Anzeige
15. Januar 2018, 11:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die Investment-AG: Eine Alternative?

HTB hat in der vergangenen Woche den Vertrieb des ersten geschlossenen AIF im Mantel einer Aktiengesellschaft gestartet. Was ist davon zu halten? Der Löwer-Kommentar

 in Die Investment-AG: Eine Alternative?

“Die KG ist in den Augen vieler Anleger und Vermittler weiterhin negativ vorbelastet, die AG nicht.”

Zwei mögliche Rechtsformen erlaubt das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) für geschlossene alternative Investmentfonds (AIFs): Die Investment-Aktiengesellschaft (AG) und die Investment-Kommanditgesellschaft (KG).

Mit Ausnahme einer wieder zurückgezogenen Emission der Deutschen Bank im Jahr 2016 waren bislang alle Publikums-AIFs KG-Fonds, an denen sich die Anleger – durchweg über einen Treuhänder – als Kommanditisten einer GmbH & Co. KG beteiligen. Nun bringt die HTB aus Bremen die erste Investment-AG. Der Anleger wird Aktionär.

Zunächst ist festzuhalten: Die HTB Erste Immobilien Investment AG ist im Kern ein geschlossener Publikums-AIF wie jeder andere auch. Ein riesiges Investitionsvolumen, das nicht selten mit einer AG in Verbindung gebracht wird, ist ebenso wenig vorgesehen wie eine Börsennotierung.

Fondsvolumen im üblichen Rahmen

Geplant ist ein Fondsvolumen von 50 Millionen Euro Eigenkapital. Das ist nicht wenig, bleibt aber absolut in dem üblichen Rahmen für Publikums-AIFs. Auch das Investitionsvorhaben ist durchaus AIF-like: HTB will die Hälfte des Kapitals wie mit seinen bisherigen Fonds (mittelbar) am Zweitmarkt investieren und den Rest direkt in Immobilien.

Wie bei einem KG-AIF gibt es eine Kapitalverwaltungsgesellschaft, Anlagebedingungen, eine Verwahrstelle und einen Investitionsplan. Der Prospekt sieht zwar etwas anders aus, weil HTB neben dem KAGB auch das Wertpapierprospektgesetz berücksichtigen musste. Letztlich hat er aber die gleichen inhaltlichen Elemente und ist mit 96 Seiten sogar vergleichsweise schlank.

Der wesentliche Unterschied zu einem KG-AIF ist tatsächlich nur die rechtliche Hülle. Hier sieht HTB unter anderem Vorteile durch die leichtere Abwicklung und eine höhere Transparenz der AG. So ist der Zeichnungsprozess wesentlich einfacher als bei einer KG: Der Anleger unterschreibt eine Aktienorder, die Aktien werden über seine Bank in das Depot eingebucht. Fertig.

Seite 2: Treuhänder entfällt

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset – Kfz-Policen – Immobilieninvestments – Ruhestandsplanung

Ab dem 13. September im Handel.

Jubiläumsheft

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Zukunft der Versicherungsbranche + Unangenehme Wahrheiten: Vermittlerzahlen täuschen

Versicherungen

Arbeitskraftabsicherung: Das große Paradoxon

Die Arbeitswelt verändert sich rasant. Flexibilität, Bereitschaft zu lebenslangem Lernen und eine robuste Gesundheit sind wichtige Voraussetzungen für ein erfolgreiches Berufsleben. Eine aktuelle Studie von Gothaer und F.A.Z.-Institut zeigt nun, wie groß bei den Bürgern die Ängste sind, beruflich ins Aus zu geraten.

mehr ...

Immobilien

Kräftiges Auftragsplus für die Baubranche im Juli

Die Auftragsbücher der Baufirmen in Deutschland sind weiter gut gefüllt. Im Juli des laufenden Jahres verzeichnete das Bauhauptgewerbe real – also in konstanten Preisen – 2,7 Prozent mehr Bestellungen als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte.

mehr ...

Investmentfonds

DJE Kapital erweitert Vorstand

Thorsten Schrieber (53) wird zum 1. Oktober dieses Jahres Mitglied des Vorstands des Pullacher Vermögensverwalters DJE Kapital AG. Damit erweitert er das DJE-Management-Team, bestehend aus dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Jens Ehrhardt, dem stellvertretenden Vorsitzenden Dr. Jan Ehrhardt, Dr. Ulrich Kaffarnik sowie Peter Schmitz.

mehr ...

Berater

Data Science Experten als Rückgrat der Finanzrevolution

Billy Beane und Peter Brand waren es, die in den “Moneyball Years“ die Major League Baseball nachhaltig auf den Kopf stellten, indem sie Sportler-Daten in bislang unbekanntem Ausmaß sammelten und analysierten. Auch in der Finanzindustrie spielen Data Science Experten eine Schlüsselrolle.

Gastbeitrag von Alexander Schlomberg und Arne Hosemann, Expertlead

mehr ...

Sachwertanlagen

Kitas für die Zahnarzt-Renten

Die Kölner Omega Immobilien Kapitalverwaltungs AG hat einen geschlossenen Spezial-AIF aufgelegt, der mit einem Investitionsvolumen von rund 55 Millionen Euro in Kindertagesstätten (Kitas) im Rheinland investiert. Der Fonds hat nur einen einzigen Anleger.

mehr ...

Recht

Plausibilitätsprüfung! Unbegrenztes Haftungsrisiko für Vermittler?

Anlagevermittler sehen sich vor Gericht nicht selten dem Vorwurf ausgesetzt, sie hätten die Plausibilität des Prospekts nicht geprüft. Wo sind die Grenzen und wie können Vermittler Pflichten reduzieren?

mehr ...