20. August 2018, 13:40
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Weitere Zweitmarkt-Schuldverschreibung von Secundus

Die Secundus Erste Beteiligungsgesellschaft mbH emittiert das „SubstanzPortfolio 3“. Investiert wird unter anderem in Zweitmarktanteile der Anlageklassen Immobilien, Schiffe, Flugzeuge, Erneuerbare Energien und Private Equity/Infrastruktur.

JNH-2 13x18 in Weitere Zweitmarkt-Schuldverschreibung von Secundus

Jörg Neidhart, Secundus Advisory: “Das SubstanzPortfolio 3 richtet sich an erfahrene private, semi-institutionelle und institutionelle Anleger.”

Die Renditeerwartung der als “Gewinnschuldverschreibung” bezeichneten Emission über die gesamte Laufzeit liege bei etwa 8,0 Prozent pro Jahr nach Kosten und vor Steuern, teilt die Secundus Advisory GmbH aus Hamburg mit. Das geplante Emissionsvolumen beträgt bis zu 20 Millionen Euro. Die Mindestanlage liegt bei 5.000 Euro.

Der Schwerpunkt der Investitionen werde in den Bereichen Immobilien und Schiffe liegen. Mehr als 15 Beteiligungen in den Segmenten Immobilien, Schiffe, Flugzeuge und Infrastruktur wurden der Mitteilung zufolge bereits angebunden. Von den mehr als 5.500 Beteiligungsgesellschaften in diversen Assetklassen, die aktuell auf dem Zweitmarkt handelbar sind, sieht Secundus etwa 1.000 grundsätzlich als Investment geeignet.

Geplante Laufzeit bis 2025

Investoren sollen nach der Platzierungsphase konzeptgemäß jährliche Auszahlungen in Höhe von 3,5 Prozent pro Jahr bekommen. Darüber hinausgehende Erträge werden wieder angelegt. 2025 oder spätestens nach Ablauf zweier Verlängerungsoptionen von jeweils einem Jahr sollen die Anleger eine Schlusszahlung erhalten.

Bis zur vollständigen Rückzahlung ihres eingesetzten Kapitals zuzüglich einer Verzinsung von 5,0 Prozent jährlich stehen den Anlegern alle Erträge nach Kosten zu. Von darüber hinaus gehenden Überschüssen erhält der Investment Advisor 30 Prozent. Die Auszahlungen unterliegen der Abgeltungssteuer.

Vertrieb nur über KWG-Institute

Für den Vertrieb der Schuldverschreibungen ist eine Erlaubnis nach Paragraf 32 KWG erforderlich. Für freie Freie Vermittler bietet sich die NFS Netfonds AG als Haftungsdach an. „Das SubstanzPortfolio 3 richtet sich an erfahrene private, semi-institutionelle und institutionelle Anleger, die ihr Portfolio durch lukrative Sachwertinvestments ergänzen wollen“, so Secundus-Geschäftsführer Jörg Neidhart.

Die beiden 2015 beziehungsweise 2016 emittierten Vorgängerprodukte SubstanzPortfolio 1 und 2 sind der Mitteilung zufolge vollständig investiert und haben bis heute jedes Jahr höhere Auszahlungen als prognostiziert geleistet. (sl)

Foto: Secundus

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Concordia Versicherungen leiten Vorstandswechsel ein

Bei den Concordia Versicherungen kündigt sich für 2020 ein Führungswechsel an: Nach über 25 Jahren, davon 18 Jahre an der Spitze der Concordia, wird Dr. Heiner Feldhaus zum 29. Februar 2020 die Leitung des Konzerns übergeben und sich in den Ruhestand verabschieden.

mehr ...

Immobilien

Wo Düsseldorf Köln beim Immobilienkauf abhängt – und umgekehrt

Welche rheinische Großstadt liegt beim Immobilienkauf vorne: Düsseldorf oder Köln? Der Baufinanzierer Hüttig & Rompf analysiert in seinem neuen Marktreport „Immobilienfinanzierung Köln / Düsseldorf“ die typischen Käufer in beiden Städten. 
mehr ...

Investmentfonds

Moventum: Defensivere Ausrichtung der Portfolios

Moventum Asset Management richtet seine Portfolios angesichts der steigenden Risiken defensiver aus. Das wurde nach der quartalsweisen Asset-Allokation-Konferenz beschlossen. „Die Weltwirtschaft wächst langsamer, das Risiko einer Rezession hat signifikant zugenommen“, sagt Sascha Werner, Portfoliomanager bei Moventum AM.

mehr ...

Berater

Zinstief drückt Bankgewinne – womöglich Strafzinsen für mehr Kunden

Das Zinstief wird zur Dauerbelastung für Deutschlands Banken und Sparkassen – und könnte bald auch zu Lasten von mehr Kunden gehen. Ein weiterer Rückgang der Gewinne der Institute in den nächsten Jahren sei “sehr wahrscheinlich”, stellten die Finanzaufsicht Bafin und die Deutsche Bundesbank am Montag fest.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

ifo Institut sieht Licht und Schatten im Klimapaket

Das ifo Institut sieht im Klimapaket Licht und Schatten. Die CO2-Bepreisung über Zertifikate sei der richtige Weg. Die Vorgabe von festen CO2-Preisen bis 2025 sei jedoch mit einem funktionierenden Zertifikatesystem unvereinbar. Ein Kommentar von Clemens Füst, Präsident des ifo Instituts.

mehr ...