19. Dezember 2016, 11:28
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Das war das Jahr 2016 für Sachwerte

Wieder neigt sich ein Jahr dem Ende entgegen. Die Sachwertbranche ist wenig vorangekommen, offenbarte aber auch überraschende Trends. Ein Rückblick. Der Löwer-Kommentar

FSonntag Cash Loewer005 CashFormat in Das war das Jahr 2016 für Sachwerte

„Die Vorteile der Regulierung und die Einsicht, dass die heutigen KVGen nicht für die Pleiten und Skandale früherer Fonds anderer Anbieter verantwortlich zu machen sind, haben sich auch 2016 nicht wirklich durchgesetzt.“

Q1: Solvium Capital bringt das erste Container-Direktinvestment mit einem Prospekt nach dem Vermögensanlagengesetz. Die HCI Capital AG schluckt das ehemalige Emissionshaus König & Cie und wenig später auch die Traditionsreederei Ernst Russ, deren Namen sie annimmt. Reconcept verkauft die hauseigene Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) an Xolaris und Xpecto.

Q2: Der Bundestag verabschiedet das erste Finanzmarkt-Novellierungsgesetz. Der Container-Anbieter Magellan Maritime Services stellt Insolvenzantrag. Die Bundesregierung beschließt die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes.

Q3: Die US-Vermögensanlage TSO-DNL Active Property wird mit einem gewaltigen Eigenkapital von 203 Millionen US-Dollar geschlossen. Das EU-Parlament schmettert die Verordnung der EU-Kommission zu Basis-Informationsblättern für „verpackte“ Anlage- und Versicherungsprodukte (PRIIPs) mit breiter Mehrheit ab. Das traditionsreiche Hamburger Emissionshaus Hansa Treuhand kündigt an, das Emissionsgeschäft aufzugeben.

Noch immer Schifffahrtskrise

Q4: Das Finanzministerium veröffentlicht den Entwurf für das Zweite Finanzmarkt-Novellierungsgesetz unter anderem zur Umsetzung der EU-Finanzmarktrichtlinie Mifid II. Die Oetker-Gruppe verkauft die Reederei Hamburg Süd an den dänischen Branchenprimus Møller-Maersk. Das erste Urteil im S&K-Prozess lautet auf fünf Jahre und drei Monate.

Das waren die wichtigsten Nachrichten der Sachwertbranche 2016 im Schnell-Durchlauf. Viel Positives war nicht dazwischen. Es ist noch einiges mehr passiert, doch wirklich vorangekommen ist der Markt im zu Ende gehenden Jahr nicht, jedenfalls nicht die alternativen Investmentfonds (AIF). Eher das Gegenteil.

So hat sich die Schifffahrtskrise, die schon seit 2008 schwer auf der Branche lastet, im Laufe des Jahres nochmals verschärf. Auch wenn schon seit geraumer Zeit ohnehin praktisch keine neuen Schiffsfonds mehr aufgelegt werden: Die Vertriebe müssen sich noch immer auf breiter Front gegenüber ihren Kunden für die Verluste der Altfonds rechtfertigen, können ihnen kaum mit neuen Produkten kommen und nicht wenige schlagen sich weiterhin mit Anlegeranwälten herum.

Seite 2: Erfolgsmeldungen Mangelware

Weiter lesen: 1 2 3

1 Kommentar

  1. Sehr geehrter Herr Löwer, vielen Dank für diese gelungene Zusammenfassung sowie für viele weitere gute Artikel und Denkanstöße. Frohe Weihnachten und guten Rutsch! Jan Coenen

    Kommentar von Jan Coenen — 19. Dezember 2016 @ 17:12

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Starkregen: So sind Gebäude und Hausrat versichert

Der Himmel öffnet die Schleusen und der Regen prasselt sintflutartig auf die Erde. In Teilen des Landes bringt Tief „Axel“ Starkregen mit sich, so der Deutsche Wetterdienst (DWD). Was das Wetterextrem ausmacht und wie Schäden versichert sind.

mehr ...

Immobilien

„Zur Miete wohnen ist rausgeschmissenes Geld“: Alle wollen ins Wohneigentum

Jeden Monat Geld auf die hohe Kante legen, um sich so schnell wie möglich nach Ausbildung oder Studium den Traum von den eigenen vier Wänden zu erfüllen? Studien zeigen: Die meisten jungen Leute wünschen sich eine eigene Immobilie und arbeiten zielstrebig darauf hin. Sebastian Flaith von der Bausparkasse Schwäbisch Hall analysiert die wichtigsten Studienergebnisse und stellt einen Vertreter der jungen Generation vor.

mehr ...

Investmentfonds

UniCommerz oder CommerzING? Oder was kommt als nächstes?

Nach den gescheiterten Fusionsbestrebungen zwischen der Commerzbank und der Deutschen Bank sind neue Gerüchte über eine mögliche Fusion von Commerzbank mit UniCredit bzw. ING aufgekommen. In seinem Gastbeitrag schreibt Alex Pelteshki, CoManager des Kames Strategic Global Bond Fonds, darüber, dass die Commerzbank eine radikale Lösung braucht. Was weniger eindeutig ist, ob eine dieser beiden Kombinationen sie erfüllen kann.

mehr ...

Berater

Was die Politik von guten Verkäufern im Außendienst lernen kann

Bereits zum neunten Mal wird in dieser Woche das Europäische Parlament gewählt. Dies erfolgt in Form einer Direktwahl in den 28 EU-Mitgliedstaaten vom 23. bis 26. Mai. Deutschland tritt am Sonntag und damit dem letzten Wahltag an die Urne. Zeit für einen Blick darauf, was Verkäufer längst über Kunden gelernt haben. Ein Gastbeitrag von Oliver Schumacher, Verkaufsexperte.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R: Vertriebshaftung wegen Anschreiben

Das Landgericht Berlin hat einen Finanzdienstleister zur Rückabwicklung der Investition eines Anlegers bei dem inzwischen insolventen Container-Anbieter P&R verurteilt. Zum Verhängnis wurde dem Vertrieb ein unbedachter Satz in einem Anschreiben.

mehr ...

Recht

Bundesrat sagt ja zu E-Scootern 
- Das müssen Sie beachten

E-Scooter liegen voll im Trend. Neben den USA haben viele europäische Länder die elektrischen Tretroller bereits zugelassen. Nun zieht Deutschland nach. Am 3. April dieses Jahres hatte das Bundeskabinett die Zulassung von Tretrollern mit Elektromotor beschlossen. Heute folgte der Bundesrat. Arag Rechtsexperte und Rechtsanwalt Tobias Klingelhöfer erklärt, worauf man als Fahrer zu achten hat.

mehr ...