7. Februar 2017, 11:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Patrizia kauft Objekt für weiteren Publikums-AIF

Die Patrizia Immobilien AG hat für einen weiteren Immobilienfonds für Privatanleger ein Büro- und Geschäftshaus in Mainz erworben. Der alternative Investmentfonds (AIF) soll noch im ersten Halbjahr 2017 auf den Markt kommen.

PATRIZIA Mainz Malakoff-Passage in Patrizia kauft Objekt für weiteren Publikums-AIF

Das Objekt liegt direkt am Rheinufer

Das fünfgeschossige Gebäude beherbergt auf einer Gesamtmietfläche von rund 48.000 Quadratmetern Büros, Arztpraxen und Tageskliniken, Einzelhandel, Gastronomie sowie Theater- und Freizeiteinrichtungen, teilt das Unternehmen mit. Verkäufer ist demnach die UBS Real Estate GmbH. Über den Verkaufspreis sei Stillschweigen vereinbart worden.

„Die Kombination aus diversifiziertem Nutzungsmix sowie attraktivem Mietermix in sehr guter zentraler Lage und einer langfristigen durchschnittlichen Restlaufzeit der Mietverträge bietet gute Voraussetzungen für ein nachhaltiges Investment“, erläutert Joachim Fritz, Geschäftsführer der Patrizia Grundinvest.

Das Objekt liegt am Rand der historischen Altstadt direkt am Rheinufer, wurde 1997 auf einem rund 22.000 Quadratmeter großen Grundstück errichtet und verfügt über mehr als 800 Tiefgaragenstellplätze. Zu den Hauptmietern gehören unter anderem das Land Rheinland-Pfalz, die Deutsche Bahn, das Bundesamt für Güterverkehr, die Allianz, Kimberly Clark, die CBS Cologne Business School, die Restaurantkette Vapiano und der Einzelhändler Rewe, so die Mitteilung.

„Für den mittlerweile sechsten Publikums-AIF der Patrizia Grundinvest wollen wir ein Eigenkapital von rund 64 Millionen Euro bei privaten Anlegern einsammeln, für die jährliche Auszahlungen von durchschnittlich 5,0 Prozent vor Steuern prognostiziert sind“, kündigt Andreas Heibrock, Geschäftsführer der Patrizia Grundinvest, an. Vorgesehen ist eine Fondslaufzeit von zunächst rund zehn Jahren. Der Einstieg ist ab 10.000 Euro möglich. Die Auflage soll noch in der ersten Hälfte des Jahres 2017 erfolgen. (sl)

Foto: Patrizia

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Coronapandemie: Deutsche sammeln Pfunde

Die Coronakrise schlägt den Deutschen nicht nur auf die Psyche. Eine Auswertung von Risikolebensversicherungsinteressenten durch Check24 zeigt, dass die Bundesbürger in den Wochen des Shutdowns Pfunde gesammelt haben. Besonders gehamstert hat die Gruppe der 31- bis 40-jährigen.

mehr ...

Immobilien

Quadoro kauft zwei Objekte in Finnland für offenen Fonds

Quadoro Investment GmbH, die Kapitalverwaltungsgesellschaft des offenen Publikumsfonds Quadoro Sustainable Real Estate Europe Private (Sustainable Europe), hat zwei Büroimmobilien in Tampere/Finnland für den Fonds erworben.

mehr ...

Investmentfonds

Goldpreisboom: Wie sich der Preis des Edelmetalls 2021 entwickelt

Thorsten Polleit, Chefvolkswirt Degussa Goldhandel, kommentiert die aktuelle Entwicklung von Gold, Silber und Co. und gibt einen Ausblick für 2021.

mehr ...

Berater

Hanse Merkur führt Beratungsnavigator für Makler ein

Medienbruchfreie digitale Unterstützung im Vertriebsalltag: Die Hanse Merkur stellt unabhängigen Vermittlern eine voll digitalisierte Abwicklungs-Lösung von der Angebotserstellung bis zum Antragsversand ohne Medienbrüche zur Verfügung. Die Einführung des Beratungsnavigators ist eine Antwort auf die gestiegenen Anforderungen an die technischen Prozesse im vertrieblichen Alltag von Maklern und Mehrfachagenten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vier weitere Kitas für Spezialfonds

Nach dem vor sechs Monaten erfolgten Ankauf eines in Sachsen gelegenen Portfolios von Kindertagesstätten hat die Warburg-HIH Invest Real Estate in Nordrhein-Westfalen (NRW) vier Kitaprojektentwicklungen erworben. Zwei weitere Ankäufe sind in konkreter Planung.

mehr ...

Recht

Homeoffice steuerlich absetzen: Das sind die Voraussetzungen

Viele von uns haben in den letzten Wochen und Monaten coronabedingt statt wie gewohnt im Büro in ihrer Wohnung gearbeitet. Für manche ist und wird das Arbeiten von zu Hause sogar der neue Standard. Spätestens mit Abgabe der Steuererklärung 2020 wird sich deshalb für viele die Frage stellen, ob und in welchem Umfang die Kosten für das Homeoffice abziehbar sind. Worauf dabei geachtet werden sollte, erläutert im Folgenden der Immobilienverband IVD.

mehr ...