Plattform iFunded platziert 500.000 Euro in 23 Stunden

Das Jobcenter in Sömmerda soll aufwertet werden.

Die digitale Immobilien-Investment-Plattform iFunded hat eigenen Angaben nach nur einem Tag das Funding für die Finanzierung des Arbeitsamtes in Sömmerda bei Erfurt geschlossen. Das Funding-Volumen lag bei 500.000 Euro und war zu 100 Prozent überzeichnet.

Die Tranche ist als Mezzaninkapital für die Aufwertung des 1995 errichteten Single-Tenant-Gebäudes durch die Treuenburg Group vorgesehen. Die Kapitalgeber erwartet einer Mitteilung von iFunded zufolge eine Verzinsung von 5,0 Prozent p.a. bei einer Laufzeit von 30 Monaten. Private Anleger konnten sich ab einem Mindestbetrag von 500 Euro beteiligen.

„Die Finanzierung ist durch eine eingetragene nachrangige Grundschuld sowie den noch neun Jahre laufenden Vertrag mit einem staatlichen Mieter für die gesamte Laufzeit besichert“, sagt Nikolai von Imhof, Geschäftsführer von iFunded. „Es handelt sich somit um ein attraktives Investment mit moderaten Risiken, das von den Anlegern sehr gut angenommen wurde.“

Emittentin ist die APPC Beteiligungs-GmbH, ein Unternehmen der Treuenburg Group, eines inhabergeführten Immobilienunternehmens mit Sitz in Erfurt. Die Gesellschaft ist spezialisiert auf Immobilieninvestments in Mitteldeutschland. Das von der Treuenburg Group in Deutschland verwaltete Immobilienvermögen liegt der Mitteilung zufolge derzeit bei über 180 Millionen Euro. „Das Arbeitsamt in Sömmerda ist bereits das dritte Projekt, das die Treuenburg Group über iFunded finanziert“, sagt von Imhof. „Die erste Finanzierung zahlte das Unternehmen vorfristig zurück und bescherte den Anlegern damit eine Rendite von 11,8 Prozent per annum.“

Foto: Treuenburg Group

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.