Anzeige
20. September 2017, 10:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Jamestown beendet Fonds 28

Der US-Immobilienfonds-Anbieter Jamestown löst seinen Fonds 28 nach kurzer Laufzeit mit einer zweistelligen Rendite für deutsche Anleger auf. Auch der Platzierungserfolg des aktuellen Fonds ist beachtlich.

Milk-studios in Jamestown beendet Fonds 28

Das letzte der drei Fondsobjekte: Das Geschäftshaus “Milk Studios” in New York.

Der Jamestown 28 war nach einer Mitteilung des Unternehmens bis Ende 2013 von über 7.500 Anlegern mit 384 Millionen US‑Dollar Eigenkapital ausgestattet worden und hatte drei Investitionsobjekte erworben. Zwei davon waren bereits verkauft worden.

Aus dem Verkauf des Bürokomplexes Lantana in Santa Monica erhielten die Anleger Mitte Dezember 2016 50 Prozent des Eigenkapitals zurück und Ende Mai 2017 weitere 47 Prozent aus dem Verkauf des Immobilienportfolios Millennium. Aus dem dritten Investitionsobjekt, dem Geschäftshaus Milk Studios in New York, erhielten die Fondsanleger vor einigen Tagen die Schlusszahlung von 23,85 Prozent des investierten Eigenkapitals, so die Mitteilung.

Über eine halbe Milliarde US-Dollar für Fonds 30

Daraus ergibt sich ein Überschuss von 15,85 Prozent über das investierte Eigenkapital inklusive Agio. Hinzu kommen einer mittleren Fondslaufzeit von 3,19 Jahren ab 1. Januar 2014 jährliche Ausschüttungen von 5,25 Prozent bezogen auf das jeweils investierte Eigenkapital. Aus Verkaufsgewinn und jährlichen Ausschüttungen errechnet sich ein Gesamtergebnis von durchschnittlich 10,21 Prozent pro Jahr vor Steuern.

Bis Ende 2017 steht noch der Fonds Jamestown 30 zur Zeichnung offen, den das Unternehmen vor fast genau einem Jahr in die Platzierung gegeben hat. Bisher haben sich daran rund 9.000 Anleger mit über 500 Millionen US-Dollar Eigenkapital beteiligt, so die Mitteilung. Die ersten Investitionen werden in den nächsten Monaten erwartet. (sl)

Foto: Jamestown

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 07/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebsrente – Wandelanleihen – Ferienimmobilien – Family Offices

Ab dem 21. Juni im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Regierung will Renten in Deutschland absichern

Die Rentner in Deutschland sollen durch eine milliardenschwere Reform vor zu geringen Altersbezügen geschützt werden. Besonders die Renten von Müttern und Vätern sowie jene von krankheitsbedingten Frührentnern sollen aufgebessert werden.

mehr ...

Immobilien

Diese Filialbanken bieten die besten Baufinanzierungskonditionen

Dank des Niedrigzinses sind die Finanzierungsbedingungen für den Immobilienkauf noch günstig, jedoch nicht bei allen Filialbanken. Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat untersucht, welche Banken die besten Kreditkonditionen gewähren.

mehr ...

Investmentfonds

Argentinien: Probleme trotz IWF-Kredit

Der IWF-Kredit hat die argentinischen Märkte stabilisiert, aber die Probleme des Landes bleiben bestehen. Welche Herausforderungen die Wirtschaft in den nächsten Monaten überwinden muss und was das für Anleger bedeutet: Gastbeitrag von Rob Drijkoningen, Neuberger Berman

mehr ...

Berater

Sachwerte: So tickt der Vertrieb

Cash. hat in Kooperation mit dem Asset Manager Dr. Peters Group eine groß angelegte Umfrage zum Status und den Perspektiven im Vertrieb von Sachwertanlagen durchgeführt. Manche der Ergebnisse waren zu erwarten, andere sind durchaus überraschend.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Head of Research and Strategy bei Thomas Lloyd

Die ThomasLloyd Group hat ihr Management-Team erweitert: Nick Parsons ist seit Juni am Hauptsitz in London als Head of Research and Strategy tätig und in dieser Rolle auch Chefvolkswirt der Investment- und Beratungsgesellschaft.

mehr ...

Recht

Erbbaurecht: Alternative zum Kauf eines Baugrundstücks

Kommunen, Kirchen und Stiftungen vergeben häufig Erbbaurechte. Als “Eigentum auf Zeit” können diese gerade für junge Familien mit wenig Eigenkapital eine Alternative zum Kauf eines Baugrundstücks darstellen. Die Hamburgische Notarkammer erklärt.

mehr ...