Wealthcap verkauft Objekt aus dem HFS Deutschland 10

Der Asset Manager Wealthcap aus München hat das Einkaufscenter „Das Schloss“ in Berlin-Steglitz aus dem Fonds HFS Deutschland 10 an Deka Immobilien verkauft. Über das Ergebnis für die Anleger schweigt sich das Unternehmen aber aus.

„Das Schloss“ war eines von drei Objekten des HFS Deutschland 10.

„Das Schloss“ verfügt über eine vermietbare Fläche von rund 42.000 Quadratmetern sowie 564 Parkplätze, teilt Wealthcap mit. Das Shopping-Center ist demnach nahezu vollvermietet und verfügt über einen vielfältigen Mietermix aus Unternehmen wie Media Markt, H&M, Anson’s und Rewe.

Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Auch über das Ergebnis für die Anleger enthält die Mitteilung keine konkreten Informationen. Auf Nachfrage teilt ein Sprecher lediglich mit, es werde „ein durchaus erfreuliches Ergebnis werden“.

Fondsvolumen 678 Millionen Euro

Laut Performance-Bericht 2015 (seitdem erstellt Wealthcap keine solchen Berichte mehr) wurde der HFS Deutschland 10 im Jahr 2005 aufgelegt und verfügte über ein Gesamtinvestitionsvolumen von 678 Millionen Euro bei einem Eigenkapital von 344 Millionen Euro. Es handelt sich also um einen sehr großen Fonds. „Das Schloss“ war eines von drei Objekten (plus zwei Wohngebäude).

Die Anleger, die sich in zwei Varianten an dem Fonds beteiligen konnten, haben demnach bis 2015 Ausschüttungen von insgesamt 46,75 beziehungsweise 42,25 Prozent ihrer Einlage erhalten. Laut Jahresabschluss 2016 betrug die Abfindung für Anleger, die zum Jahresende 2016 gekündigt haben, im Schnitt 125,7 Prozent der Zeichnungssumme.

Am Zweitmarkt wurden die beiden Anteilsklassen zuletzt im Juli 2018 mit 143,5 beziehungsweise 138 Prozent des Nominalkapitals gehandelt. Der Fonds war also schon vor dem Verkauf des „Schlosses“ recht erfolgreich. (sl)

Foto: Wealthcap

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.