Neuer Head of Infrastructure Investments bei Commerz Real

Foto von Yves-Maurice Radwan, Commerz Real
Foto: Commerz Real
Yves-Maurice Radwan

Der Asset Manager Commerz Real hat Yves-Maurice Radwan zum 1. April dieses Jahres zum Head of Infrastructure Investments berufen. Er folgt auf Jan-Peter Müller, der das Unternehmen Ende 2021 verlassen hatte.

Radwan ist seit Februar 2021 beim Sachwerte-Spezialist der Commerzbank Gruppe und leitete bislang die Abteilung Infrastructure Transactions bei Commerz Real. In seiner neuen Funktion verantwortet er neben dem Transaktionsgeschäft auch die Partnerschaften mit Projektentwicklern und das Assetmanagement.

Sein Ziel ist es, den Wachstumskurs der Commerz Real im Segment erneuerbare Energien weiter voranzutreiben und dabei verstärkt auf einen frühen Einstieg in die Wertschöpfungskette zu setzen, so eine Mitteilung des Unternehmens. Schwerpunkte sind der Privatanleger-Impactfonds Klimavest, Produkte für institutionelle Investoren sowie Indidividualmandate.

Yves-Maurice Radwan blicke auf insgesamt mehr als zwölf Jahre Erfahrung in der Investmentbranche zurück, davon acht Jahre im Segment Erneuerbare-Energie-Infrastruktur. Vor seinem Einstieg bei der Commerz Real war er unter anderem bei der Innogy SE / RWE und beim Investmentmanager Aream Renewable Energies tätig. Seine Karriere startete er in der M&A Beratung bei der Commerzbank und William Blair & Company in London und Frankfurt am Main.

Erster Impact-Fonds für Privatanleger

Mit dem Klimavest hatte die Commerz Real nach eigenen Angaben im Herbst 2020 den ersten Impact-Fonds für Privatanleger aufgelegt, der fokussiert in Sachwerte investiert. Während seiner Laufzeit von mindestens 50 Jahren soll er ein Portfolio aus Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien sowie nachhaltiger Infrastruktur, Mobilität und Forstwirtschaft im Wert von insgesamt mindestens 25 Milliarden Euro aufbauen. Aktuell liegt das Fondsvermögen bei etwas über 700 Millionen Euro. Das Portfolio besteht derzeit aus 24 Wind- und Solarparks beziehungsweise Projektentwicklungen in Deutschland, Spanien, Frankreich und Finnland.

Bereits seit mehr als 20 Jahren investiert die Commerz Real in Infrastruktur Assets und hat sich dabei auf die drei Bereiche Transport & Mobility, netzgebundene Infrastruktur sowie Energie-Erzeugung fokussiert. Insgesamt habe die Commerz Real mehr als 80 Transaktionen über alle drei Bereiche erfolgreich abgeschlossen. Mit einem Transaktionsvolumen von etwa sieben Milliarden Euro ist sie den Angaben zufolge einer der größten deutschen Assetmanager in diesem Segment. Schwerpunkt der Transaktionen in den letzten Jahren waren der Bereich erneuerbare Energien. Hier verwaltet die Commerz Real mehr als 50 Solarkraftwerke und – exklusive des Klimavest-Portfolios – vierzehn On- und Offshore-Windparks. Deren Gesamtnennleistung liegt bei über einem Gigawatt. Dies entspreche gemäß der Internationalen Atomenergie-Organisation IAEO der durchschnittlichen Leistung eines Kernkraftwerkes.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.