Anzeige
8. Januar 2018, 15:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fairvesta geht an Private-Equity-Fonds aus Jersey

Über einen von ihr verwalteten Fonds hat die ActivumSG Capital Management Ltd. (ASG), ein Spezialist für Turnaround Management mit Fokus auf die Märkte Deutschland und Spanien, die Fairvesta-Gruppe aus Tübingen übernommen.

Knoll-017-Kopie2 in Fairvesta geht an Private-Equity-Fonds aus Jersey

Otmar Knoll: “Der richtige Zeitpunkt, die Fairvesta an den idealen Partner weiterzugeben.”

Der ActivumSG Fund V hat Fairvesta von der Familie Knoll erworben, die das Unternehmen im Jahr 2002 gründete, teilt ASG mit. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden.

Otmar Knoll, bislang Handlungsbevollmächtigter von Fairvesta, hatte den Verkauf – ohne Nennung des neuen Eigentümers – schon kurz vor Weihnachten in einer persönlichen Nachricht an Geschäftspartner und Mitarbeiter angekündigt.

Die ASG ist nach eigener Darstellung ein Immobilienfondsmanager mit Sitz in Jersey, der in Deutschland und Spanien investiert. Die Unternehmensgruppe wurde 2007 von Saul Goldstein gegründet und verfügt derzeit über ein Team mit 36 Mitarbeitern in Europa. ASG verwaltet derzeit fünf geschlossene Immobilienfonds mit ursprünglichen Eigenkapitalzusagen über insgesamt 1,5 Milliarden Euro.

Die Fonds investieren in Immobilien und Immobilienunternehmen, die aus Sicht von ASG über erhebliches Potenzial verfügen, welches durch die Arbeit der lokalen Teams gehoben wird. Das Unternehmen unterliegt der Aufsicht durch die Jersey Financial Services Commission und wird in Deutschland von der in Berlin ansässigen ActivumSG Advisory GmbH beraten.

“Ähnlicher Investmentansatz wie ASG”

Stefan Mohr, Head of Corporate Real Estate der ActivumSG Advisory GmbH sagt: “Durch diese Transaktion gelingt uns der Schritt in das Segment Immobilien Assetmanagement. Mit der Fairvesta erwerben wir ein attraktives Unternehmen, das einen ähnlichen Investmentansatz verfolgt wie ASG. Unser Ziel ist es, mit unserer Expertise das Wachstum der Fairvesta voranzubringen.“

Der ASG-Mitteilung zufolge hat Fairvesta derzeit rund 800 Millionen Euro Assets under Management und verwaltet 14 Immobilienfonds für rund 18.000 Privatanleger aus Europa. Das Portfolio umfasst demnach rund 150 Gebäude in deutschen Städten und Kleinstädten, hauptsächlich Büro- und Einzelhandels-Immobilien.

Weiterhin Fairvesta-Fonds für Privatanleger

„Für mich und meine Frau ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt, die Fairvesta an den idealen Partner weiterzugeben und so die Zukunft für unser Lebenswerk zu sichern“, sagt Otmar Knoll. Er zieht sich mit dem Verkauf operativ vollständig aus dem Unternehmen zurück, so die ASG-Mitteilung. Auch nach dem Erwerb werde Fairvesta weiter unabhängig mit einem eigenständigen Managementteam am Markt agieren.

Richard Wartenberg, Head of Real Estate der ActivumSG Advisory GmbH, sagt: „Die Akquisition wird Fairvesta auf ein neues Level bringen, weil wir unser institutionelles Know-how sowie unser strategisches Asset Management und damit die Erfahrung mit komplexen Objekten und anspruchsvollen Mietern ins Unternehmen einbringen. Unser Ziel ist es, die Performance der Fonds zu fördern, für private Anleger attraktive Produkte im deutschen Immobilienmarkt zu konzipieren und damit das bisherige Wachstum der Fairvesta Gruppe noch einmal zu forcieren“ (sl)

Foto: Thomas Bernhardt 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

OVB will Expansion und Wachstum vorantreiben

Die OVB Holding AG präsentierte ihren Aktionären auf der Hauptversammlung eine gute vertriebliche Entwicklung und einen planmäßigen Ergebnisverlauf. »Bei der Strategieumsetzung erreichten wir im Jahr 2018 wichtige strategische Fortschritte. Unser Ziel ist es, neue Ertragschancen zu erschließen und unsere Marktposition in Europa weiter auszubauen«, sagt Mario Freis, Vorstandsvorsitzender der OVB Holding AG.

mehr ...

Immobilien

Die Versprechen der Angela M. auf dem Deutschen Mietertag

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel versicherte den 550 Delegierten der örtlichen Mietervereine auf dem Deutschen Mietertag in Köln, bezahlbares Wohnen stehe ganz oben auf der Tagesordnung der Bundesregierung. Ordnungsrechtliche Maßnahmen gegen überhöhte Mieten seien notwendig, „weil wir der Probleme sonst nicht Herr werden.“

mehr ...

Investmentfonds

DWS: Berichte über eine Schwäche des US-Arbeitsmarkts sind stark übertrieben

Zurzeit richten sich wieder einmal alle Augen auf die amerikanische Zentralbank. Deren Ankündigung, drei Jahre nach Beginn der Zinserhöhungen eine Pause einzulegen, trug im Januar 2019 maßgeblich zur Trendwende an den Märkten bei. Als Anfang Mai die erwartete Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China ausblieb und die Märkte daraufhin mit erneuten Kursverlusten reagierten, waren es wieder die Worte von Zentralbankern, die für Beruhigung sorgten.

mehr ...

Berater

Urlaub: So kommen Sie sicher ans Ziel

Wenn die Deutschen verreisen, ist das Auto ihr liebstes Verkehrsmittel. 2018 fuhren 41,7 Prozent damit in den Urlaub. Wenn das Urlaubsziel nicht gerade um die Ecke liegt und Kinder an Bord sind, kann die Anfahrt schnell zur Nervenprobe werden. Wie Sie sicher ankommen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds-HV: Aktionäre stimmen für weiteren Wachstumsschub

Mit einer Präsenz von rund 78 Prozent des Grundkapitals wurden auf der Hauptversammlung der Lloyd Fonds AG alle Beschlüsse zu den 12 Tagesordnungspunkten mit Zustimmungsquoten über 98 Prozent gefasst.

mehr ...

Recht

BFW: Enteignete Unternehmen bauen nicht

Berlin hatte vor einigen Tagen, wie von uns berichtet, als erstes Bundesland die Enteignung von Wohneigentum angekündigt. Aufgrund akuten Wohnungsmangels ist das Thema in den letzten Wochen ganz oben auf der Agenda. Nun meldet sich der auch BFW Landeverband Berlin/Brandenburg dazu und warnt davor, große private Wohnungsunternehmen zu enteignen.

mehr ...