Anzeige
15. Januar 2018, 11:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die Investment-AG: Eine Alternative?

HTB hat in der vergangenen Woche den Vertrieb des ersten geschlossenen AIF im Mantel einer Aktiengesellschaft gestartet. Was ist davon zu halten? Der Löwer-Kommentar

 in Die Investment-AG: Eine Alternative?

“Die KG ist in den Augen vieler Anleger und Vermittler weiterhin negativ vorbelastet, die AG nicht.”

Zwei mögliche Rechtsformen erlaubt das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) für geschlossene alternative Investmentfonds (AIFs): Die Investment-Aktiengesellschaft (AG) und die Investment-Kommanditgesellschaft (KG).

Mit Ausnahme einer wieder zurückgezogenen Emission der Deutschen Bank im Jahr 2016 waren bislang alle Publikums-AIFs KG-Fonds, an denen sich die Anleger – durchweg über einen Treuhänder – als Kommanditisten einer GmbH & Co. KG beteiligen. Nun bringt die HTB aus Bremen die erste Investment-AG. Der Anleger wird Aktionär.

Zunächst ist festzuhalten: Die HTB Erste Immobilien Investment AG ist im Kern ein geschlossener Publikums-AIF wie jeder andere auch. Ein riesiges Investitionsvolumen, das nicht selten mit einer AG in Verbindung gebracht wird, ist ebenso wenig vorgesehen wie eine Börsennotierung.

Fondsvolumen im üblichen Rahmen

Geplant ist ein Fondsvolumen von 50 Millionen Euro Eigenkapital. Das ist nicht wenig, bleibt aber absolut in dem üblichen Rahmen für Publikums-AIFs. Auch das Investitionsvorhaben ist durchaus AIF-like: HTB will die Hälfte des Kapitals wie mit seinen bisherigen Fonds (mittelbar) am Zweitmarkt investieren und den Rest direkt in Immobilien.

Wie bei einem KG-AIF gibt es eine Kapitalverwaltungsgesellschaft, Anlagebedingungen, eine Verwahrstelle und einen Investitionsplan. Der Prospekt sieht zwar etwas anders aus, weil HTB neben dem KAGB auch das Wertpapierprospektgesetz berücksichtigen musste. Letztlich hat er aber die gleichen inhaltlichen Elemente und ist mit 96 Seiten sogar vergleichsweise schlank.

Der wesentliche Unterschied zu einem KG-AIF ist tatsächlich nur die rechtliche Hülle. Hier sieht HTB unter anderem Vorteile durch die leichtere Abwicklung und eine höhere Transparenz der AG. So ist der Zeichnungsprozess wesentlich einfacher als bei einer KG: Der Anleger unterschreibt eine Aktienorder, die Aktien werden über seine Bank in das Depot eingebucht. Fertig.

Seite 2: Treuhänder entfällt

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 07/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebsrente – Wandelanleihen – Ferienimmobilien – Family Offices

Ab dem 21. Juni im Handel.

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Riester-Rente: IVFP empfiehlt dringende Optimierung

Die Neuabschlüsse bei der Riester-Rente sinken schon seit Jahren beständig. Professor Michael Hauer, Geschäftsführer des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) empfiehlt daher “dringend Riester zu optimieren – es wird höchste Zeit.”

mehr ...

Immobilien

Spezialfonds von Real I.S investiert in Frankfurt

Der Asset Manager Real I.S. hat das Büroensemble “Upper Westend Carree” in der Frankfurter Innenstadt für den Spezial-AIF “BGV VII Europa” erworben. Das Objekt umfasst rund 7.000 Quadratmeter Bürofläche und ist vollvermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Handelsstreit: EU reagiert mit Gegenzöllen

Die Europäische Union (EU) und US-Präsident Donald Trump konnten sich nicht einigen. Nachdem die USA beschlossen haben, ab Juli Zölle auf Aluminium und Stahl zu erheben, reagiert die EU mit Zöllen auf Produkte wie Whiskey und Erdnussbutter. Das bedeutet, dass beide Seiten verlieren.

mehr ...

Berater

Kreissparkasse Köln dampft Filialnetz weiter ein

Angesichts des Trends zum Online-Banking streicht die Kreissparkasse Köln ihr Filialnetz weiter zusammen. 45 Standorte sollen künftig zusammen gelegt oder durch Selbstbedienungs-Stellen ersetzt werden, teilte die Sparkasse am Donnerstag mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Warnung vor Forderungsausfällen bei zwei UDI-Emissionen

Zwei Emittenten von Vermögensanlagen der Nürnberger UDI warnen in Pflichtmitteilungen vor dem möglichen Ausfall von Forderungen und entsprechenden Folgen für die Anleger. Der Grund ist in beiden Fällen der gleiche.

mehr ...

Recht

Steuerdeals bei Immobilienkäufen werden eingedämmt

Umstrittene Geschäfte, mit denen Unternehmen bei Immobilienkäufen hohe Steuerzahlungen umgehen können, sollen in Deutschland etwas eingedämmt werden. Das teilte Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) am Donnerstag mit.

mehr ...