Startschuss für KAGB-konformen Multi-Asset-Fonds

Die Deutsche Sachcapital GmbH (DSC) hat als Service-KVG von der Finanzaufsicht Bafin die Vertriebsfreigabe für den Abakus Balance 7 erhalten. Damit kann das Emissionshaus Abakus, das den Publikumsfonds initiiert, mit der Platzierung starten.

Johannes Glasl, Geschäftsführer der Deutschen Sachcapital GmbH

Für den Multi-Asset-Fonds wird ein Investitionsvolumen von 20 bis 30 Millionen Euro angestrebt. Größten Anteil sollen Immobilien und erneuerbare Energien mit einem Anteil von jeweils mindestens 20 Prozent haben, gefolgt von Luftfahrzeugen und Private Equity-Beteiligungen mit jeweils mindestens zehn Prozent.

Weitere Fonds vor Genehmigung

Der Abakus Balance 7 ist der erste AIF der Deutschen Sachcapital, der eine Vertriebszulassung erhalten hat. Weitere Publikums-AIF befinden sich nach Angaben des Unternehmens in der Genehmigungsphase.

„Der Genehmigungsprozess für unseren ersten Publikums-AIF nach KAGB war ein solides Stück Arbeit. In der engen Kooperation haben wir uns ein Bild von der hohen Kompetenz von Abakus als Assetmanager machen können. Wir sind überzeugt, dass der Abakus Balance 7 auf dieser Basis ein gutes Beispiel für die neue Generation geschlossener Sachwertefonds geben wird“, sagte DSC-Geschäftsführer Johannes Glasl.

DSC ist ein Tochterunternehmen von MPC Capital und hat im Februar die Genehmigung für die Tätigkeit als KVG erhalten.(kb)

Foto: Deutsche Sachcapital

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.