Catella kauft in Holland und Belgien

Visualisierung Catella Objekt Nieuwegein
Foto: Catella Real Estate AG
Die geplante Wohnanlage in Nieuwegein (Visualisierung).

Die Catella Real Estate AG, München, hat eine nachhaltige Wohnanlage in Nieuwegein, Niederlande sowie ein Wohn- und Gewerbeobjekt in Brüssel erworben. Ein Bürogebäude in Heidelberg hat das Unternehmen hingegen verkauft.

Der Erwerb in den Niederlanden wurde im Rahmen eines Forward-Funding mit dem Projekentwickler Fresch Real Estate für den Spezial-AIF „Sarasin Sustainable Properties – European Cities“ abgeschlossen, teilt Catella mit. Das 14.900 Quadratmeter große Projekt in Nieuwegein wird zwei Wohnblöcke mit 240 Wohnungen, 480 Fahrradstellplätzen und 72 Tiefgaragenplätzen umfassen, davon zwölf für ein Carsharing-Konzept. Die Immobilie werde hohe Nachhaltigkeitsstandards erfüllen und BREEAM zertifiziert.

Jaime Sarrà, Acquisition Manager bei Catella: „In Nieuwegein gibt es einen großen Mangel an Wohnraum, was in Kombination mit dem Bevölkerungswachstum und der begrenzten Entwicklung in der Gegend für eine starke Nachfrage sorgt.“

Nieuwegein liegt im Zentrum der Niederlande und hat über 63.000 Einwohner. Das Projekt untermauere die „Stadtentwicklungssvision 2040“ der Gemeinde. Sie zielt darauf ab, 7.500 nachhaltige Immobilien zu errichten, um die niederländische Wohnungsnot zu bekämpfen und das nationale Ziel des Baus von 900.000 Häusern bis 2030 zu unterstützen. Baubeginn ist im Januar 2022, die Fertigstellung des Projektes wird für Juli 2024 erwartet.

Wohn- und Gewerbeobjekt in Brüssel

Catella Real Estate AG erwirbt zudem ein rund 4.890 Quadratmeter großes Wohn- und Gewerbeobjekt in Brüssel für das Individualmandat des Ende 2020 neu aufgelegten Spezialfonds „AVW European Real Estate Fund“. Verkäufer des Objekts ist das belgische Versicherungsunternehmen Securex (Securex VIE AAM und Securex Accidents du Travail Caisse Commune).

Das erworbene Wohn- und Gewerbeobjekt liegt auf der Avenue Louise 120 / Rue de la Longue Haie 19 etwas südlich des Stadtzentrums von Brüssel. Es verfügt über 3.600 Quadratmeter Bürofläche, 680 Quadratmeter Einzelhandelsfläche und rund 600 Quadratmeter Wohnfläche, die sich auf elf Wohneinheiten erstreckt. Zu dem 1978 errichteten und 2011/2019 vollständig renovierten Objekt gehören zudem 77 Parkplätze.

Verkauf in Heidelberg

Veräußert hat Catella hingegen ein Objekt in Heidelberg. Mit dem denkmalgeschützten Bürogebäude Adenauerplatz 1 realisiert das Unternehmen einen weiteren Verkauf aus dem Sondervermögen „Immo Spezial – Wirtschaftsregion Süddeutschland“ (IWS). Der Privatkäufer wird vertreten durch ein Family Office mit Sitz in Hamburg. Das 1924 errichtete und denkmalgeschützte Gebäude hat eine Mietfläche von rund 3.000 Quadratmetern. Hauptmieter ist die Deutsche Bank.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.