Hahn startet Pluswertfonds 166

Die Hahn Gruppe aus Bergisch Gladbach hat über ihre Kapitalverwaltungsgesellschaft DeWert Deutsche Wertinvestment GmbH einen neuen Publikums-AIF aufgelegt.

Namensgeber und Vorstand der Hahn-Gruppe: Michael Hahn
Namensgeber und Vorstandsvorsitzender der Hahn-Gruppe: Michael Hahn

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht habe am 16. September die Vertriebsfreigabe erteilt, so eine Mitteilung des Unternehmens. Der alternative Investmentfonds (AIF) investiert demnach mit einem Gesamtvolumen von 17,3 Millionen Euro in einen 2015 errichteten und langfristig vermieteten Bauhaus-Baumarkt mit Gartencenter in Bonn. Die Mietfläche beträgt rund 10.700 Quadratmeter, so die Mitteilung. Der Mietvertrag läuft demnach bis zum Jahr 2030.

Das geplante Eigenkapital des Hahn Pluswertfonds 166 beträgt zehn Millionen Euro. Qualifizierte Privatanleger können sich mit einer Mindestsumme von 20.000 Euro plus fünf Prozent Agio an dem Publikums-AIF beteiligen. Die Fremdfinanzierungsquote beträgt 41 Prozent, bei einem anfänglichen Tilgungssatz von zwei Prozent.

Die anfängliche, ab 2017 geplante Ausschüttung liegt bei 5,25 Prozent pro Jahr und soll anteilig quartalsweise ausgezahlt werden. Die Laufzeit der Beteiligung ist bis Ende 2030 befristet. Als Verwahrstelle fungiert die Caceis Bank Deutschland. (sl)

Foto: Hahn Gruppe

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.