegelt unsere Vision wider, in junge Biotech- und Deeptech-Unternehmen zu investieren, um Innovationen zu fördern, die die Welt voranbringen.“

Foto: MIG AG

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.